1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Surface Go im Test: Ein…

Ipad 2018 vs Surface Go

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ipad 2018 vs Surface Go

    Autor: diaboloxy 02.10.18 - 11:55

    Frage mich gerade ob das iPad 2018 + Stift oder Surface Go + Stift besser als Notizbuch sind.

    Ich meine viele schreiben hier Sie nutzen Ihre Surfaces als Notizbuch Ersatz. Bietet sich doch hier aber auch das iPad 2018 an. Mal abgesehen vom Vorteil von Windows.

    Also abgesehen vom Betriebssystem etc. rein die Funktion als Notizbuch-Ersatz betrachtet.

    Bin mal auf eure Meinungen gespannt.

  2. Re: Ipad 2018 vs Surface Go

    Autor: tnevermind 02.10.18 - 12:50

    Das iPad läuft mit weniger Ausstattung besser. Die surface sind erst zu empfehlen wenn man 8gb RAM 128gb SSD nimmt und dann ist der Preisvorteil futsch.


    Mfg

  3. Re: Ipad 2018 vs Surface Go

    Autor: smarty79 02.10.18 - 13:32

    tnevermind schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das iPad läuft mit weniger Ausstattung besser. Die surface sind erst zu
    > empfehlen wenn man 8gb RAM 128gb SSD nimmt und dann ist der Preisvorteil
    > futsch.

    Ich glaube nicht, dass OneNote ein Problem mit 4GB hat. Ich habe meinen Festrechner (i3-4xxx) gerade erst auf 8GB aufgerüstet, aber nur, weil meine Frau und ich uns oft gleichzeitig anmelden und dann der Wechsel nervt. Bei Office und Firefox merke ich keinen Unterschied.

    Die eMMC liegt mit 260 MB/s (lesen) bzw. 145 MB/s (schreiben) deutlich über den im Artikel genannten 100MB/s. Die Stift-Optionen unter Windows 10 sind seit 1803 schon gut geworden...

  4. Re: Ipad 2018 vs Surface Go

    Autor: diaboloxy 02.10.18 - 13:58

    Glaube auch nicht das hier die Hardware schnell bei Onenote limitiert.

    Aber das iPad soll ja eine gute Handballen Erkennung besitzen und der Stift soll ein besseres Feeling vermitteln.

    Es ist für mich aktuell aber auch schwierig zu sagen das für solch "leichte" Aufgaben besser geeignet ist.

  5. Re: Ipad 2018 vs Surface Go

    Autor: QDOS 02.10.18 - 15:21

    tnevermind schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die surface sind erst zu empfehlen wenn man 8gb RAM 128gb SSD nimmt und dann ist der Preisvorteil futsch.
    Kann ich nicht bestätigen, mein Surface Pro 4 m3 funktioniert problemlos...

  6. Re: Ipad 2018 vs Surface Go

    Autor: Oktavian 02.10.18 - 15:29

    > Frage mich gerade ob das iPad 2018 + Stift oder Surface Go + Stift besser
    > als Notizbuch sind.

    Ich denke, das tut sich nicht viel. Dafür sind beide Geräte mehr als überqualifiziert.

    Ich selbst hab ein Surface Pro. OneNote rennt darauf, Handschrift geht super. Auch Internet geht prima, dazu natürlich der Vorteil, dass alle Windows-Programme laufen.

    Einge Kollegen haben ein iPad Pro, auch mit Stift. Onenote rennt darauf, Handschrift geht super, Internet natürlich auch, dazu natürlich der Vorteil, dass alle iOS-Programme darauf laufen. Die Kollegen haben meist auch ein MacBook und ein iPhone, da passt das super zusammen.

    Insgesamt ist es eher eine Frage, mit welcher Umgebung man besser zurecht kommt. Als Papierersatz funktionieren beide wunderbar.

  7. Re: Ipad 2018 vs Surface Go

    Autor: forenuser 02.10.18 - 16:46

    So sieht es aus.

    Das bisschen Web, Mail und Office kann der m3 mit 4 GB und der 128'er SSD locker stemmen.

    Etwas Zahnklappern bekomme ich leidlgich bei den 64 GB eMMC Speicher - anderseits macht es eben dieser im Acer Detachable mit Pentium CPU und 4 GB RAM ohne Anstrengungen...

