Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hybridkonsole: Nintendo plant offenbar…

Überteuerte Hybridkonsole für olle Kamellen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Überteuerte Hybridkonsole für olle Kamellen

    Autor: hoschi_2009 04.10.18 - 10:22

    Die Switch ist immer noch viel zu teuer und das Spieleportfolio besteht zu 90% aus teils uralten Ports, die es schon auf vielen anderen Systemen gibt.

  2. Re: Überteuerte Hybridkonsole für olle Kamellen

    Autor: Ely 04.10.18 - 10:32

    Na ja, das Ding lebt in erster Linie von Exklusivtiteln. Da wäre Mario Odyssey, Splatoon 2 (das daddle ich sehr oft), Mario Kart, Zelda: Breath of the Wild, etc. Allein mit Zelda verbrachte ich etwa 400 Stunden. Was für ein Spiel! In meinen 41 Jahre Daddeln ist das Ding die einsame Spitze. Mit keiner Konsole vorher hatte ich so viel Spaß wie mit der Switch.

    Die ollen Kamellen sind eine nette Dreingabe, mehr nicht.

  3. Re: Überteuerte Hybridkonsole für olle Kamellen

    Autor: JackIsBlack 04.10.18 - 10:39

    Zelda BotW ist aber nicht exklusiv.

  4. Re: Überteuerte Hybridkonsole für olle Kamellen

    Autor: dxp 04.10.18 - 10:42

    Es ist halt auch für die Wii U erhältlich, welche sich schlecht verkauft hat. Ist trotzdem Nintendo exklusiv.

  5. Re: Überteuerte Hybridkonsole für olle Kamellen

    Autor: Der schwarze Ritter 04.10.18 - 10:48

    Xenoblade Chronicles 2, Octopath Traveler... Die Plattform ist großartig!

  6. Re: Überteuerte Hybridkonsole für olle Kamellen

    Autor: 24g0L 04.10.18 - 10:52

    Ely schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In meinen 41 Jahre Daddeln ist das Ding die einsame Spitze. Mit keiner Konsole vorher hatte ich so viel Spaß wie mit der Switch.

    Geht mir exakt gleich. Lass die Kinder nörgeln und uns weiterhin Spaß haben :-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.10.18 10:53 durch 24g0L.

  7. Re: Überteuerte Hybridkonsole für olle Kamellen

    Autor: NaruHina 04.10.18 - 10:52

    Und wie viele Olle kammeln gibt's für PS4 und Xbox?

    Für mich persönlich ist das was die Switch bietet den Preis wert, dass muss aber jeder für sich entscheiden.

  8. Re: Überteuerte Hybridkonsole für olle Kamellen

    Autor: Whitey 04.10.18 - 10:54

    Der schwarze Ritter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Xenoblade Chronicles 2, Octopath Traveler... Die Plattform ist großartig!

    Das Problem ist nur, mit den in diesem Thread genannten Titeln alles relevante für die Switch schon benannt ist.

    Die Switch ist ein ähnliches Nintendo-Eigenbrödler-Ding wie das (im Vergleich zu PSX und Saturn) lahme N64, den Gamecube oder eben die Wii(U). Die Wii U wäre eigentlich ne nette Konsole gewesen, war für mich aber ein absoluter Fehlkauf, weil kaum geile Spiele (außer der übliche Nintendokram) kam. Im Grunde hätte ich das nach dem Gamecube wissen sollen, aber ich ärgere mich immer noch.

    Aber hey, ich kann mir auch Pappkartons für 80 Euro um die Switch basteln und damit spielen! Woohoo!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.10.18 10:56 durch Whitey.

  9. Re: Überteuerte Hybridkonsole für olle Kamellen

    Autor: JackIsBlack 04.10.18 - 11:01

    Du bist eindeutig bei Nintendo falsch.

  10. Re: Überteuerte Hybridkonsole für olle Kamellen

    Autor: Clown 04.10.18 - 11:21

    Ely schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na ja, das Ding lebt in erster Linie von Exklusivtiteln. Da wäre Mario
    > Odyssey, Splatoon 2 (das daddle ich sehr oft), Mario Kart, Zelda: Breath of
    > the Wild, etc. Allein mit Zelda verbrachte ich etwa 400 Stunden. Was für
    > ein Spiel! In meinen 41 Jahre Daddeln ist das Ding die einsame Spitze. Mit
    > keiner Konsole vorher hatte ich so viel Spaß wie mit der Switch.

    Für mich lebt das Teil nicht in erster Linie von Exklusivtiteln. Den Markt der Indie-Spiele scheint Nintendo clever abgrasen zu wollen. Und da zumindest da die Preise auch stimmen (nicht wie etwa Skyrim oder eben auch besagtes BotW als günstiger Port für viel zu viel Geld), kann ich ein solches Spiel auch auf dieser Plattform noch mal kaufen, um eben auch mobil (was nicht unbedingt "nicht zu Hause" bedeuten muss) genutzt zu werden.

