1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Energietechnik: Die Verlockung der…

Motoreffizienz vergessen

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Motoreffizienz vergessen

    Autor: Tommy Nightmare 13.09.18 - 09:10

    Benzinmotoren haben können die chemische Energie bestenfalls zu 15% in kinetische Energie umwandeln. Elektromotoren haben dagegen eine Effizienz von mindestens 90%. Ein Akku unter Berücksichtigung der Effizienz plötzlich eine Energiedichte von 18% und nicht 3%

  2. Re: Motoreffizienz vergessen

    Autor: deserr 13.09.18 - 09:56

    Tommy Nightmare schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Benzinmotoren haben können die chemische Energie bestenfalls zu 15% in
    > kinetische Energie umwandeln. Elektromotoren haben dagegen eine Effizienz
    > von mindestens 90%. Ein Akku unter Berücksichtigung der Effizienz plötzlich
    > eine Energiedichte von 18% und nicht 3%

    Das stimmt so aber nicht, du wirfst da gerade Dinge zusammen, die keinen Einfluss aufeinander haben. Nur, dass der jeweils angeschlossene Verbraucher die Energiegichte des Speichers nicht verändert, es ändert sich nur die Effizienz insgesamt. Die Energiedichte des Akkus ändert sich nicht, wenn ich einen Elektromotor, eine Lampe oder eine Heizung anschließe. Einzig die Effizienz des Systems ändert sich, die Energiedichte bleibt gleich, da hiermit nur die gespeicherte Energie in Bezug auf die Größe des Speichers angegeben wird, völlig unabhängig von der entnommenen Energie.

  3. Re: Motoreffizienz vergessen

    Autor: colon 13.09.18 - 10:05

    Nein, die liegen über 15%.

    Ich denke zwar zu wissen was du mit der prozentualen Energiedichte meinst aber es ist unschön ausgedrückt.

    Was wohl gemeint sein wird ist das man effektiv nicht die selbe Energiedichte wie Benzin benötigt um die gleiche Energie aus dem Motor rauszubekommen da Elektromotoren effizienter sind.

  4. Re: Motoreffizienz vergessen

    Autor: Frank Wunderlich-Pfeiffer 13.09.18 - 11:50

    Erster Absatz: "In der Theorie könnten sie Energiedichten von fünf Kilowattstunden pro Kilogramm erreichen. Sie wären damit vergleichbar mit Benzin, wenn man bedenkt, dass Elektromotoren mehr als die doppelte Effizienz von Verbrennungsmotoren haben."

    Frank Wunderlich-Pfeiffer (Twitter: @FrankWunderli13) - als freier Journalist bei Golem.de unterwegs - Countdown Podcast zur Raumfahrt @countdown_pod oder https://countdown.podigee.io/

  5. Re: Motoreffizienz vergessen

    Autor: solaris1974 14.09.18 - 09:05

    Die durchschnittliche Effizienz eines

    Benzinmotors in einem pkW hat 12%
    Dieselmotors in einem PkW hat 15-16%.

    Das hat NICHTS mit Grenzwirkungsgraden von stationär betriebenen Dieselmotoren mit Wärmenutzung von 42% zu tun!

  6. Re: Motoreffizienz vergessen

    Autor: Eheran 14.09.18 - 10:28

    Diese Zahlen kannst du sicherlich irgendwie belegen?
    Wiki:
    >herkömmliches Fahrzeug mit Benzinmotor einen durchschnittlichen Wirkungsgrad von 20 % an.

    Die genannten 42% werden übrigens auch in einem (nicht stationären) Auto ohne Nutzung der Wärme erreicht.

  7. Re: Motoreffizienz vergessen

    Autor: sg-1 16.09.18 - 10:22

    > Die genannten 42% werden übrigens auch in einem (nicht stationären) Auto
    > ohne Nutzung der Wärme erreicht.

    Diese Zahlen kannst du sicherlich irgendwie belegen?
    42% sind utopisch bei einem nicht stationären auto im Praxistest. Dazu darf man auf keinen fall vom Maximalwirkungsgrad bei optimalen Bedingungen ausgehen. den erreicht man nur selten / wenn überhaupt

  8. Re: Motoreffizienz vergessen

    Autor: Eheran 16.09.18 - 11:53

    >Diese Zahlen kannst du sicherlich irgendwie belegen?
    .... mit dem Link?

    >Dazu darf man auf keinen fall vom Maximalwirkungsgrad bei optimalen Bedingungen ausgehen.
    Aber genau um den geht es doch?! Er hat einen 5-zeiligen Beitrag, auf den ich antworte. Muss ich ernsthaft zitieren, damit klar ist, dass seine maximal 42% die selben 42% sind, die ich als zu gering betrachte?

    Zur Sicherheit zitiere ich jetzt hier von deinen 3 Zeilen die entsprechenden Punkte...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  2. CureVac AG, Tübingen bei Stuttgart
  3. Stadt Hildesheim, Hildesheim
  4. LEICHT Küchen AG, Waldstetten

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme