1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anwaltspostfach BeA: Geheimhaltung…

Ich stelle mir gerade vor

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich stelle mir gerade vor

    Autor: Schmax 10.09.18 - 15:55

    Ich stelle mir gerade vor, dass ein Urteil in einem langwierigen und teurem Prozess mit vielen Gutachten etc gefällt wird, und die unterliegende Partei legt Einspruch mit dem Hinweis ein, dass die Kommunikation über dieses "Postfach" nicht sicher sei.
    Wenn das Gericht dem Einspruch und der Argumentation folgt, müssten dann nicht alle bis dahin gefällte Urteile, bei dem über BeA kommuniziert wurde, hinfällig sein?

  2. Re: Ich stelle mir gerade vor

    Autor: Seismoid 10.09.18 - 16:19

    Auch wenn oft ein andersweitiger Ruf herrscht, würde ich doch davon ausgehen, dass man da eher pragmatisch handeln würde. Urteile werden übrigens nicht einfach so "hinfällig" wenn sie einmal rechtsgültig wurden.

  3. Re: Ich stelle mir gerade vor

    Autor: ashahaghdsa 11.09.18 - 09:03

    Wenn ich das Deutsche Recht richtig im Kopf habe, dann zieht die Argumentation aber nur, wenn man auch glaubhaft beweisen kann, dass sich das BeA nachteilig auf den Prozess ausgewirkt hat. Und das dann in jedem Einzelfall. Abstraktes "hätte sich auswirken können" reicht normalerweise nicht.

  4. Re: Ich stelle mir gerade vor

    Autor: emuuu 11.09.18 - 09:14

    Schmax schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich stelle mir gerade vor, dass ein Urteil in einem langwierigen und teurem
    > Prozess mit vielen Gutachten etc gefällt wird, und die unterliegende Partei
    > legt Einspruch mit dem Hinweis ein, dass die Kommunikation über dieses
    > "Postfach" nicht sicher sei.
    > Wenn das Gericht dem Einspruch und der Argumentation folgt, müssten dann
    > nicht alle bis dahin gefällte Urteile, bei dem über BeA kommuniziert wurde,
    > hinfällig sein?

    Das ist eher im amerikanischen Recht verankert. Da verlierst du ja auch dein Recht an einen Patenten, wenn du sie nicht verteidigst. Und der Schadensersatz bei Zivilverfahren wird per Würfelglück bestimmt (1. Würfel ist ein W20 für die ersten (beiden Ziffern) zweiter ein W6 der 2x 3-6 hat und die Nullen bestimmt).

    tl;dr: Ein Urteil könnte nur dann gekippt werden, wenn du nachweisen kannst, dass vertrauliche Daten über das Bea geleakt wurden UND dies eine Auswirkung auf das Verfahren hatte. In der Praxis ist dieser Nachweis eher schwer zu führen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LBS Westdeutsche Landesbausparkasse, Münster
  2. Limbach Gruppe SE, Heidelberg
  3. Diehl Metering GmbH, Ansbach/Nürnberg, Bazanowice (Polen)
  4. Simovative GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Daily Black Deals, u. a. Lexar 128GB SSD für 19,49€, HP Pavilion x360 Convertible für 583...
  2. (u. a. iRobot Roomba Saugroboter für 271,97€, LG OLED65B9DLA für 1.656,19€, Apple AirPods Pro...
  3. 183,99€ (inkl. 10€ Direktabzug)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom, Vodafone: Wenn LTE schneller als 5G ist
Telekom, Vodafone
Wenn LTE schneller als 5G ist

Dynamic Spectrum Sharing erlaubt 5G und LTE in alten Frequenzbereichen von 3G und DVB-T. Doch wenn man hier nur LTE einsetzen würde, wäre die Datenrate höher.
Ein Bericht von Achim Sawall

  1. Telekom Große Nachfrage nach Campusnetzen bei der Industrie
  2. Redbox Vodafone stellt komplettes 5G-Netz in einer Box vor
  3. 5G N1 Telekom erweitert massiv das 5G-Netz mit Telefónica-Spektrum

Mehrwertsteuersenkung: Worauf Firmen sich einstellen müssen
Mehrwertsteuersenkung
Worauf Firmen sich einstellen müssen

Wegen der Mehrwertsteuersenkung müssen viele Unternehmen in kürzester Zeit ihre Software umstellen. Alle möglichen Sonderfälle müssen berücksichtigt werden, der Aufwand ist enorm.
Von Boris Mayer

  1. Raumfahrt Vega-Raketenstart während Corona-Ausbruchs verschoben
  2. Corona Google und Microsoft starten Weiterbildungsprogramme
  3. Kontaktverfolgung Datenschützer kritisieren offene Gästelisten

Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
Laravel/Telescope
Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
  2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
  3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"