Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone Xs Max im Test: Das Smartphone…

Einfach länger nutzen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einfach länger nutzen

    Autor: sp1derclaw 21.09.18 - 12:54

    Ich selbst empfinde den Preis auch etwas überhöht, habe mir jedoch eines bestellt, da ich die Nutzungsdauer auf 3 Jahre verlängern werde. Das scheint mir gut machbar, da die Smartphones wohl erstmal keine großen Sprünge mehr machen werden und Apple die älteren iPhones vorbildlich mit Softwareupdates versorgt. Schwachsinn ist bei diesen Preisen natürlich, jedes Jahr zuzuschlagen. So verbrennt man dann tatsächlich jede Menge Geld.

  2. Re: Einfach länger nutzen

    Autor: synapse' 21.09.18 - 13:03

    Ich steige jetzt auch nach 4 Jahren vom iPhone 6 aufs XS um.

    Mein iPhone 6 (1x Akkutausch, selbst durchgeführt) verwende ich (iOS Dev) weiter mit dem neuesten iOS als Entwicklergerät.

    Auf 4+ Jahre gerechnet sind es mir die 1150¤ wert :).

  3. Re: Einfach länger nutzen

    Autor: honna1612 21.09.18 - 16:35

    Kognitive dissonanz nenne ich soetwas. Irrational wenn man soviel geld ausgibt um mit 15% schneller die schnellste hardware für die nächsten 3 monate zu haben aber es dann 3-4 Jahre nutzen muss.

  4. Re: Einfach länger nutzen

    Autor: synapse' 21.09.18 - 16:41

    Was schlägst du vor? Alle 0,5-2 Jahre ein neues Billig-Phone?
    Die Umwelt wird's dir danken ;).

    Ich gebe gerne viel Geld aus, wenn weiß, dass ich ein zuverlässiges Gerät habe, mit dem ich die nächsten 4 Jahre versorgt bin.

    Die 15% schneller beziehen sich auf den Vorsprung zur Vorgängergeneration, nicht auf die Billig-Konkurrenz. Diesen Vorsprung nehme ich gerne mit, um über die geplanten 4 Nutzungsjahre noch genug Headroom an Leistung zu haben.

  5. "auf 3 Jahre"

    Autor: miauwww 21.09.18 - 16:44

    Versteh ich nicht. Warum nutzt Du ein Gerät nicht so lange, bis es nicht mehr nutzbar ist?

  6. Re: Einfach länger nutzen

    Autor: lieblingsbesuch 22.09.18 - 05:48

    Und warum nicht einfach ein günstiges Android genau so lang nutzen? Die schönrechnerei wird auch immer absurder hier

  7. Re: Einfach länger nutzen

    Autor: Crossfire579 22.09.18 - 10:28

    Traurig, wer so viel geld für sein Smartphone ausgibt. Ich habe gerechnet in den letzten Jahren je 80¤ im Jahr an meinem Gerät verloren mit Wiederverkauf, ihr 200¤, wobei euer Smartphone spätestens nach einem Jahr veraltet war.
    Bei Smartphones sind die benefits bei den extrem teuren Flaggschiffgeraten so gering, dass es sich schlicht nicht lohnt ein solches zu kaufen. Ich nehme ein halbwegs aktuelles Gerät, packe das Rom und die Spielereien meiner Wahl drauf und verkaufe es einfach wieder, wenn ich günstig an ein Gerät mit Mehrwert komme.

    Wer sich die Geräte kaufen will kann das gerne machen, es macht aber sowohl nicht wirtschaftlich als auch aus Sicht der Nachhaltigkeit und auch nicht aus Sicht der Userexperience einen Sinn.

  8. Re: Einfach länger nutzen

    Autor: knabba 22.09.18 - 10:45

    Blödsinn jeder muss selbst wissen wofür er Geld rausballert. Der eine kauft ein Telefon der andere ballert es für Nutten raus und wieder ein anderer unterstützt Ärzte ohne Grenzen. Jeder wie er mag.

  9. Re: Einfach länger nutzen

    Autor: PineapplePizza 22.09.18 - 10:56

    synapse' schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was schlägst du vor? Alle 0,5-2 Jahre ein neues Billig-Phone?

    0,5 würde sich nicht lohnen.

    Mein erstes Chinaphone hat 2 Jahre gehalten. Akku hat sich gebläht - Ersatzakku zu teuer.

    Somit wurde ein Neukauf fällig obwohl die Leistung noch mehr als ausreichend war.

    > Die Umwelt wird's dir danken ;).

    Leider hat jedes Smartphone nicht nur eine andere Akkuform sondern auch andere Akku-Kontakte... gäbs wenigstens einen Standard zur Position der Kontakte und zur Akku-Form an den Ecken/Kanten, könnte man wahrscheinlich viel mehr kompatible Modelle finden (3.7V haben sie alle). Aber nein man muss speziell nen Akku für "sein" Smartphone finden und wenn das dann eben nicht DAS Mainstream-Topmodell ist kann sein daß man leer ausgeht.

    Der wechselbare Akku ist somit dann nur noch bei der Entsorgung sinnvoll, bei fest verbauten Akkus hat man das Problem, wie kriegt man da jetzt die Batterie raus.

    > Ich gebe gerne viel Geld aus, wenn weiß, dass ich ein zuverlässiges Gerät
    > habe, mit dem ich die nächsten 4 Jahre versorgt bin.

    Das ist auch okay, wenn es Apple sein muss und du z.B. geschäftlich drauf angewiesen bist, also mehr damit machst als... Pokemons fangen.

    Ich bin was Smartphones angeht, kein Power-User. Meistens habe ich eh eine Tastatur unter den Fingern und richtigen PC mit Internetanschluss, was brauche ich da ein Smartphone? Meines liegt 99% der Zeit ungenutzt herum.

    Und unterwegs macht das Billigphone alles was ich brauche... GPS Navigation, Internet, Telefon, genug CPU + RAM für offene Apps - und das alles um 100¤ nicht >1000¤ Wahnsinn.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 22.09.18 10:58 durch PineapplePizza.

  10. Re: Einfach länger nutzen

    Autor: neocron 24.09.18 - 02:33

    honna1612 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kognitive dissonanz nenne ich soetwas.
    Dunning-Kruger-Effekt, nenne ich soetwas ...

  11. Re: Einfach länger nutzen

    Autor: neocron 24.09.18 - 02:43

    Crossfire579 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe gerechnet
    > in den letzten Jahren je 80¤ im Jahr an meinem Gerät verloren mit
    > Wiederverkauf
    schonmal daran gedacht, dass es Leute gibt, denen 200, 500 oder 1000 Euro fuer ein Smartphone weniger weh tun, als dir deine 80?

    > Wer sich die Geräte kaufen will kann das gerne machen, es macht aber sowohl
    > nicht wirtschaftlich als auch aus Sicht der Nachhaltigkeit und auch nicht
    > aus Sicht der Userexperience einen Sinn.
    Ich weiss nicht, welche Probleme man haben muss, um zu glauben, man koenne fuer andere entscheiden, was fuer diese wirtschaftlich, nachhaltig oder aus aus sonstigen Gruenden Sinn macht ...

  12. Re: Einfach länger nutzen

    Autor: IceMuffins 24.09.18 - 10:42

    lieblingsbesuch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und warum nicht einfach ein günstiges Android genau so lang nutzen? Die
    > schönrechnerei wird auch immer absurder hier

    Weil es
    1) nicht so lange supportet wird und
    2) nicht so lange so gut laufen wird.
    Und was "gut laufen" ist definiert jeder anders. Ich sehe viele Leute die zufrieden mit ihrem China-Handy sind, ich aber schon beim Zusehen Krämpfe bekomme.