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  8. Re: Ipad 2018 vs Surface Go

    Autor: dEEkAy 02.10.18 - 21:46

    Also ich hab ein Surface Pro 3 mit i3 und 64 gb ssd sowie 4 gm ram.

    auch das funzt noch gut als notizblock, ist aber auch schon etwas älter und man merkt die fehlende performance.

    wenn ich es NUR als notizblock nehmen würde, würde ich das ipad nehmen. bessere akkulaufzeit, kompakter, besserer stift.

  9. Re: Ipad 2018 vs Surface Go

    Autor: tnevermind 02.10.18 - 23:47

    Hatte die m3, 4gb RAM Version, die ist nach 3 Monaten so lahmarschig gewesen, dass OneNote nicht mehr angenehm flüssig lief. Ist ja nur meine persönliche Erfahrung.

  10. Re: Ipad 2018 vs Surface Go

    Autor: smarty79 03.10.18 - 07:49

    Was ist denn der limitierende Faktor laut Task-Manager?

  11. Re: Ipad 2018 vs Surface Go

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 04.10.18 - 20:17

    diaboloxy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal abgesehen vom Vorteil von Windows.

    Nachteil

  12. Re: Ipad 2018 vs Surface Go

    Autor: hasenpups 22.10.18 - 05:37

    Das iPad 2018 hat einfach zu wenig RAM. Gut, wenn man es ausschließlich als Notizblock verwenden möchte (was wohl recht unwahrscheinlich ist) ist das nicht schlimm. Ansonsten wird man früher oder später mit den 2 GB RAM Probleme bekommen.
    Die Spitze des Apple Pencil wirkt bei der Interaktion mit dem Display recht billig, weil das Material ziemlich hart ist (Macht bei der Arbeit "Tock, Tock, Tock"). Zusätzlich hat er keine zusätzlichen Funktionen wie der Surface Pen, die bei der Verwendung als Notizblock vorteilhaft sind (Radiergummi, zusätzliche, frei belegbare Taste).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Greenpeace e.V., Hamburg
  3. R-Biopharm AG, Darmstadt
  4. Rodenstock GmbH, Regen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...
  2. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Erneuerbare Energien: Windkraft in Luft speichern
Erneuerbare Energien
Windkraft in Luft speichern

In Zukunft wird es mehr Strom aus Windkraft geben. Weil die Anlagen aber nicht kontinuierlich liefern, werden Stromspeicher immer wichtiger. Batterien sind eine Möglichkeit, das britische Startup Highview Power hat jedoch eine andere gefunden: flüssige Luft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Energiewende Norddeutschland wird H
  2. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  3. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

  1. Deutsche Industrie zu 5G: "Eine Lex China darf es nicht geben"
    Deutsche Industrie zu 5G
    "Eine Lex China darf es nicht geben"

    Ein Gesetz, das chinesische 5G-Ausrüster pauschal ausschließt, will die deutsche Industrie nicht. Auch in Großbritannien kommt es bald zur Entscheidung.

  2. Kernel: Linux 5.5 bringt Wireguard-Unterbau
    Kernel
    Linux 5.5 bringt Wireguard-Unterbau

    Die aktuelle Version 5.5 des Linux-Kernels bringt erste wichtige Arbeiten an Wireguard, verbessert das Cifs-Dateisystem für Samba-Shares und die Leistung einiger Komponenten.

  3. Temtem: Vom Kickstarter-Projekt zur Pokémon-Konkurrenz
    Temtem
    Vom Kickstarter-Projekt zur Pokémon-Konkurrenz

    Mit Temtem liefert das spanische Entwicklerstudio Crema Games den ersten Überraschungserfolg im PC-Spielejahr 2020 auf. Und das, obwohl es auf Kickstarter nur mäßig viel Geld sammeln konnte - und obwohl sich sogar die Community schon früh Sorgen wegen der Ähnlichkeit mit Pokémon machte.


  1. 17:19

  2. 16:55

  3. 16:23

  4. 16:07

  5. 15:15

  6. 15:00

  7. 14:11

  8. 13:43