1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Z-Serie: Lichtstarkes Vollformat…

Noch ein Manko...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Noch ein Manko...

    Autor: paracetamol 27.09.18 - 14:23

    ...hat die Nikon Z wie auch die EOS-R: Die Akkulaufzeit, beide etwa um die 300-350 Aufnahmen. Gut, es ist die erste Generation, da hatte Sony auch nicht gekleckert (A7/A7II). Aber jetzt mit dem Akku der A7III nehme ich gerne etwas mehr Gewicht in Kauf und komme dabei mit einem Akku pro Tag aus (> 2000 Aufnahmen). Vor allem auf Reisen eine Wohltat.

  2. Re: Noch ein Manko...

    Autor: pampernickel 27.09.18 - 15:00

    Die Leute, die sie wirklich getestet haben, sind auf deutlich mehr Aufnahmen gekommen. Gibt mittlerweile doch einige Youtube-Videos, in denen die Tester verwundert waren, wieso die Akkus so lange halten.

  3. Re: Noch ein Manko...

    Autor: paracetamol 27.09.18 - 15:27

    Das wäre aber doch mal etwas neues, wenn die Hersteller hier tiefstapeln würden oder? Na, seien wir mal gespannt. Ich bin absolut kein Fanboy und so eine Canon EOS-R würde mich schon reizen.

  4. Re: Noch ein Manko...

    Autor: B.I.G 28.09.18 - 01:25

    paracetamol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wäre aber doch mal etwas neues, wenn die Hersteller hier tiefstapeln
    > würden oder?

    Zumindest bei der Professionellen Serie wird regelmäßig tiefgestapelt was die Akkus betrifft. Angesichts der Zielgruppe auch logisch. Man haltet sich da eher Vage, als es Kritik gab dass beim Wechsel von D3s auf D4 ein neuer Akku eingeführt wurde und dieser eine geringere Kapazität hat, hat Nikon dazu nur gesagt dass er für einen andern Einsatzzweck optimiert ist, unter Berücksichtigung von Video und bei schnellen Serien länger halten soll.
    Und tatsächlich: bei "normaler" Benutzung sind so 1500 Aufnahmen drin. Bei Sportfotografie gehen sich gut 5000 aus gegenüber den 2000-max 3000 des Vorgängerakkus.

    Generell von allen Akkus die mir in meinem Leben untergekommen sind sind die Nikon Akkus die mit Abstand besten. Teils selbst nach 10 Jahren noch die Kapazität wie am ersten Tag, so etwas habe ich sonst nirgendwo erlebt und bis dahin für unmöglich gehalten. Canon Akkus haben im Neuzustand zwar eine etwas bessere Leistung gehabt sind aber auch recht schnell gealtert.

    Natürlich müssen diese Erfahrungen nicht auf die neuen Akkus der Z-Serie zutreffen. Bei den teureren DSLR hat sich das aber bisher durchgezogen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Automotive Aftermarket GmbH & Co. KG, Langen
  2. Bistum Augsburg, Augsburg
  3. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)
  4. Vodafone GmbH, Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Corona: Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen
Corona
Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen

Politiker wie Axel Voss fordern "Anreize" für die Nutzung der Corona-App. Doch das schafft nicht das notwendige Vertrauen in die staatliche Technik.
Ein Gastbeitrag von Stefan Brink und Clarissa Henning

  1. Schnittstelle installiert Android-Handys sind bereit für die Corona-Apps
  2. Corona-App Google und Apple stellen Bluetooth-API bereit
  3. Coronapandemie Quarantäne-App soll Gesundheitsämter entlasten

Ikea Trådfri im Test: Das preisgünstige Smart-Home-System
Ikea Trådfri im Test
Das preisgünstige Smart-Home-System

Ikea beweist, dass ein gutes Smart-Home-System nicht sündhaft teuer sein muss - und das Grundprinzip gefällt uns besser als bei Philips Hue.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Ikea Trådfri Fehlerhafte Firmware ändert Schaltverhalten der Lampen
  2. Fyrtur und Kadrilj Ikeas smarte Rollos lernen Homekit
  3. Trådfri Ikeas dimmbares Filament-Leuchtmittel kostet 10 Euro

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze