1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gegen Media Markt-Saturn…

Teurer Laden ohne Kundensupport trifft Billigladen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Teurer Laden ohne Kundensupport trifft Billigladen

    Autor: Klausens 28.09.18 - 12:59

    Mal schaun, was dabei rauskommt.

  2. Re: Teurer Laden ohne Kundensupport trifft Billigladen

    Autor: nightmar17 28.09.18 - 14:01

    Klausens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal schaun, was dabei rauskommt.

    Ja nix. Die Nennen die Läden alle BilligMax und fertig.
    Bei NBB bestelle ich nach Möglichkeit nichts. Wenn Amazon da 5-10% teurer ist, bestelle ich lieber da.
    Zweimal Probleme mit NBB gehabt, seitdem meide ich den Laden lieber.

  3. Re: Teurer Laden ohne Kundensupport trifft Billigladen

    Autor: Trockenobst 28.09.18 - 15:27

    Klausens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal schaun, was dabei rauskommt.

    Ich war auch dort. 20 Minuten gewartet bis einer von fünf Leuten endlich "Zeit" hatte.
    Wollte mir ein Gerät im Angebot ausreden, nach dem dritten Kontra blieb ich still und wartete darauf dass er den Karton holt.
    Dann war es prompt das höhere, teurere Gerät, als wenn ich ein Idiot wäre der 200¤ mehr einfach so akzeptiert. Die Kassiererin kannte das wohl schon, denn sie lief los und lies 4 Leute warten das richtige zu holen.
    Beim Handy waren sie 20¤ günstiger als mein regulärer Dealer, der hat nach einer Email 10¤ gekratzt, das ging dann. NBB ist für mich eigentlich durch.

  4. Re: Teurer Laden ohne Kundensupport trifft Billigladen

    Autor: freshcuruba 28.09.18 - 15:50

    Bestelle bei NBB soweit es geht auch nicht mehr (weder für Firma noch Privat). Habe dort mal eine Tastatur Grafikkarte und Adapter für die Grafikkarte gekauft wurde auch alles Super Schnell über Express Versand. Jedoch war ein falscher Adapter geliefert worden die Tastatur war beim Auspacken schon Defekt (Tasten Klemmten).

    Habe dann Gesagt das sie es schnellstmöglich beheben sollten. Sie haben den neuen Adapter sowie die Tastatur über Normalen Versand geschickt, nachdem ich die Ware zurück geschickt habe. Sowie die Gebühren bis heute nicht erstattet.

    Was bringt mir bitte der Versand über Express wenn die Ware Fehlerhaft und Falsch ist. Habe dort mit mehreren Leuten von dem Kundensupport gesprochen auch 2 Rückrufe bekommen.

    Das ist einfach nur Betrug aber sollen se mal machen

    Die Grafikkarte ging nach 3,5 Jahren kaputt aber dafür können sie ja nix (:



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.09.18 15:52 durch freshcuruba.

  5. Re: Teurer Laden ohne Kundensupport trifft Billigladen

    Autor: Keridalspidialose 28.09.18 - 16:08

    Habe bisher 2-3 x bei NB bestellt. War soweit unauffällig, konnte keinen Unterschied zu anderen Händlern erkennen.

    Benötigte aber auch keinen Service. Die bestellte Ware entsprach dem was ich erwartet habe und wurde so geliefert wie man es erwartet.

    Sollte mir doch was nicht passen, nehme ich in der Regel das Widerrufsrecht in Anspruch (ohne Begründung, da nicht nötig), was bei den meisten Händlern klappt. Mit Nachbesserung geht meistens der Heckmeck los.

    Amazon geht mir inzwischen gehörig auf den Hammer. Website unbersichtlich, Suche bescheiden, Breadcrump-Navigation vergurkt, Produktbeschreibungen unvollständig, verwirren, falsch, etc. Alles voll mit Chinagelumpe vom Händlern die über den Google-Translator kommunizieren. Das einzig gute an Amazon ist: Bezahlprozess unaufwendig wenn man seine Bankdaten angegeben hat, zicken bei Retouren nicht rum. Ansonsten: alles andere ist eigentlich eher Kacke. Mit Amazon Logistics haben sie jetzt auch noch die Latte beim Liefern von Waren unter 0 gesenkt.

    ___________________________________________________________



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 28.09.18 16:15 durch Keridalspidialose.

