Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neue Vorabversion von Windows…

Windows Vista Beta 2 - dreimal fetter installiert und grottenlahm

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Windows Vista Beta 2 - dreimal fetter installiert und grottenlahm

    Autor: Hansi Ball 19.07.06 - 13:02

    Mei, mei, die Vista Beta Zwei:
    Macht sich gleich mal mit fast

    7 GB auf der Platte breit und legt by default ein

    1,3 GB grosses Swapfile an (bei 512 MB RAM).

    Noch bevor auch nur die erste kleine Applikation installiert ist ist dieses

    Swapfile auch schon mit 360 MB in Nutzung. Hat man 4-5 Kleinigkeiten wie Adobe reader oder Irfanview installiert werden bei völliger Ruhe des PC und ohne eine laufende Applikation ausser den OS-eigenen, daraus sofort

    660-700 MB.


    Die Geschwindigkeit sinkt bei solcher Resourcennutzung natürlich auf ein Drittel dessen, was der gleiche PC unter XP bietet. Was Vista mehr kann als XP habe ich bisher nicht herausgefunden (nutze es seit 2 Wochen testweise).

    OpenGL hinkt oder Applikationen frieren ein.

    Immerhin: Sonst läuft es stabil.
    Ist ja auch erst eine Beta.

    Vorläufiges Fazit: Bietet das Gleiche wie XP auf einem PC den es noch nicht gibt. Bunt kann man übrigens genau so abstellen wie bei XP. Macht es aber auch nicht schneller.

    Nachtrag: Der verwendete PC hat eine AMD barton 2600 CPU, 512 MB DDR 400, Graka ATI Radeon 9800 pro - alle Hardware entspricht gehobenem Mittelklassestandard von vor 2 Jahren. Solche PCs gehören heute noch nicht zu den Lahmsten und entsprechen etwa dem Allerweltsstandard.

    XP rast darauf geradezu

    Treiber- oder Installationsprobleme gab es übrigens keine.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OMICRON electronics GmbH, Klaus (Österreich)
  2. HYDRO Systems KG, Biberach
  3. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden
  4. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€ (zzgl. Versand)
  2. 204,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

  1. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  2. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  3. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.


  1. 14:28

  2. 13:20

  3. 12:29

  4. 11:36

  5. 09:15

  6. 17:43

  7. 16:16

  8. 15:55