    Darüber hinaus verstehe ich auch nicht, warum Zelda so dermaßen gehypt wird..
    Ja, das Spiel sieht echt nett aus. Ja, die Gameplay-Mechaniken funktionieren i.A. recht gut, wenngleich manche Dinge gewöhnungsbedürftig sind.
    Aber die Story ist nicht nur unglaublich lahm, sondern ohne Übertreibung in 3 Sätzen erzählt. Es gibt nicht besonders viele Nebenquests (jedenfalls im Verhältnis zur Spielweltgröße) und diese sind (bis auf ein paar wenige) auch nicht besonders abwechslungsreich. Die Spielwelt ist zwar groß, aber bis auf viele Gegner recht karg besiedelt.
    Wirklich gut gemacht sind hingegen die unterschiedlichen Schreine und die 5 großen Kämpfe, wobei die erste 4 im Grunde optional sind und der 5te, finale Kampf lediglich die enttäuschende - weil zu 100% vorhersehbare - Endsequenz freischaltet.
    Insgesamt war das Spiel für mich zwar knapp interessant genug durchgespielt zu werden, aber unterm Strich schon enttäuschend.

    Blizzard: "You guys don't have phones?" ~ Bethesda: "You guys don't have friends?" ~ EA: "You guys don't have wallets?"

  11. Re: Überteuerte Hybridkonsole für olle Kamellen

    Autor: Torsley 04.10.18 - 11:29

    ich habe sie mir jetzt auch geholt. reizen tuen mich vor allem titel die es eigentlich schon gibt aber mit denen ich sau viel spass habe. monster hunter generetion ultimate, diablo 3 und warframe wären die drei spiele (letztere beide kommen im november). ansonnsten habe ich mir noch mario+rabbits kingdom gegönnt und ein paar spiele auf der wishlist. ich finde es einfach hammer das ich die spiele alle easy mit mir rumschleppen kann und kein augenkreps bekomme von zu kleinen 3DS oder smartphone displays.

  12. Re: Überteuerte Hybridkonsole für olle Kamellen

    Autor: Clown 04.10.18 - 11:45

    Jop :)
    Für eine neue Revision würde ich mir wünschen, dass vlt der Displayrand zusammen schrumpft und damit das Display größer wird bei gleichbleibender Gehäusegröße. Sonst fallen mir auf Anhieb nur Softwareverbesserungen ein..

    Blizzard: "You guys don't have phones?" ~ Bethesda: "You guys don't have friends?" ~ EA: "You guys don't have wallets?"

  13. Re: Überteuerte Hybridkonsole für olle Kamellen

    Autor: Anonymer Nutzer 04.10.18 - 11:51

    ja genau, danke Merkel.

    Und die Erde ist flach, ne?

  14. Re: Überteuerte Hybridkonsole für olle Kamellen

    Autor: Clown 04.10.18 - 12:00

    Im Vergleich zur WiiU gibts aber jetzt schon eine ganze Masse an Multiplattformtiteln, insb Indie-Titel, damit eben die Konsole nicht mehr so ein Nintendo-Exklusivding bleibt.
    Ich z.B. hab jahrelang keine Nintendospiele mehr gespielt, weil ich der Meinung war, dass viele der Titel eben "nur" der drölfzigste Aufguss vom Gleichen sind. Jetzt mit der Switch musste ich zwar feststellen, dass das (für mich) immer noch so ist, aber es gibt halt eben genug Spiele neben den üblichen Nintendo-Titeln.

    Blizzard: "You guys don't have phones?" ~ Bethesda: "You guys don't have friends?" ~ EA: "You guys don't have wallets?"

  15. Re: Überteuerte Hybridkonsole für olle Kamellen

    Autor: Der schwarze Ritter 04.10.18 - 12:08

    Öh, dann kauf dir halt keine Nintendo-Konsole, wenn dir das "Nintendo-Zeug" nicht zusagt? Die Plattform ist jetzt 1,5 Jahre alt und hat seine beste Zeit noch vor sich, denn inzwischen ist eine Kundenbasis vorhanden und eine Entwicklung lohnt sich auch ordentlich für andere Studios.

  16. Re: Überteuerte Hybridkonsole für olle Kamellen

    Autor: Anonymer Nutzer 04.10.18 - 12:13

    hoschi_2009 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Switch ist immer noch viel zu teuer

    Nenne mal eine funktionierende Alternative mit diesem Spiel-Lineup, dieser Portabilität und dieser Peripherie.

    > und das Spieleportfolio besteht zu
    > 90% aus teils uralten Ports, die es schon auf vielen anderen Systemen gibt.

    Kannst Du die 90% belegen? Nein? Danke.