    Wer soviel Geld für ein iPhone ausgeben möchte soll es tun, wem es das nicht wert ist soll es lassen. Verstehe immernoch nicht wieso einige unbedingt die Ausgaben anderer kommentieren müssen. Vielleicht können diese Leute mal eine Aufstellung all ihrer Ausgaben machen, habe da sicherlich auch den einen oder anderen Punkt zu bemängeln. :D

  13. Komische denkweise...

    Autor: Pecker 24.09.18 - 11:05

    sp1derclaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich selbst empfinde den Preis auch etwas überhöht, habe mir jedoch eines
    > bestellt, da ich die Nutzungsdauer auf 3 Jahre verlängern werde. Das
    > scheint mir gut machbar, da die Smartphones wohl erstmal keine großen
    > Sprünge mehr machen werden und Apple die älteren iPhones vorbildlich mit
    > Softwareupdates versorgt. Schwachsinn ist bei diesen Preisen natürlich,
    > jedes Jahr zuzuschlagen. So verbrennt man dann tatsächlich jede Menge Geld.

    du willst es 3 Jahre nutzen damit sich der Preis relativiert? Dann hast aber in 3 Jahren ein 3 Jahre altes Smartphone...
    Schlauer wäre es, sich jetzt das iPhone X aus dem letzten Jahr zu holen, welches fast für die Hälfte des Preises zu haben ist (besonders gebrauchte geräte) um dieses dann in 2 Jahren wieder zu verkaufen, um sich dann wieder ein vorjahresmodell zu kaufen!

  14. Re: Einfach länger nutzen

    Autor: bombinho 24.09.18 - 11:42

    IceMuffins schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil es
    > 1) nicht so lange supportet wird und
    Nur bei bestimmten Herstellern richtig

    > 2) nicht so lange so gut laufen wird.
    Schmarrn, wenn man von vornherein auf Merkmale, die einer Langlebigkeit zutraeglich sind, geachtet hat. Was soll an einem IPS Display eher kaputt gehen? Wechselbare Batterie?
    Performancemaessig sind die Steigerungen im noch messbaren Bereich angekommen.

    Da sehe ich eher potentielle Probleme bei Apples Umschwung auf OLED, gleichwohl sich dort Einiges getan hat in den letzten Jahren. Aber ich gehe davon aus, dass die Umorientierung, nicht ohne das Kundenwohl aus den Augen zu verlieren, erfolgt ist. Wobei man natuerlich auch als Kundenwohl betrachten kann, wenn der Kunde nach zwei Jahren ein Geraet mit einem deutlich besseren Display erwerben kann. Dazu muss man ja nicht notwendigerweise das neue Display verbessern, wenn sich das Alte verschlechtert hat.

    Genaugenommen hat man ja gar nicht die Wahl zwischen Android und Apple sondern zwischen all den verschiedenen Herstellern. Da kann man sich heraussuchen, was man fuer am Geeignetesten haelt. Apple hat eben dann als Feature ein anderes Betriebssystem und eine generell andere Philosophie, aber ansonsten kann ich ein Iphone auch nicht an die Wand lehnen und damit zur Dachrinne klettern oder sonst irgend etwas, was ich mit einem anderen Telefon nie machen koennte.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.09.18 11:44 durch bombinho.

  15. Re: Einfach länger nutzen

    Autor: ChMu 24.09.18 - 16:34

    bombinho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > IceMuffins schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weil es
    > > 1) nicht so lange supportet wird und
    > Nur bei bestimmten Herstellern richtig
    >
    Bei welchen nicht?
    Koenntest Du mal einen Hersteller nennen, der ein 5 Jahre, bald 6 Jahre altes Geraet (5S) mit neuester Software und OS ausstattet, gratis, welches zudem noch einen Leistungs Schub bringt? Oder auch “nur” 4 Jahre alte Geraete wie die Nachfolger dieses 5S? Oder SE?
    Genau, es gibt keinen. Nicht einen einzigen. Haengt also nicht vom Hersteller ab.

    Auch die neuen Android one Geraete (habe hier sowas, heute sehr gut, morgen?) sind auf EINEN BS upgrade gerechnet. Mein 8,1 wird 9.0 erhalten, naechsten Monat sagen sie. Das wars dann. Ich bezweifle das das Teil 2022 noch Land sieht.

