1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urteil: Internet per Stromleitung in…

Supraleitung in den Häusern

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Supraleitung in den Häusern

    Autor: Wilhelm Hermann 19.07.06 - 17:50

    in den Häusern betreibt Privatmann PLC und Funkamatuer funkt und das scheint nicht zu stören?
    Wie viele Funkamateure gibt es und wie viele setzen WLAN oder PLC ein. Funkamateur sein ist ein Hobby, wogegen in den anderen Technologien harte Wirtschaftsdaten daran hängen. Was sollte man nun machen?

  2. Re: Supraleitung in den Häusern

    Autor: DerInDieTischkanteBeisst 19.07.06 - 18:02

    Wilhelm Hermann schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Wie viele Funkamateure gibt es und wie viele
    > setzen WLAN oder PLC ein. Funkamateur sein ist ein
    > Hobby, wogegen in den anderen Technologien harte
    > Wirtschaftsdaten daran hängen.

    und das rechtfertigt es anderere reservierte frequenzbereiche plattzubügeln?

    davon mal abgesehen, stand im artikel auch, dass rettungsdienste gestört werden und da hängen menschenleben dran.

  3. Re: Supraleitung in den Häusern

    Autor: Youssarian 19.07.06 - 18:06

    Wilhelm Hermann schrieb:
    > in den Häusern betreibt Privatmann PLC und Funkamatuer funkt und das
    > scheint nicht zu stören?

    Das glaube ich aber doch. Und wenn ein PLC-LAN-Nutzer einen Funkamateur stört und dadurch einen Schaden verursacht, kann es sein, dass der "Privat PLCer" den Schaden ersetzen und sein PLC-Zeugs außer Betrieb nehmen muss.

    > Wie viele Funkamateure gibt es und wie viele setzen WLAN oder PLC ein.
    > Funkamateur sein ist ein Hobby, wogegen in den anderen Technologien
    > harte Wirtschaftsdaten daran hängen. Was sollte man nun machen?

    Bestandsschutz für die Funker und PLC in der gegebenen Form verbieten. Es sind übrigens eben nicht "nur" Funkamateure betroffen.


  4. Re: Supraleitung in den Häusern

    Autor: Mike Reichert 19.07.06 - 19:18

    Wilhelm Hermann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > in den Häusern betreibt Privatmann PLC und
    > Funkamatuer funkt und das scheint nicht zu
    > stören?
    > Wie viele Funkamateure gibt es und wie viele
    > setzen WLAN oder PLC ein. Funkamateur sein ist ein
    > Hobby, wogegen in den anderen Technologien harte
    > Wirtschaftsdaten daran hängen. Was sollte man nun
    > machen?


    Und was ist mit EMVU? Personenschutzgrenzwerten???
    Rundfunkempfang???
    Wlan stört nicht auf Amateurbändern! Ich benutze es selbst im Shack!
    PLC schon! Mein Nachbar hatte sich auch mal son Ding in die Dose gesteckt! aber nur zwei Tage! Da War die BNetzA ziemlich aggresiv!!
    Gruss ein Funkamateur

  5. Re: Supraleitung in den Häusern

    Autor: grusel 20.07.06 - 06:57

    Mike Reichert schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wilhelm Hermann schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > in den Häusern betreibt Privatmann PLC
    > und
    > Funkamatuer funkt und das scheint nicht
    > zu
    > stören?
    > Wie viele Funkamateure gibt
    > es und wie viele
    > setzen WLAN oder PLC ein.
    > Funkamateur sein ist ein
    > Hobby, wogegen in
    > den anderen Technologien harte
    >
    > Wirtschaftsdaten daran hängen. Was sollte man
    > nun
    > machen?
    >
    > Und was ist mit EMVU?
    > Personenschutzgrenzwerten???
    > Rundfunkempfang???
    > Wlan stört nicht auf Amateurbändern! Ich benutze
    > es selbst im Shack!
    > PLC schon! Mein Nachbar hatte sich auch mal son
    > Ding in die Dose gesteckt! aber nur zwei Tage! Da
    > War die BNetzA ziemlich aggresiv!!
    > Gruss ein Funkamateur
    Gutes Beispiel für deutsche Sprache ist schwere Sprache.
    Gruß

  6. Re: Supraleitung in den Häusern

    Autor: warwohlnix 20.07.06 - 07:51

    grusel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mike Reichert schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wilhelm Hermann schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > in den Häusern betreibt
    > Privatmann PLC
    > und
    > Funkamatuer funkt und
    > das scheint nicht
    > zu
    > stören?
    > Wie
    > viele Funkamateure gibt
    > es und wie viele
    >
    > setzen WLAN oder PLC ein.
    > Funkamateur sein
    > ist ein
    > Hobby, wogegen in
    > den anderen
    > Technologien harte
    >
    > Wirtschaftsdaten
    > daran hängen. Was sollte man
    > nun
    >
    > machen?
    > > > Und was ist mit EMVU?
    >
    > Personenschutzgrenzwerten???
    >
    > Rundfunkempfang???
    > Wlan stört nicht auf
    > Amateurbändern! Ich benutze
    > es selbst im
    > Shack!
    > PLC schon! Mein Nachbar hatte sich
    > auch mal son
    > Ding in die Dose gesteckt! aber
    > nur zwei Tage! Da
    > War die BNetzA ziemlich
    > aggresiv!!
    > Gruss ein Funkamateur
    > Gutes Beispiel für deutsche Sprache ist schwere
    > Sprache.
    > Gruß


    Mangelt es an Argumenten, macht man sich wieder über die Sprache lustig.

  7. Re: Supraleitung in den Häusern

    Autor: Pragmatiker 20.07.06 - 08:06

    DerInDieTischkanteBeisst schrieb:

    > davon mal abgesehen, stand im artikel auch, dass
    > rettungsdienste gestört werden und da hängen
    > menschenleben dran.
    >
    >


    Das hingegen mag kein relevantes Problem sein.
    Jeder Tote ist ein Arbeitsloser weniger oder ein neu zu besetzender Arbeitsplatz mehr.

    Also vollkommen in Sinne unserer hochkompetenten Bundesregierung.

  8. Gehts noch?

    Autor: laxroth 20.07.06 - 08:14

    Pragmatiker schrieb:
    > Jeder Tote ist ein Arbeitsloser weniger oder ein
    > neu zu besetzender Arbeitsplatz mehr.
    >
    > Also vollkommen in Sinne unserer hochkompetenten
    > Bundesregierung.

    Dir hammse wohl ins Hirn geschissen? Das is nichmal mehr Ironie, das is einfach nur dumm...




    ===========================================
    der ROTH
    ===========================================



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.07.06 08:16 durch laxroth.

  9. Re: Supraleitung in den Häusern

    Autor: ernstl. 20.07.06 - 08:20

    Pragmatiker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > DerInDieTischkanteBeisst schrieb:
    >
    > > davon mal abgesehen, stand im artikel auch,
    > dass
    > rettungsdienste gestört werden und da
    > hängen
    > menschenleben dran.
    >
    > Das hingegen mag kein relevantes Problem sein.
    > Jeder Tote ist ein Arbeitsloser weniger oder ein
    > neu zu besetzender Arbeitsplatz mehr.
    >
    > Also vollkommen in Sinne unserer hochkompetenten
    > Bundesregierung.

    Nur dumm, das UNSERE Bundesregierung in Österreich so wenig zu sagen hat...

    Gruß,
    ernstl.

  10. Re: Supraleitung in den Häusern

    Autor: Sonicspeed 20.07.06 - 08:20

    Für mich ist das einzig schlagende Argument, dass der Funk der Rettungskräfte gestört wurde. Sowas darf nicht passieren.
    Das die (verhältnismäßig) wenigen Funkamateure behindert werden ist tragisch, aber es ist eben nicht immer möglich nur neue technologien zu erschliessen. Manchmal müssen alte weichen um neuem Platz zu machen. Was wäre wenn man auf Autobahnen plötzlich nur noch 30 Fahren dürfte - wegen der Pferdekutschen?
    Man erkläre mir bitte was Amateurfunk bietet was man nicht über das internet noch komfortabler bekommen kann.
    Ich schlage mal vor die sollten sich eine professionelle Buschtrommelausrüstung besorgen - die wird auch garantiert nicht durch PLC gestört.
    Aber nochmal: Wenn es den Einsatz der Rettungskräfte beeinträchtigt muss es abgeschaltet oder verbessert werden.

  11. Re: Supraleitung in den Häusern

    Autor: blacktux 20.07.06 - 08:36

    Sonicspeed schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Für mich ist das einzig schlagende Argument, dass
    > der Funk der Rettungskräfte gestört wurde. Sowas
    > darf nicht passieren.
    > Das die (verhältnismäßig) wenigen Funkamateure
    > behindert werden ist tragisch, aber es ist eben
    > nicht immer möglich nur neue technologien zu
    > erschliessen. Manchmal müssen alte weichen um
    > neuem Platz zu machen. Was wäre wenn man auf
    > Autobahnen plötzlich nur noch 30 Fahren dürfte -
    > wegen der Pferdekutschen?

    der Vergleich hinkt total...

