1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vodafone Deutschland: Gigabit im…

Re: Shared Medium bleibt Shared Medium

  1. Beitrag
  1. Thema

Re: Shared Medium bleibt Shared Medium

Autor: tingelchen 02.10.18 - 18:25

Natürlich macht das einen Unterschied. Wie viel man davon hat, hängt davon ab wie viele Kunden im Verhältnis zur Größe des Clusters vorhanden sind und diese ihre Tarife nutzen. Der Punkt ist, das nur die wenigsten ihre 400MBit Tarife, geschweige denn seinen 1GBit Tarif, wirklich nutzen. Im Kabel Segment hat es sich eingebürgert das man immer die großen Tarife nimmt. Die Werbung vermeldet ja auch regelmäßig: HD Videos jetzt noch schneller.

Tatsache ist jedoch das nur große Downloads, also z.B. ein BR Rip von 50GB bis 80GB, bei entsprechendem Server eine solche Leitung überhaupt ausnutzen können. Nicht aber jedoch das schauen von HD Streams. Für echte BR Qualität, ja eine 1:1 Kopie von einer BR mit 80GB Filmumfang, benötigt keine 100MBit/s um diese zu streamen.

Für Netflix & Co mit 1080p Stream, bei HD Audio benötigt man nicht einmal 50MBit/s. Ich hab hier VDSL50 und kann nebenher Zocken, TS Quatschen, Netflix schauen und noch nen Youtube Video anwerfen. Alles gleichzeitig, bei 30ms Latenz im Game. Gut, wer sich mal eben Fix von PB ne BR Runterladen will, hat mit 50MBit/s keine guten Karten. Die meisten haben keine Probleme weil ihre Leitungen zu schwach sind, sondern weil die Heimrouter überwiegend zu doof sind für ordentliches Packages Management.

Bevor jetzt wieder einer mit Netzwerklaufwerken aka. Cloud Space kommt. Ja, natürlich heißt hier mehr == besser. Aber auch hier wird der Anschluss nicht permanent ausgelastet. Und die meisten nutzen ihren "Cloud Space" hauptsächlich für Urlaubsfotos und paar Videos. Wenn sie diese Services überhaupt nutzen. Natürlich gibt es immer die Fraktion welche ihren Tarif stark nutzen. Sind statistische aber nicht relevant.

In sofern ist Überbuchung kein Problem für den Kunden. Erlaubt aber dem ISP effizient seine Leitungen zu nutzen. Wie gut oder schlecht man dies am Ende als Kunde wahrnimmt, hängt davon ab, welche Schwellwerte der ISP nutzt bis er reagiert und wie Zeitnah dann gehandelt wird.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Shared Medium bleibt Shared Medium

nightkids | 29.09.18 - 00:09
 

Re: Shared Medium bleibt Shared Medium

Anonymer Nutzer | 29.09.18 - 08:22
 

Re: Shared Medium bleibt Shared Medium

dirk1405 | 29.09.18 - 10:21
 

Nachtkind bleibt Nachtkind

M.P. | 30.09.18 - 08:46
 

Re: Shared Medium bleibt Shared Medium

up.whatever | 29.09.18 - 21:39
 

Re: Shared Medium bleibt Shared Medium

exxo | 30.09.18 - 00:44
 

Re: Shared Medium bleibt Shared Medium

blablabla23 | 30.09.18 - 02:55
 

Re: Shared Medium bleibt Shared Medium

Gladiac782 | 30.09.18 - 05:05
 

Re: Shared Medium bleibt Shared Medium

PerilOS | 30.09.18 - 05:30
 

Re: Shared Medium bleibt Shared Medium

exxo | 30.09.18 - 08:21
 

Re: Shared Medium bleibt Shared Medium

Anonymer Nutzer | 30.09.18 - 16:39
 

Re: Shared Medium bleibt Shared Medium

Anonymer Nutzer | 30.09.18 - 16:52
 

Re: Shared Medium bleibt Shared Medium

LinuxMcBook | 30.09.18 - 19:18
 

Re: Shared Medium bleibt Shared Medium

tingelchen | 01.10.18 - 01:41
 

Re: Shared Medium bleibt Shared Medium

M.P. | 01.10.18 - 08:09
 

Re: Shared Medium bleibt Shared Medium

sneaker | 01.10.18 - 12:02
 

Re: Shared Medium bleibt Shared Medium

LinuxMcBook | 02.10.18 - 03:40
 

Re: Shared Medium bleibt Shared Medium

M.P. | 02.10.18 - 13:43
 

Re: Shared Medium bleibt Shared Medium

LinuxMcBook | 02.10.18 - 03:41
 

Re: Shared Medium bleibt Shared Medium

tingelchen | 02.10.18 - 18:25
 

Re: Shared Medium bleibt Shared Medium

bombinho | 30.09.18 - 17:05
 

Re: Shared Medium bleibt Shared Medium

exxo | 30.09.18 - 17:10
 

Re: Shared Medium bleibt Shared Medium

Anonymer Nutzer | 30.09.18 - 23:40

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Heise Knowledge GmbH & Co. KG, Hannover
  2. ERGO Group AG, Düsseldorf
  3. Stolz & Laufenberg Projektmanagement, Düsseldorf
  4. Gemeinschaftswerk Wohnen und Pflege GmbH, Nauen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Gainward GeForce RTX 3060 Ti Phoenix GS für 619€, MSI GeForce RTX 3080 SUPRIM X 10G für...
  2. (u. a. Zotac GAMING GeForce RTX 3070 Twin Edge für 639,89€, PNY GeForce RTX 3090 XLR8 Gaming...
  3. (u. a. Zotac GAMING GeForce RTX 3090 Trinity 24GB GDDR6X für 1.629€)
  4. (u. a. Ancestors Legacy - Complete Edition für 9,99€, Tom Clancy's EndWar für 2,99€, Maneater...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW: Radeon-Raytracing kann auch schnell sein
CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW
Radeon-Raytracing kann auch schnell sein

Wer mit Raytracing zockt, hat je nach Titel mit einer Radeon RX 6800 statt einer Geforce RTX 3070 teilweise die besseren (Grafik-)Karten.
Ein Test von Marc Sauter


    Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
    Librem Mini v2 im Test
    Der kleine Graue mit dem freien Bios

    Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
    Ein Test von Moritz Tremmel

    1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
    2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
    3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

    No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
    No One Lives Forever
    Ein Retrogamer stirbt nie

    Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
    Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

    1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
    2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
    3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021