Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vodafone Deutschland: Erste Docsis-3…

"ein router für scheuer"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "ein router für scheuer"

    Autor: jake 13.09.18 - 14:02

    ist es auf dem foto das linke, tablet-artige oder das rechte, pokal-artige gerät?

  2. Re: "ein router für scheuer"

    Autor: asa (Golem.de) 13.09.18 - 14:07

    Ich tippe auf das linke

  3. Re: "ein router für scheuer"

    Autor: Mad79 13.09.18 - 14:28

    Andreas Scheuer ist der rechts auf dem Bild.
    Das Pokal-artige Gerät ist also der Router. Das andere ist einfach nur ein Tablet.
    Wahrscheinlich der neue "Standard Router" von Vodafone. Auf jeden Fall kein 6591 von AVM.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.09.18 14:33 durch Mad79.

  4. Re: "ein router für scheuer"

    Autor: rv112 14.09.18 - 09:39

    Auf jeden Fall Schrott wie alle Kabelrouter. Warum stellt man nicht einfach ein TC4400 Modem und gut ist?

  5. Re: "ein router für scheuer"

    Autor: Test_The_Rest 14.09.18 - 11:52

    Ich weiß nicht, aber ich denke, für die Mehrzahl der Kabelnutzer sind die Standardkabelrouter kein Schrott.

    Und Nerds können sich jederzeit etwas Anderes organisieren.

    Anfangs war ich von der Connect Box auch nicht überzeugt, aber für den üblichen Hausgebrauch ist die völlig in Ordnung.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt, Nürnberg
  2. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Potsdam
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. STI Freight Management GmbH, Duisburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 119,90€
  3. ab 225€
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sechs Airpods-Konkurrenten im Test: Apple hat nicht die Längsten
Sechs Airpods-Konkurrenten im Test
Apple hat nicht die Längsten

Nach dem Klangsieger und dem Bedienungssieger haben wir im dritten Test den kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel mit der weitaus besten Akkulaufzeit gefunden. Etwas war aber wieder nicht dabei: die perfekten True Wireless In-Ears.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Operation 13: Anonymous wird wieder aktiv
    Operation 13
    Anonymous wird wieder aktiv

    Mehrere Jahre wirkte es, als sei das dezentrale Kollektiv Anonymous in Deutschland eingeschlafen. Doch es bewegt sich etwas, die Aktivisten machen gegen Artikel 13 mobil - auf der Straße wie im Internet.
    Von Anna Biselli


      Einfuhrsteuern: Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?
      Einfuhrsteuern
      Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?

      Bei einem No-Deal-Brexit könnten viele britische Produkte teurer und schwerer lieferbar werden - auch der populäre Bastelrechner Raspberry Pi. Mit genauen Prognosen tun sich deutsche Elektronikhändler derzeit schwer, doch decken sie sich schon vorsorglich mit den Komponenten ein.
      Ein Bericht von Friedhelm Greis

      1. UK und Gibraltar EU-Domains durch Brexit doch wieder in Gefahr

      1. Mobilfunk: Unionsfraktion will staatliche Gesellschaft gegen Funklöcher
        Mobilfunk
        Unionsfraktion will staatliche Gesellschaft gegen Funklöcher

        Die Mobilfunk-Infrastrukturgesellschaft (MIG) soll Standorte in Regionen errichten, in denen entweder keiner der drei Anbieter ein Netz betreibt oder aber nur ein Netz präsent ist. Die Firmen sollen dies nutzen, um Funklöcher zu schließen.

      2. Epic Games: Exklusivspiele und 100 Millionen US-Dollar für Entwickler
        Epic Games
        Exklusivspiele und 100 Millionen US-Dollar für Entwickler

        GDC 2019 Bislang nur für die PS4 erhältliche Spiele wie Detroit Become Human erscheinen exklusiv im Epic Games Store, ebenso wie das nächste Werk von Obsidian. Seine Einnahmen will das Unternehmen im großen Stil für unabhängige Projekte bereitstellen.

      3. Cisco: Das Webex der Zukunft unterhält sich mit Mitarbeitern
        Cisco
        Das Webex der Zukunft unterhält sich mit Mitarbeitern

        In einem Blog-Eintrag berichtet Cisco von seinen Absichten, die Interaktion mit dem Konferenzsystem Webex künftig natürlicher zu gestalten. Das bedeutet Sprachsteuerung und Gesichtserkennung - und parallel dazu das Sammeln vieler Daten.


      1. 18:22

      2. 18:20

      3. 17:26

      4. 16:48

      5. 16:40

      6. 16:38

      7. 16:20

      8. 16:00