    > Man erkläre mir bitte was Amateurfunk bietet was
    > man nicht über das internet noch komfortabler
    > bekommen kann.

    Weisst denn du überhaupt was Amateurfunk ist? Wozu er da ist? Was Amateurfunk bis jetzt bewirkt hat?

    > Ich schlage mal vor die sollten sich eine
    > professionelle Buschtrommelausrüstung besorgen -
    > die wird auch garantiert nicht durch PLC gestört.

    Ich denke mal eher das ohne Amateurfunk heute manche Sachen noch garnicht so weit wären!

    Es kann nicht sein das ein Unternehmen andere Sachen stören darf, das geht nicht! Eine Stromleitung ist nun mal keine geschirmte Leitung sondern in diesem Fall eine Antenne... ;)
    Und ich glaube nicht das diese Technik nur den Amateurfunk und die Retungsdienste stört.

    > Aber nochmal: Wenn es den Einsatz der
    > Rettungskräfte beeinträchtigt muss es abgeschaltet
    > oder verbessert werden.

    Oder die Rettungsdienste nehmen Buschtrommeln? ;-) ;-) <<--- IRONIE!


  12. Re: Supraleitung in den Häusern

    Autor: MS 20.07.06 - 08:51

    Hallo,

    > Das hingegen mag kein relevantes Problem sein.
    > Jeder Tote ist ein Arbeitsloser weniger oder ein
    > neu zu besetzender Arbeitsplatz mehr.

    aber jammern wenn der bei dir zu spät kommen ankommen würde,
    und evtl. Spätfolgen davon tragen würdest...

    ...Leute gibt's....echt traurig!


    Ciao
    MS

  13. Re: Supraleitung in den Häusern

    Autor: wikingerx 20.07.06 - 09:30

    Sonicspeed schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Für mich ist das einzig schlagende Argument, dass
    > der Funk der Rettungskräfte gestört wurde. Sowas
    > darf nicht passieren.
    > Das die (verhältnismäßig) wenigen Funkamateure
    > behindert werden ist tragisch, aber es ist eben
    > nicht immer möglich nur neue technologien zu
    > erschliessen. Manchmal müssen alte weichen um
    > neuem Platz zu machen. Was wäre wenn man auf
    > Autobahnen plötzlich nur noch 30 Fahren dürfte -
    > wegen der Pferdekutschen?
    > Man erkläre mir bitte was Amateurfunk bietet was
    > man nicht über das internet noch komfortabler
    > bekommen kann.
    > Ich schlage mal vor die sollten sich eine
    > professionelle Buschtrommelausrüstung besorgen -
    > die wird auch garantiert nicht durch PLC gestört.
    > Aber nochmal: Wenn es den Einsatz der
    > Rettungskräfte beeinträchtigt muss es abgeschaltet
    > oder verbessert werden.

    Wenn man die Sache mal unabhängig von Amateurfunk und Rettungsdiensten betrachtet, hat man auf der einen Seite eine sehr begrenzte Ressource (Funkfrequenz) und auf der anderen Seite eine Verschmutzung dieser. Nichts anderes ist PLC im Bereich Funk. Die Idee von PLC finde ich sehr gut, dennoch darf man nicht jede „Umweltverschmutzung“ zulassen nur weil es eine gute Idee ist. In anderen Bereichen existieren Technologien auch nebeneinander und das einfach durch Einhaltung gewisser Regeln. Diese sind natürlich nicht zum „Nulltarif zu bekommen. Wenn die PLC Lobby so werkeln könnte wie sie will (Nutzung bis 120 MHZ und weitere Erhöhung der Pegel bis auf das Niveau geschirmter symmetrischer TK - Leitungen), dann würden auch andere Bereich gestört werden. All diese Bestrebungen zielen nur auf rücksichtslose Reichweitenmaximierung und Kostensenkung aus. Selbst die wenigen seriösen Anbieter müssen mittlerweile diesem Druck nachgeben.

  14. Re: Supraleitung in den Häusern

    Autor: Kein Kostverächter 20.07.06 - 10:30

    Sonicspeed schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Das die (verhältnismäßig) wenigen Funkamateure
    > behindert werden ist tragisch, aber es ist eben
    > nicht immer möglich nur neue technologien zu
    > erschliessen. Manchmal müssen alte weichen um
    > neuem Platz zu machen.

    Funkamateure sind die Leute, die neue Techniken wie WLAN, DSL, DAB, DRM (Digitalradio, nicht Digital-Rights-Management) etc. mitentwickelt haben. Du verwechselst das mit dem CB-Funk.

