Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobilfunklücken: "Ich werde fast…

100% brauchen wir nicht. 98% reichen auch. kwt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 100% brauchen wir nicht. 98% reichen auch. kwt

    Autor: nightmar17 17.09.18 - 10:10

    In den letzten Wäldern brauchen wir nicht unbedingt Empfang.

  2. Re: 100% brauchen wir nicht. 98% reichen auch. kwt

    Autor: Michael H. 17.09.18 - 10:24

    Ist es nicht gerade da, wo keine Menschenseele vorbeikommt, notwendiger um Hilfe zu rufen, da dich auch niemand schreien hört?

  3. Re: 100% brauchen wir nicht. 98% reichen auch. kwt

    Autor: Pitstain 17.09.18 - 10:30

    Sehe ich auchso, man braucht keine 100%! Und wer das sagt hat andere Hintergedanken!
    Vorallem sollte trotzdem die Strahlenbelastung immer mit berücksichtigt werden, wie gesagt früher gab es immer Aufschreie und heute sind die Leute so Gehirngewaschen und Systemsklaven geworden, das nur noch dauernd Empfang, rumdillern am Handy und andere Online Suchtgewohnheiten dies reduzieren und überdecken. Clever gemacht von der Industrie, muß man schon sagen! ;)
    Wenn jetzt wieder die Pseudobeführworter kommen mit der Sonne und andern Quark, sag ich nur, denkt auch an die Umwelt, das machen nämlich die wenigsten. Selbst wenn der Mensch es besser verträgt, die Frage ist wie reagieren Pflanzen, Tiere und hier auch die Insekten. Vielleicht kommen die Bienenprobleme auch nicht von Pestiziden sondern von der Strahlung usw. alles Dinge an die kaum einer denkt. Hauptsache man kann im Wald auf sein Rotzhandy schauen!! Was für absolute Deppen sind die meisten Deutschen geworden und lassen sich hier bevormunden und verführen hoch Drei! :D

    Und ich sage jetzt wieder, irgendwann gibt es die Idee, wenigstens Strahlungsarme Gebiete anzubieten für Urlaub und Erholung gegen viel Geld und sei es nur für die Aluhut Träger.
    Genauso würde ich als Bundesland gebiete anbieten die strahlungsarm sind und dann voll damit Werben wie absolutes Erholungsgebiet usw. die Urlauber werden irgendwann in scharren dahinkommen, ihr werdet sehen.
    Schaut euch die ganzen "Befindlichkeitsstörungen" der Einwohner an, die jedes Jahr zunehmen. (Online)Stress, Industriessen, Dauerstrahlung uvm. sind die Ursachen. Mal sehen wie das in einigen Jahren aussieht oder weitergeht!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln
  3. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen
  4. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

  1. Daybreak Games: Planetside Arena will Battle Royale mit Klassen und Jetpacks
    Daybreak Games
    Planetside Arena will Battle Royale mit Klassen und Jetpacks

    Der Actionklassiker Planetside bekommt mit Arena einen neuen Ableger. Das Programm für Windows-PC setzt auf Battle Royale mit drei Klassen und weitere Modi. In einem davon bekämpfen sich zwei Teams aus jeweils 250 Teilnehmern - später sollen sogar insgesamt 1.000 Kämpfer mitmachen können.

  2. Firmware-Update: Philips macht die Hue-Lampen praktischer
    Firmware-Update
    Philips macht die Hue-Lampen praktischer

    Philips hat ein Firmware-Update für die Hue-Lampen verteilt. Damit merken sich die Lampen die zuletzt gewählte Farbe und Helligkeit. Bisher gingen die Hue-Lampen immer mit einer nicht änderbaren Standardeinstellung an, wenn sie einmal komplett vom Strom genommen wurden.

  3. Microsoft 365: Windows-10-Abo kommt wohl auch für private Nutzer
    Microsoft 365
    Windows-10-Abo kommt wohl auch für private Nutzer

    Derzeit sucht Microsoft nach einem Produkt-Manager, der in einem neuen Team für eine an Endkunden gerichtete Microsoft-365-Option arbeitet. Damit könnten Kunden in Zukunft auch privat Windows 10 und Office 365 zu einem monatlichen Preis mieten, was bisher Unternehmen vorbehalten ist.


  1. 10:46

  2. 10:31

  3. 10:16

  4. 10:03

  5. 09:35

  6. 09:11

  7. 07:45

  8. 07:31