1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Neuer Masterplan…

Das Problem ist hausgemacht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Problem ist hausgemacht

    Autor: Harddrive 20.09.18 - 12:01

    Jahrelang wurde die Energiewende eher stiefmütterlich behandelt und bestenfalls bei Presseterminen toll darüber geredet, was man alles machen wolle. Aber um das Problem mit den geringen Verkaufszahlen bei den E-Autos zu beseitigen, muss man keine Sonderkomission einberufen oder eine teure Studie finanzieren, sondern muss einfach nur mal auf die Bedenken der Leute hören. Da werden dann die meisten sagen, dass sie Angst um die Reichweite haben. Also löst man das Problem, indem man die Ladeinfrastuktur schnell flächendeckend ausbaut. Die E-Autos kommen dann schon fast von alleine. Denn ich würde mir auch kein E-Auto kaufen, wenn ich jedes Mal, wenn ich eine längere Tour machen will, erstmal schauen müsste wo ich alles meinen Akku wieder laden kann.
    Wenn man es dann noch schafft einen weltweiten Standard für einen Ladestecker zu schaffen, dann dürften die meisten Bedenken der Menschen schon aus der Welt geschafft sein.

    Dummerweise arbeitet die Regierung nicht auf dieses Ziel hin, sondern tut gar nichts und hofft, dass sich alles von selber erledigt. Dann braucht man sich aber nicht zu wundern, wenn die eigenen Ziele nicht erreicht wurden. Das ist ungefähr so, als würde sich ein Marathonläufer nach dem Startschuß erstmal auf die Parkbank setzen und hoffen, dass er von Zauberhand von alleine im Ziel ankommt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Beratung & Support für Baustellen und Konzernstandorte (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  2. System Engineer (m/w/d) im Bereich Linux
    DIEHL Informatik GmbH, Nürnberg
  3. IT-Administrator (w/m/d)
    Caesar & Loretz GmbH, Hilden
  4. IT-Serviceverantwortliche*r für den Bereich Netzwerk
    Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V., München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 629,99€
  2. 629,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Förderung von E-Autos und Hybriden: Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?
    Förderung von E-Autos und Hybriden
    Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?

    Ein E-Auto ist in der Anschaffung teurer als ein konventionelles. Käufer können aber Zuschüsse bekommen. Wir beantworten zehn wichtige Fragen dazu.
    Von Werner Pluta

    1. Lordstown Chefs von Elektro-Truck-Firma nach Betrug zurückgetreten
    2. Elektromobilität Rennserie E1 zeigt elektrisches Schnellboot
    3. Elektromobilität Green-Vision gibt Akkus aus Elektroautos neuen Zweck

    Kia EV6: Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse
    Kia EV6
    Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse

    Mit einer 800-Volt-Architektur und Ladeleistungen von bis zu 250 kW fordert Kias neues Elektroauto EV6 nicht nur Tesla heraus.
    Ein Hands-on von Franz W. Rother

    1. Elektroauto Der EV6 von Kia kommt im Herbst auf den Markt
    2. Elektroauto Kia zeigt unverhüllte Fotos des EV6
    3. Elektroauto Kia veröffentlicht erste Bilder des EV6