    Bis die Tage,

    KK

    ----------------------------------------------------------
    Mach dir deine eigenen Götter, und unterlasse es, dich mit einer schnöden Religion zu beflecken.
    (Epikur, griech. Phil., 341-270 v.Chr.)
    ----------------------------------------------------------
    We provide AI Blockchain Cloud (ABC) enabled applications bringing Enterprise level synergies to vertically integrated business processes.

  15. Re: Supraleitung in den Häusern

    Autor: CB-Funker 20.07.06 - 11:52

    Nur weil ein paar Jungs am WE zelten gehen und neben dem Biersaufen & Grillen noch mit einer XXL-Pringles Dose (aka Waschmitteltonne) und einer umgebaute Microwelle einen neuen WLAN Rekord aufstellen habe sie diese Technik noch lange nicht mitentwickelt. Es heißt übrigens nicht umsonst A M A T E U R funker.
    AFAIK ist der typische Amateurfunker mitte 45, fährt einen Kombi, hat sich seinen erste Compu selber zusammengelötet und ist i.d.R. ein begabter Techniker. Leider meint diese Spezies aber, sie hätte die Weisheit mit Löffeln gefressen und sei der Hans Dampf in allen Gassen.

  16. Re: Supraleitung in den Häusern

    Autor: Hedwig Müller 20.07.06 - 13:40

    <snip>
    > Wenn man die Sache mal unabhängig von Amateurfunk
    > und Rettungsdiensten betrachtet, hat man auf der
    > einen Seite eine sehr begrenzte Ressource
    > (Funkfrequenz) und auf der anderen Seite eine
    > Verschmutzung dieser. Nichts anderes ist PLC im
    > Bereich Funk. Die Idee von PLC finde ich sehr gut,
    > dennoch darf man nicht jede „Umweltverschmutzung“
    > zulassen nur weil es eine gute Idee ist. In
    > anderen Bereichen existieren Technologien auch
    > nebeneinander und das einfach durch Einhaltung
    > gewisser Regeln.
    <snip>

    Sehr guter Beitrag, Danke!

    ich denke man sollte PLC so behandeln wie andere Geräte und Anlagen auch, die Störstrahlungen verursachen. Auch ein Fernseher oder Mikrowelle sendet ohne Schirmung Störstrahlung ab. Dafür gibt es Regeln in welchen Frequenzbändern die Strahlung wie stark sein darf. Daran soll sich PLC auch messen. Sobald sie diese Regeln einhalten ist's gut.

    Ich verstehe nicht weshalb das Messen der Störstrahlung zu so unterschiedliche Ergebnisse in Österreich liefert, das kann doch nicht so schwer sein.

    Tschüss Hedwig

  17. Re: Supraleitung in den Häusern

    Autor: warhohlnix 20.07.06 - 20:07

    CB-Funker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nur weil ein paar Jungs am WE zelten gehen und
    > neben dem Biersaufen & Grillen noch mit einer
    > XXL-Pringles Dose (aka Waschmitteltonne) und einer
    > umgebaute Microwelle einen neuen WLAN Rekord
    > aufstellen habe sie diese Technik noch lange nicht
    > mitentwickelt. Es heißt übrigens nicht umsonst A M
    > A T E U R funker.
    > AFAIK ist der typische Amateurfunker mitte 45,
    > fährt einen Kombi, hat sich seinen erste Compu
    > selber zusammengelötet und ist i.d.R. ein begabter
    > Techniker. Leider meint diese Spezies aber, sie
    > hätte die Weisheit mit Löffeln gefressen und sei
    > der Hans Dampf in allen Gassen.


    Aus dir spricht der irgendwie neid und mißgunst.

    Der Unterschied ist, das ein Amateurfunker seine Lizenz erst nach einer Prüfung in Technik, Betriebstechnik (Abwicklung des Funkverkehrs) und rechtlicher Vorschriften erhält und deshalb funktechnische Einrichtungen bauen und betreiben dürfen. Dies im übrigen auch nach internationalen Verträgen auch im Ausland.

    Du hingegen brauchst nur deinen miefigen wollpulli zu Conrad-Elektronik schleppen und deinen Sudelfunk auf einem gekauften 08/15-Gerät verblasen, das du nicht einmal aufschrauben darfst.(und das ist wohl auch besser so)

    AFAYK hast du einfach irgendwie keinen Durchblick. Erst informieren, dann quaken. (Aber du hast ja schon CB-Fun ker geschrieben.)

    ach ja : Es gibt natürlich auch beim CB Menschen, die nicht so sind, leider nur zu selten.

