Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Online-Fahrzeugverfolgung…

Datenschutz ade!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Datenschutz ade!

    Autor: Watch Me! 24.01.05 - 11:40

    Na was da wohl aus dem Recht auf informationelle Selbstbestimmung wird. Zwar entfalten die Grundrechte keine unmittelbare Drittwirkung, jedoch ist die Datensammlung durch Dritte keineswegs ohne Schranken. Vor allem das Arbeitsrecht sollte hier einige Solleinbruchsstellen für dieses Grundrecht bieten.

    Lassen wir die Juristerei mal beseite. Es macht zwar in der Logistik entscheidend Sinn, zu wissen, was wann wo unterwegs ist, aber es öffnet auch Missbrauch Tür und Tor. So können die ohnehin schon überbelasteten Fahrern von ihren Chefs noch mehr unter Zeitdruck gesetzt werden. Und wer zahlt dann die Zeche: Der Autofahrer im Wrack zwischen Leitplanke und LKW

  2. Den letzten beißen die Hunde.

    Autor: Teletubi 24.01.05 - 14:50

    Watch Me! schrieb:
    So können die ohnehin
    > schon überbelasteten Fahrern von ihren Chefs noch
    > mehr unter Zeitdruck gesetzt werden. Und wer zahlt
    > dann die Zeche: Der Autofahrer im Wrack zwischen
    > Leitplanke und LKW

    Die Fahrer werden auf Schritt und Tritt verfolgt, jede Pause wird fernüberwacht vom Lohn abgezogen.
    Die Außendienstler werden den ganzen Tag - trotz Hungerlohn - von Termin zu Termin gejagt.

    Die hochverdienenden Fettsäcke sitzen im Büro am PC und testen laufend neue Methoden wie man das "Humankapital" (Fahrer und Außendienst) noch weiter auspressen kann.

    Womit wird eigentlich die Effektivität der Nieten in Nadelstreifen überwacht?
    Bei diesen Gehaltsgruppen ist der Leerlauf ja um ein vielfaches teurer, da muß man Hebel angesetzen.

    Es ist etwa so wie bei den Nebenverdiensten unserer Politiker.
    Dank Harz-4 wird das Einkommen der Wähler perfekt überwacht.

    Warum wird nicht Harz-4 zur Angabe der Politiker- Nebenverdienste eingesetzt? Das wäre doch sehr sinnvoll, denn ss gibt dafür bereits Formulare und ein EDV- System.

    Das Harz-4 Verfahren wurde von unseren Politikern zur Einkommenskontrolle des Volkes als Gesetz verabschiedet.
    Nun wollen die Urheber des Gesetzes für sich selbst Sonderrechte erhalten!
    Ich will als Wähler schließlich wissen vom wem mein Volksvertreter gesponsert wird.
    Eine Bananenrepublick kann man da nur sagen.

  3. Hunde, die bellen...

    Autor: ChrisRoloff 24.01.05 - 16:15

    Jede Firma hat natürlich das Recht zu überprüfen, ob die Angestellten ihre Leistung erbringen oder nicht.

    Dies mag durch Zeit- bzw. Projekterfassungssysteme bei "Sesselpupern" gelten oder halt durch diese mobileobject-Lösung (die auf der CeBIT 2004 auch schon vorgestellt wurde, nur unter anderem Namen... :-)) erfüllt sein.
    Ein Beispiel für Projekterfassungssysteme bei den sogenannten "Nieten im Nadelstreifen" ist z.B. Produra.

    Jetzt allen Frust über die Änderungen im deutschen Sozialsystem auf diesen Punkt zu reduzieren, ist ziemlich albern.

    Letztendlich kann man nur sagen: wer Geld verdienen möchte, muss halt was dafür tun. Such is life.
    Oder etwas deutlicher für die vorherigen Autoren: wer noch nie Nadelstreifen von innen gesehen hat, sollte sich nicht anmaßen, über die Arbeitsbelastung von Nadelstreifenträgern zu urteilen...