  6. Re: Teurer Laden ohne Kundensupport trifft Billigladen

    Autor: christoph_schmidt 28.09.18 - 19:06

    Habe bei NBB schon öfter was bestellt. Ein paar Mal als Widerruf zurück gesendet/ zurück gebracht (in den store Hannover) hatte nie nennenswerte Probleme. Kaufe da gerne.

    Die Fusion mit Mediamax erscheint mir etwas fragwürdig.
    Ein richtiges Filialgeschäft und günstige Online Preise sind vermutlich schwer verinbar...

  7. Re: Teurer Laden ohne Kundensupport trifft Billigladen

    Autor: berritorre 28.09.18 - 19:37

    > Die Fusion mit Mediamax erscheint mir etwas fragwürdig.

    Ist es wirklich eine Fusion? Der Artikel ist da auch nicht ganz klar. Zum einen wird geschrieben, dass sie gemeinsam eine Holding gründen und ein JointVenture eingehen. Das heisst erstmal für mich, sie gründen gemeinsam ein neues Unternehmen, d.h. aber nicht, dass sich die Firmen selbst zusammenschliessen.

    Weiter unten bekommt man dann hingegen den Eindruck einer Fusion. Irgendwie undurchsichtig, das ganze.

  8. Re: Teurer Laden ohne Kundensupport trifft Billigladen

    Autor: Apfelbaum 28.09.18 - 21:04

    Ich konnte bei NBB bislang immer problemlos reklamieren. Dazu oftmals günstige Preise, also ich finde den Laden top!

  9. Re: Teurer Laden ohne Kundensupport trifft Billigladen

    Autor: tpk 28.09.18 - 22:20

    Ich konnte bei NBB zwei kleine Produkte für zusammen 20¤, eins zu klein, eins wollte ich dann doch nicht, einfach behalten.

  10. Re: Teurer Laden ohne Kundensupport trifft Billigladen

    Autor: freshcuruba 29.09.18 - 16:09

    ja ich denke auch nicht das es bei NBB Problematisch sein sollte was zu Reklamieren, leider haben die Mitarbeiter in meinem Fall einfach Komplett falsch und Ignorant reagiert.

    es ist ja nicht mein Fehler das Falsche Artikel in das Paket gepackt wurden jedoch war ich am Ende der leitragende. Der 1. sinnlosen Express Versand bezahlt hat. und 2. der das Paket zurück senden muss damit sie den Umtausch vollziehen können. Am Ende kam das Paket dann ein paar Tage später an aber was bringt mir dann der Express Versand. Man kann nunmal die Grafikkarte nicht an den Bildschirm anschließen wenn der Adapter nicht passt und die Tastatur kann ist dann genauso sinnlos ohne Bildschirm :D

  11. Re: Teurer Laden ohne Kundensupport trifft Billigladen

    Autor: Colorado 29.09.18 - 19:58

    freshcuruba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist einfach nur Betrug aber sollen se mal machen
    >
    > Die Grafikkarte ging nach 3,5 Jahren kaputt aber dafür können sie ja nix (:

    Du unterstellst also, dass sie mit Absicht falsche Teile und defekte Artikel versenden? Ich hoffe du kannst das auf irgendeine Weise belegen. Andernfalls solltest du vielleicht vorsichtiger bei der Unterstellung von Straftaten sein (§186 StGB, ggf. auch §187).

  12. Re: Teurer Laden ohne Kundensupport trifft Billigladen

    Autor: devman 29.09.18 - 22:12

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klausens schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mal schaun, was dabei rauskommt.
    >
    > Ja nix. Die Nennen die Läden alle BilligMax und fertig.
    > Bei NBB bestelle ich nach Möglichkeit nichts. Wenn Amazon da 5-10% teurer
    > ist, bestelle ich lieber da.
    > Zweimal Probleme mit NBB gehabt, seitdem meide ich den Laden lieber.

    Bei NBB kann man den Versandspediteur wählen und es ist schneller als bei Amazon. Bei Amazon gibt es oft Probleme mit Hermes in meiner Gegend, das kann man leider bei Prime nicht abwählen. So bestelle ich ATX-Netzteile und Laptops ausschließlich bei NBB.

  13. Re: Teurer Laden ohne Kundensupport trifft Billigladen

    Autor: freshcuruba 29.09.18 - 22:29

    Nein! das habe ich keinenfalls unterstellt die Geräte können ja bereits Defekt zu NBB geliefert worden sein und Fehler beim Packen können passieren das wäre Menschlich.