  17. Re: Überteuerte Hybridkonsole für olle Kamellen

    Autor: dancle 04.10.18 - 12:39

    hoschi_2009 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Switch ist immer noch viel zu teuer und das Spieleportfolio besteht zu
    > 90% aus teils uralten Ports, die es schon auf vielen anderen Systemen gibt.


    Ich habe mal gehört es gibt die Leute zahlen bis zu 1600¤ für ihr neues Smartphone, ich denke teuer liegt da immer im Auge des Betrachters, dem einen ist es das Geld wert, dem anderen nicht.

    Gerade die Exklusiv-Titel machen halt eine Nintendo-Konsole aus, das war auch schon immer so. Grafisch waren sie meist nie wirklich auf der Höhe der Zeit, spielerisch dafür umso mehr.

  18. Re: Überteuerte Hybridkonsole für olle Kamellen

    Autor: SegmenFault 04.10.18 - 13:00

    Wie intensiv man die Story von Breath of the Wild erleben möchte, bleibt jedem selbst überlassen. Wer sich jedoch Zeit nimmt, die Zwischensequenzen genießt, die Tagebücher der verschiedenen Charaktere liest (!) und die Nebenquests bearbeitet, wird mit einem einmaligen Ergebnis belohnt, dessen Tiefgang höchstens noch von Büchern geschlagen werden kann.

    "Die Lehre von Fortran ist allmächtig, weil sie wahr ist.", Wladimir Iljitsch Lenin

  19. Re: Überteuerte Hybridkonsole für olle Kamellen

    Autor: Gandalf2210 04.10.18 - 13:10

    Aber die alten spiele haben keine bowsette

  20. Re: Überteuerte Hybridkonsole für olle Kamellen

    Autor: Ely 04.10.18 - 15:32

    BotW ist völlig anders. Mehr wie ein Buch als denn ein Spiel. Wenn du ein Buch liest, läuft das Kopfkino. So in der Art ist BotW auch. Da wird nicht alles vorgekaut, nicht alles fertig hingeworfen. Ist einem das klar, hat das Spiel eine so dichte Story, wie ich es bei noch keinem anderen Spiel erlebt habe. Und ich daddle seit 1977.

    Klar wimmelt es in dieser Welt nicht, schließlich ist alles zerstört, also quasi nach einem Endzeit-Szenario. Es ist alles in sich schlüssig, es fügt sich perfekt zusammen. Die Story ist sehr fein gewebt, zurückhaltend, sie entfaltet sich erst, wenn man sich darauf einläßt und sich wirklich damit beschäftigt und nicht nur oberflächlich herangeht. Da gibt's nix aus der Dose, selbst machen und sehr überlegt herangehen heißt hier die Devise. Dabei ist es egal, wie man es anpackt, das Spiel gibt absolut nichts vor.

    Daß da so ganz nebenbei neben der realen Physik eine komplette und sehr reale Atmosphärenphysik auch noch abläuft, setzt dem Ding die Krone auf. Sowas gab's noch nie. Und das sogar auf der Wii U mit ihrem recht eigenartigen Tricore-Prozessor. Für mich hätte sich die Switch schon allein für dieses Zelda-Erlebnis gelohnt, wo ich immer der Meinung war, ein Zelda ist nur ein Zelda, wenn es in 2D-Draufsicht daherkommt. Diese Meinung habe ich komplett geändert.

    Hoffentlich wird das nächste Zelda auch in dieser völlig freien, offenen Art.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Josef Kränzle GmbH & Co. KG, Illertissen
  2. AWO gemeinnützige Gesellschaft für soziale Einrichtungen und Dienste in Nordhessen mbH, Kassel
  3. Kisters AG, Oldenburg
  4. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
Bandlaufwerke als Backupmedium
"Wie ein bisschen Tetris spielen"

Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
Von Oliver Nickel


    Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
    Nuki Smart Lock 2.0 im Test
    Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

    Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
    Ein Test von Ingo Pakalski


      IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
      IT-Forensikerin
      Beweise sichern im Faradayschen Käfig

      IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
      Eine Reportage von Maja Hoock

      1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
      2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
      3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

      1. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
        Videostreaming
        Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

        Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.

      2. Huawei: Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen
        Huawei
        Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen

        Besitzer von Huawei-Smartphones sollten keine Werbung mehr auf dem Sperrbildschirm sehen. Der chinesische Hersteller hatte kürzlich Werbebotschaften auf seinen Smartphones ausgeliefert - ungeplant.

      3. TV-Serie: Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite
        TV-Serie
        Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite

        Der Pay-TV-Sender Sky hat die Serie Chernobyl in der Schweiz mit Untertiteln ausgestrahlt, die von einer Fan-Community erstellt wurden. Wie die inoffiziellen Untertitelspur in die Serie gelangt ist, ist unklar.


      1. 12:24

      2. 12:09

      3. 11:54

      4. 11:33

      5. 14:32

      6. 12:00

      7. 11:30

      8. 11:00