  16. Re: Einfach länger nutzen

    Autor: Schnarchnase 24.09.18 - 18:34

    Jolla und die schaffen das als kleine Bude. Aber bei den Androiden hast du leider recht, eigentlich unfassbar.

  17. Re: Einfach länger nutzen

    Autor: thrust26 24.09.18 - 22:05

    Was spricht gegen CyanogenMod? Damit bekommst du auch jahrelang Updates.

  18. Re: Einfach länger nutzen

    Autor: Schnarchnase 24.09.18 - 22:19

    Vielleicht ja, vielleicht auch nicht. Nur weil du mal ein Update bekommen hast, heißt das nicht, dass du auch die nächsten Jahre welche bekommst. Das hängt stark von dem Gerät ab, manche werden lange unterstützt andere nicht.

  19. Re: Einfach länger nutzen

    Autor: thrust26 24.09.18 - 22:25

    Einfach darauf achten, dass man ein gängiges Gerät kauft. Dann ist die Community groß genug und die Updateversorgung sehr lange sichergestellt.

  20. Re: Einfach länger nutzen

    Autor: Schnarchnase 24.09.18 - 22:28

    Ich würde immer noch erwarten, dass der Hersteller das übernimmt und man nicht auf das Wohlwollen von ein paar Freiwilligen angewiesen ist. Ich will deren Arbeit nicht schmälern, ganz im Gegenteil, aber das muss ein Hersteller doch mit relativ überschaubarem Aufwand auch mit seinem Produktportfolio hinbekommen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Camelot ITLab GmbH, Mannheim, Köln
  2. Software AG, verschiedene Standorte
  3. Ziehm Imaging GmbH, Mitteldeutschland, Süddeutschland
  4. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 269,00€
  2. (u. a. Far Cry New Dawn für 19,99€, Ghost Recon Wildlands für 15,99€, Rayman Legends für 4...
  3. (u. a. PUBG für 13,99€, Final Fantasy XIV - Shadowbringers für 27,49€, Mordhau für 19,99€)
  4. 14,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Zeig's uns!
In eigener Sache
Zeig's uns!

Golem kommt zu dir: Golem.de möchte noch mehr darüber wissen, was IT-Profis in ihrem Berufsalltag umtreibt. Dafür begleitet jeder unserer Redakteure eine Woche lang ein IT-Team eines Unternehmens. Welches? Dafür bitten wir um Vorschläge.

  1. In eigener Sache Golem.de bietet Seminar zu TLS an
  2. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  3. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht

Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

CO2-Emissionen und Lithium: Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?
CO2-Emissionen und Lithium
Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?

In den vergangenen Monaten ist die Kritik an batteriebetriebenen Elektroautos stärker geworden. Golem.de hat sich die Argumente der vielen Kritiker zur CO2-Bilanz und zum Rohstoff-Abbau einmal genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Ari 458 Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
  2. Nobe 100 Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand
  3. Protean 360+ Neuer elektrischer Antrieb macht Kleinbusse extrem wendig

  1. Digitale Souveränität: Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran
    Digitale Souveränität
    Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran

    Aus Angst vor Industriespionage will die Bundesregierung eine Europa-Cloud - in Abgrenzung zu Anbietern wie Amazon, Microsoft und Google, die nach dem CLOUD-Act, den US-Behörden weitreichende Zugriffe auf die Daten geben müssen, auch wenn sie nicht in den USA gespeichert sind.

  2. 3G: Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben
    3G
    Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben

    Die Washington Post will Dokumente erhalten haben, die belegen sollen, dass Huawei ein Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet habe. Huawei hat dies dementiert.

  3. 5G-Media Initiative: Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz
    5G-Media Initiative
    Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz

    In einem Streit unter den Öffentlich-Rechtlichen wird dem Intendanten des Deutschlandradios erklärt, dass Rundfunk über 5G nicht einfach über die Netze der kommerziellen Betreiber ginge. Der Intendant hatte die Technik nicht ganz verstanden.


  1. 21:15

  2. 20:44

  3. 18:30

  4. 18:00

  5. 16:19

  6. 15:42

  7. 15:31

  8. 15:22