  18. Re: Supraleitung in den Häusern

    Autor: Youssarian 21.07.06 - 09:12

    warwohlnix schrieb:

    > Mangelt es an Argumenten, macht man sich wieder über die Sprache
    > lustig.

    Ein Troll halt. Und wie schaut's mir Dir aus? Welchen Grund hattest Du für Deinen Vollquote des Trolls?


  19. Re: Supraleitung in den Häusern

    Autor: Youssarian 21.07.06 - 09:17

    warhohlnix schrieb:

    > AFAYK hast du einfach irgendwie keinen Durchblick.

    As far as you know?

  20. Re: Supraleitung in den Häusern

    Autor: k9 29.07.06 - 20:10

    Sonicspeed schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Für mich ist das einzig schlagende Argument, dass
    > der Funk der Rettungskräfte gestört wurde. Sowas
    > darf nicht passieren.
    > Das die (verhältnismäßig) wenigen Funkamateure
    > behindert werden ist tragisch, aber es ist eben
    > nicht immer möglich nur neue technologien zu
    > erschliessen. Manchmal müssen alte weichen um
    > neuem Platz zu machen. Was wäre wenn man auf
    > Autobahnen plötzlich nur noch 30 Fahren dürfte -
    > wegen der Pferdekutschen?
    > Man erkläre mir bitte was Amateurfunk bietet was
    > man nicht über das internet noch komfortabler
    > bekommen kann.
    > Ich schlage mal vor die sollten sich eine
    > professionelle Buschtrommelausrüstung besorgen -
    > die wird auch garantiert nicht durch PLC gestört.
    > Aber nochmal: Wenn es den Einsatz der
    > Rettungskräfte beeinträchtigt muss es abgeschaltet
    > oder verbessert werden.

    frei nach NUHR:
    Wenn man keine Ahnung hat - einfach mal Fresse halten.

    Mach Dich erstmal schla was Amateurfunk überhaupt ist, wieviele Leben durch dieses Hobby gerettet wurden und wieviele Firmen Ihre Existenz dem Amateurfunk verdanken.
    Die Katastrophe im Münsterland ist noch garnicht so lange her...
    Die einzigen funktionierenden Kommunikationsmittel waren Funk in Verbindung mit Notstrom und Akkus.
    Dein tolles Foto-MP3-weissnichtwasnoch-Handy kannste in einem solchen Fall knicken.

    Ich habe viele tausend Euro in dieses schöne Hobby investiert - und glaube mir - PLC in meiner Nachbarschaft WIRD abgeschaltet sobald jemand sowas hier nutzen sollte - da werde ich schon für sorgen lassen.

    Nehmt doch einfach existierende Technik, die zuverlässiger und besser funktioniert und lasst die Finger von dem PLC-Dreck - ist eh illegal das auf ungeschirmten Leitungen zu betreiben.


    tach auch

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator als Fachgebietsleiter (m/w/d)
    SWU Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm GmbH, Ulm
  2. Senior Java Entwickler (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  3. Software Engineer - Test Tooling im Bereich Telematik (m/w/d)
    Bertrandt Ingenieurbüro GmbH München, München
  4. Mitarbeiter IT-(Produkt)-Datenmanagement / Data Engineer (m/w/d)
    CARAT Systementwicklungs- und Marketing GmbH & Co. KG, Mannheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ultra-Kurzdistanz-Beamer im Test: Wir missachten die Abstandsregel
Ultra-Kurzdistanz-Beamer im Test
Wir missachten die Abstandsregel

Unser Test von drei 4K-Laserprojektoren zeigt: Das Heimkino war selten so einfach aufzuwerten.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Beamer PH510PG LGs mobiler Reiseprojektor projiziert auf 100 Zoll

Raumfahrt: Braucht es Kernkraft für den Flug zum Mars?
Raumfahrt
Braucht es Kernkraft für den Flug zum Mars?

In den USA werden wieder nukleare Raketentriebwerke für Mars-Reisen entwickelt. Aber wie funktionieren sie und wird Kernkraft dafür überhaupt benötigt?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war wieder ein Irrtum
  2. Raumfahrt Rocketlab baut zwei Marssonden für die Nasa
  3. Raumfahrt Mars-Hubschrauber Ingenuity gerät ins Trudeln

Free-to-Play: Kostenlose Spiele für fast alle Plattformen
Free-to-Play
Kostenlose Spiele für fast alle Plattformen

Eine riesige Fantasywelt in Bless Online, Ballerspaß mit Rogue Company: Golem.de stellt gelungene Free-to-Play-Computerspiele vor.
Von Rainer Sigl