  4. Re: Datenschutz ade!

    Autor: Der Praktikant 19.04.05 - 10:26

    Wenn der Chef sehen kann wo seine Arbeiter sind und wie lange sie sich hinter dem Steuer oder auf den Beinen befinden dann könnendas auch andere (Kontroll)Organe. So sollte man bei diesem Thema die Juristerei eben nicht außer Acht lassen, gell!


    Watch Me! schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Na was da wohl aus dem Recht auf informationelle
    > Selbstbestimmung wird. Zwar entfalten die
    > Grundrechte keine unmittelbare Drittwirkung,
    > jedoch ist die Datensammlung durch Dritte
    > keineswegs ohne Schranken. Vor allem das
    > Arbeitsrecht sollte hier einige
    > Solleinbruchsstellen für dieses Grundrecht
    > bieten.
    >
    > Lassen wir die Juristerei mal beseite. Es macht
    > zwar in der Logistik entscheidend Sinn, zu wissen,
    > was wann wo unterwegs ist, aber es öffnet auch
    > Missbrauch Tür und Tor. So können die ohnehin
    > schon überbelasteten Fahrern von ihren Chefs noch
    > mehr unter Zeitdruck gesetzt werden. Und wer zahlt
    > dann die Zeche: Der Autofahrer im Wrack zwischen
    > Leitplanke und LKW


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  3. BWI GmbH, verschiedene Standorte
  4. BüchnerBarella Holding GmbH & Co. KG, Gießen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. PSN Card 20€ für 17,99€, Assassin's Creed Odyssey für 24,99€ und Tropico 6 für 31...
  2. (u. a. Fallout 4 GOTY für 26,99€ und Season Pass für 14,99€, Skyrim Special Edition für 17...
  3. (u. a. Logitech G910 + G402 für 99€ und ASUS Dual Radeon RX 580 OC + SanDisk SSD Plus 240 GB...
  4. (aktuell u. a. Corsair CX750 für 64,90€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

Linux: Wer sind die Debian-Bewerber?
Linux
Wer sind die Debian-Bewerber?

Nach schleppendem Beginn stellen sich vier Kandidaten als Debian Project Leader zur Wahl. Zwei von ihnen kommen aus dem deutschsprachigen Raum und stellen Golem.de ihre Ziele vor.
Von Fabian A. Scherschel

  1. Betriebssystem Debian-Entwickler tritt wegen veralteter Werkzeuge zurück
  2. Linux Debian-Update verhindert Start auf ARM-Geräten
  3. Apt Bug in Debian-Paketmanager feuert Debatte über HTTPS an

  1. Google Earth: Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren
    Google Earth
    Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren

    Zur Nationalpark-Gedenkwoche in den USA ermöglicht es Google, über Google Earth 31 der 59 Parks kennenzulernen. Über kleine Touren lassen sich die Weite des Grand Canyon, die Hoodoos des Bryce Canyon oder die Bäume des Redwood-Nationalparks anschauen.

  2. Patentstreit: Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm
    Patentstreit
    Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm

    Die Streitigkeiten zwischen Apple und Qualcomm sind beendet, über die Höhe der vereinbarten Zahlungen herrscht allerdings Schweigen. Ein Analyst geht davon aus, dass Apple fünf bis sechs Milliarden US-Dollar zahlt. Dazu kommen noch bis zu neun US-Dollar Lizenzgebühren pro iPhone.

  3. Elektronikhändler: Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen
    Elektronikhändler
    Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen

    Bei Media Markt und Saturn stehen offenbar starke Einschnitte bevor: Wie Insider berichten, sollen Hunderte Stellen abgebaut werden. Besonders betroffen soll die Verwaltung der Kette in Ingolstadt sein.


  1. 16:00

  2. 15:18

  3. 13:42

  4. 15:00

  5. 14:30

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 13:00