1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urteil: Internet per Stromleitung in…

PLC ist eine Katastrophe und untragbar

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. PLC ist eine Katastrophe und untragbar

    Autor: S.Leist 20.07.06 - 10:33

    Man kann es gar nicht oft genug wiederholen:
    Unsere Stromleitungen sind überhaupt nicht für HF gedacht und
    konzipiert. Daraus folgt eine nicht unerhebliche Störung von
    Funkdiensten, die da wären:

    - Radio auf KW
    - Amateurfunk
    - Notfunk
    - Navigationsfunk + Flugfunk
    - Botschaftsfunk und vieles mehr

    Auch ganz "normale" Haushaltsgeräte können eine störende Beeinflussung erfahren, sofern sie am Haushaltsnetz angeschlossen
    sind.

    Weiterhin bedeutet PLC Störung auch eine Behinderung des
    Informationsfreiheit. Bürger, die sich nicht nur aus landeseigenen
    Medien informieren, werden daran gehindert ausländische
    Radiostationen aus dem Ausland zu empfangen, da ja das komplette
    KW-Band von 0-30 MHZ u.U. betroffen und gestört ist.

    Alles in Allem ist PLC in meinen Augen eine "Vergewaltigung" der Stromkabel. Aber man muss die Störung nicht einfach hinnehmen! Störungen bei der Bundesnetzagentur auf jeden Fall melden, die kümmern sich darum.

    "Dienste auf Leitungen dürfen nur so wenig Störstrahlung verursachen,
    dass es nicht zu Störungen des Rundfunks oder anderen Funkdiensten
    (z.b. Amateurfunk) kommt. Verantwortlich für das Einhalten dieses
    Funkschutzes ist der Netzbetreiber, in dem Fall also der
    Energieversorger. Dies gilt zumindest bis zum Anschlusskasten, ab
    dort kann der Hauseigentümer, bzw. der Eigentümer der Stromleitung
    verantwortlich sein.
    Bei der Benutzung von so genannten Inhaus-PLC-Modems ist dann selbstverständlich der Privatmann selbst verantwortlich. Bei möglichen Störungen von PLC ist eine zuständige Behörde, die Bundesnetzagentur, zuständig. Diese hat Abhilfemaßnahmen in Zusammenarbeit mit den Beteiligten zu veranlassen, die auch
    Messungen vor Ort beinhalten können.

    Auch der Privatmann wird zur Rechenschaft gezogen, und wenn das
    PLC-Modem noch so viele CE Kennzeichen hat. Und ein Einsatz des
    Entsörungsdienstes und die daraus zu erfüllenden Maßnahmen können teuer werden.

    Letztlich geht es nur darum, dass eine Wirtschaftslobby ein völlig irrsiniges Produkt durchdrücken will.

    Mfg
    S.Leist



  2. Re: PLC ist eine Katastrophe und untragbar

    Autor: D. Held 20.07.06 - 11:40

    ich denk drüber nach, es bei mir anzuschliessen ... allein um mich dafür beim nachbarn zu bedanken, dass er mir 5 20m Antennen vor die Terrasse mit Sonnenseite gesetzt hat ;-)

  3. Re: PLC ist eine Katastrophe und untragbar

    Autor: Werner 20.07.06 - 13:23

    D. Held schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich denk drüber nach, es bei mir anzuschliessen
    > ... allein um mich dafür beim nachbarn zu
    > bedanken, dass er mir 5 20m Antennen vor die
    > Terrasse mit Sonnenseite gesetzt hat ;-)

    Könnte nach hinten losgehen... Habe Dir an anderer Stelle shcon geantwortet, bevor ich merkte, dass hier schon das gleiche beschrieben wird.

    Gruss,

    Werner


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP S/4 HANA Manufacturing Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf
  2. Informatiker im EDI Software Support (m/w/d)
    IWOfurn Service GmbH, Holzgerlingen (Home-Office)
  3. E-Learning Manager (m/w/d)
    ALLPLAN GmbH, München
  4. Systemadministrator (w/m/d)
    Zimmer + Kreim GmbH & Co. KG, Brensbach

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 28,99€
  2. (u. a. Age of Empires Definitive Collection für 17,99€, Age of Empires Definitive Collection...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de