Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geforce RTX 2080 (Ti) im Test…

"HDMI 2.1 wurde zu spät spezifiziert"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "HDMI 2.1 wurde zu spät spezifiziert"

    Autor: Jad 19.09.18 - 20:58

    Nein. Mit Sicherheit nicht. Erstens ist Nvidia Mitglied im HDMI-Forum und wusste ganz genau, was da kommt, zweitens gibt es die finalen Specs seit November 2017.

    Der einzige Grund, warum Nvidia kein HDMI 2.1 verwendet, ist: Dieser Standard sieht Variable Refresh Rates für Spiele vor und damit müsste Nvidia quasi Freesync unterstützen. Das wäre das Ende für die G-Sync-Monitore mit Wucherpreisen, an denen Nvidia so gut verdient.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.09.18 21:01 durch Jad.

  2. Re: "HDMI 2.1 wurde zu spät spezifiziert"

    Autor: ms (Golem.de) 23.09.18 - 16:34

    Der Chip war lange vor November 2017 fertig ... trotz Mitglied ist es da ggf schwierig mit der Implementierung - auf jeden Fall fehlt HDMI 2.1 ^^

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  3. Re: "HDMI 2.1 wurde zu spät spezifiziert"

    Autor: Sharra 23.09.18 - 17:39

    Wenn sie heute liefern können (die Karten sind im Laden) ist der Chip selbst vor etwa einem Jahr finalisiert worden. Wenn zu diesem Zeitpunkt noch nicht final klar war, dass es keine Änderungen mehr gibt, baut man sowas nicht in ein fertiges Produkt ein, weil man sonst evtl. damit auf die Schnauze fällt.

  4. Re: "HDMI 2.1 wurde zu spät spezifiziert"

    Autor: L_M_A_O 24.09.18 - 10:08

    Immerhin kann man die Variable Refresh Rate später implementieren, Microsoft hat es mit der Xbox One X auch hinbekommen und das Design dürfte dort noch viel älter sein:
    https://youtu.be/e0XMQMKk_II?t=3m9s

    Angeblich soll ja nächstes Jahr schon der Turing Shrink kommen, mal gucken ob dann HDMI 2.1 dabei ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.09.18 10:12 durch L_M_A_O.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IAV GmbH, Berlin, München, Gifhorn, Chemnitz
  2. VALEO GmbH, Erlangen
  3. VALEO GmbH, Friedrichsdorf
  4. Topos Personalberatung Hamburg, Nordrhein-Westfalen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,19€
  2. 2,19€
  3. 3,74€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Orico Enclosure im Test: Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick
Orico Enclosure im Test
Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick

Wer eine ältere NVMe-SSD über hat, kann diese immer noch als sehr schnellen USB-Stick verwenden: Preiswerte Gehäuse wie das Orico Enclosure nehmen M.2-Kärtchen auf, der Bridge-Chip könnte aber flotter sein.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Server Supermicro mit Chassis für 40 E1.S-SSDs auf 2 HE
  2. Solid State Drive Longsys entwickelt erste SSD nur mit chinesischen Chips
  3. SSDs Samsung 970 Pro mit 2TB und WD Blue 3D mit 4TB

  1. Ursula von der Leyen: Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin
    Ursula von der Leyen
    Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

    Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.

  2. Kryptowährung: Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen
    Kryptowährung
    Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen

    Facebooks geplante Digitalwährung Libra kommt in der Politik nicht gut an. Bei einer Anhörung vor dem US-Senat verteidigt Facebook-Manager David Marcus die Währung. Bundesregierung und Bundesbank wollen sie lieber verhindern.

  3. PC Engine Core Grafx: Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an
    PC Engine Core Grafx
    Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an

    In Europa heißt sie PC Engine Core Grafx Mini, für Japan und die USA hat Konami andere Namen und ein anderes Design. Die Retrokiste soll im März 2020 mit rund 50 vorinstallierten Spielen erscheinen. Der Kauf in Deutschland läuft minimal komplizierter ab als üblich.


  1. 20:10

  2. 18:33

  3. 17:23

  4. 16:37

  5. 15:10

  6. 14:45

  7. 14:25

  8. 14:04