    Es geht einfach nur darum das sie halt beim Verpacken einen Fehler gemacht haben. Dann Quasi aber auch nicht die richtige Ware über Express Versenden ohne Kosten sondern den Normalen Versand benutzen NACHDEM sie die falsch gelieferte ware zurück bekommen haben.

    der ganze Prozess dauert dann natürlich eine Weile so das der Express Versand komplett umsonst war und dieser wurde eben auch nicht erstattet und das ist meiner Meinung nicht gerade Kundenfreundlich.

    Klar hätte ich auch alles Stornieren können dabei hätte ich aber auch die Versandgebühren nicht wieder bekommen :)

    in meinen Post's habe ich nicht einmal Absicht unterstellt ich weiß nicht wo du das her hast?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.09.18 22:39 durch freshcuruba.

  14. Re: Teurer Laden ohne Kundensupport trifft Billigladen

    Autor: lithium82 30.09.18 - 17:00

    Das Wort Betrug unterstellt eindeutig eine Absicht

  15. Re: Teurer Laden ohne Kundensupport trifft Billigladen

    Autor: Colorado 30.09.18 - 20:50

    Du sprichst von Betrug.

    Betrug gemäß StGB:
    "(1) Wer in der Absicht, sich oder einem Dritten einen rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen, das Vermögen eines anderen dadurch beschädigt, daß er durch Vorspiegelung falscher oder durch Entstellung oder Unterdrückung wahrer Tatsachen einen Irrtum erregt oder unterhält, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft."

    Man kann also nicht unabsichtlich betrügen.

    Aber wenn du etwas anderes meintest war es wohl nur (für mich) ungenau formuliert...

  16. Re: Teurer Laden ohne Kundensupport trifft Billigladen

    Autor: freshcuruba 01.10.18 - 00:14

    ja genau ich habe mit Express Bestellt meine Ware aber nicht Express geliefert bekommen, weil falsche Artikel im Paket. Das Geld bekomme ich für den Versand aber auch nicht wieder.

    grenzwertig aber korrekt in diesem Fall

  17. Re: Teurer Laden ohne Kundensupport trifft Billigladen

    Autor: Colorado 01.10.18 - 20:49

    Ach es geht dir darum, dass die "Ersatzlieferung" nicht Express war? Das könnte man wohl so stehen lassen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Braunschweig
  2. NIHON KOHDEN EUROPE GmbH, Rosbach
  3. KION Group AG, Frankfurt am Main
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. TESO: Greymor 49,49€, Warhammer 40.000 Mechanicus für 13,99€, Pillars of Eternity für...
  2. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...
  3. (u. a. Ghost Recon Breakpoint für 24,00€, Anno 1800 Gold Edition für 42,75€, Assassin's Creed...
  4. 18,00€ (Ultimate)/9,00€ (Standard)/15,00€ (Gold)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

  1. Casino & Co.: Länder wollen Online-Glücksspiele erlauben
    Casino & Co.
    Länder wollen Online-Glücksspiele erlauben

    Unter strengen Regeln - unter anderem eine Sperrdatei und ein Einzahlungslimit - sollen Online-Poker und ähnliches Glücksspiel künftig auch in Deutschland erlaubt sein. Darauf haben sich die Bundesländer geeinigt.

  2. Comet Lake S: Intel soll PCIe-Gen4-Unterstützung verworfen haben
    Comet Lake S
    Intel soll PCIe-Gen4-Unterstützung verworfen haben

    Durch den verzögerten Wechsel von 14 nm auf 10 nm steckt Intel nicht nur bei der alten Skylake-Architektur fest, sondern auch bei PCIe Gen3: Die zehnkernigen Comet Lake sollten eigentlich PCIe Gen4 unterstützen, es scheitert aber offenbar am Chipsatz für den Sockel LGA 1200.

  3. Office 365: Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
    Office 365
    Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10

    "Probieren Sie Office Online aus!": Microsoft will anscheinend auch den kostenlosen Texteditor Wordpad mit einigen Anzeigen für eigene Produkte versehen. Das erinnert an die Werbung in Windows 10 Mail. Derzeit werden die Banner wohl getestet.


  1. 11:28

  2. 11:00

  3. 10:47

  4. 10:32

  5. 10:21

  6. 10:09

  7. 09:51

  8. 09:20