Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Panasonic: Budgetfreundliche Kamera mit…

Was ist daran budgetfreundlich ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ist daran budgetfreundlich ?

    Autor: Maceo 20.07.06 - 11:35

    Wir sprechen hier von 300 EUR ! Sowas kauf ein normaler Mensch, der auch Familie, Wohnung, Auto etc. zu unterhalten hat, nicht gerade im Vorbeigehen. Und ich dachte, jetzt kommt eine Kamera für 150 EUR. Haha.
    Dann doch lieber gleich was Richtiges, z.B. die
    DSLR Pentax ist DL + DA18-55/4,0-5,6 Kit für 465,-

    Da passen auch schön die alten Objektive.

    http://www.guenstiger.de/gt/main.asp?produkt=374887

    Grüße.

  2. Re: Was ist daran budgetfreundlich ?

    Autor: Kompottkin 20.07.06 - 13:02

    Hallo,

    > Sowas kauf ein
    > normaler Mensch, der auch Familie, Wohnung, Auto
    > etc. zu unterhalten hat, nicht gerade im
    > Vorbeigehen.

    Ja, oder so ein armer Student wie ich :)

    Aber alles ist relativ. Wer weiß, wieviel Golemredakteure verdienen ;)


    > Und ich dachte, jetzt kommt eine
    > Kamera für 150 EUR. Haha.

    Eine einzige, meines Erachtens sehr empfehlenswerte Kamera bietet Panasonic in der von Dir gewünschten Preisklasse an: die Lumix DMC-LS3. Auch sie verfügt über einen Bildstabilisator, was für Einsteigerkameras doch recht ungewöhnlich ist. Ich nenne ein solches Gerät mein eigen und bin hochzufrieden.

    Reviews finden sich via Google leicht, obgleich sich die englischsprachigen alle auf die DMC-LS2 beziehen. Mir ist unklar, wie sich die beiden Kameras zueinander verhalten, aber ich habe hierzulande noch nie eine DMC-LS2 gesehen. Die beiden Modelle sehen identisch aus und haben identische Leistungsmerkmale, sogar das Handbuch ist ihnen gemein (beide Kameras stehen gleichwertigerweise auf der Titelseite des nämlichen). Ob die DMC-LS3 eine Art EU-Variante der DMC-LS2 ist? Doch was für einen Sinn würde das ergeben? Tja... Ich habe keine Ahnung.

    So oder so kann ich Dir nur nahelegen, Dich ein wenig umzuschauen, falls und wenn Du denn eine Digitalkamera erwerben möchtest. Es gibt sehr brauchbare Kameras um 150 Euro herum. Meines Erachtens ist die Lumix DMC-LS3 die beste für meine Bedürfnisse (hab' keine Spezialanforderungen), aber was weiß ich schon? Ich bin auch nur ein Laie. http://www.digicamreview.co.uk/ fand ich sehr hilfreich bei der Suche.

    Viel Spaß!

    Mata ne,
    Matthias

  3. Re: Was ist daran budgetfreundlich ?

    Autor: Maceo 20.07.06 - 13:33

    > Eine einzige, meines Erachtens sehr
    > empfehlenswerte Kamera bietet Panasonic in der von
    > Dir gewünschten Preisklasse an: die Lumix DMC-LS3.
    > Auch sie verfügt über einen Bildstabilisator, was
    > für Einsteigerkameras doch recht ungewöhnlich ist.
    > Ich nenne ein solches Gerät mein eigen und bin
    > hochzufrieden.
    ...
    > Matthias

    Hallo,

    also günstig ist sie auf jeden Fall, hat auch gute Bewertungen bei Guenstiger.de :D

    Ich knipse noch derzeit mit meiner alten Olympus mit 1,3MP :D Natürlich schreitet die Technik voran und die Bilder von heutigen Cams sehen natürlich besser aus. Die Lumix DMC-LS3 wäre natürlich eine Ausgabe, die nicht so sehr das Portemonnaie (<- Gott, mußte extra googlen, schwieriges Wort) aushöhlt.

    Grüße.

  4. Re: Was ist daran budgetfreundlich ?

    Autor: Linguist 20.07.06 - 14:03

    Kompottkin schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Reviews finden sich via Google leicht, obgleich
    > sich die englischsprachigen alle auf die DMC-LS2
    > beziehen. Mir ist unklar, wie sich die beiden
    > Kameras zueinander verhalten, aber ich habe
    > hierzulande noch nie eine DMC-LS2 gesehen. Die
    > beiden Modelle sehen identisch aus und haben
    > identische Leistungsmerkmale, sogar das Handbuch
    > ist ihnen gemein (beide Kameras stehen
    > gleichwertigerweise auf der Titelseite des
    > nämlichen). Ob die DMC-LS3 eine Art EU-Variante
    > der DMC-LS2 ist? Doch was für einen Sinn würde das
    > ergeben? Tja... Ich habe keine Ahnung.


    Gerade im Digitalkameramarkt ist es weit verbreitet, die Bezeichnungen kontinentweise zu vergeben, ohne dass sich an den Geraeten (wirklich) etwas veraendert. Nach dem Sinn frag mich aber bitte nicht.

    Wie das spezielle mit Deiner Kamera aussieht, kann ich Dir nicht sagen - nur dass es nichts ungewoehntliches waere, wenn sich der Unterschied auf die eine Ziffer beschraenkt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MicroNova AG, Vierkirchen, München
  2. BWI GmbH, Rheinbach
  3. imc Test & Measurement GmbH, Berlin
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)
  2. 72,99€ (Release am 19. September)
  3. 83,90€
  4. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
    Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

    Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    1. MSI GE65 Raider: Gaming-Notebook hat zwölf Threads, RTX-Grafik und 240 Hz
      MSI GE65 Raider
      Gaming-Notebook hat zwölf Threads, RTX-Grafik und 240 Hz

      Auf die inneren Werte kommt es an: Zwar sieht das Chassis des MSI GE65 Raider nicht außergewöhnlich aus, allerdings stecken ein aktueller Sechskernprozessor von Intel und eine Geforce-RTX-Grafikeinheit darin. Auch ist Platz für zwei SSDs und zwei RAM-Module.

    2. Smartphone: Oneplus 7 Pro hat kein echtes Dreifach-Tele
      Smartphone
      Oneplus 7 Pro hat kein echtes Dreifach-Tele

      Das neue Oneplus 7 Pro hat im Test von Golem.de mit seiner neuen Kamera, die unter anderem ein Teleobjektiv mit dreifacher Vergrößerung hat, überzeugt - oder eben auch nicht: Wie sich herausstellt, schummelt Oneplus bei der Nomenklatur.

    3. Thatic: Sugon verkauft Workstation mit chinesischer Ryzen-CPU
      Thatic
      Sugon verkauft Workstation mit chinesischer Ryzen-CPU

      Während Huawei von US-Firmen derzeit boykottiert wird, bietet Sugon eine Ryzen-basierte Workstation für den chinesischen Markt an. Der Chip heißt aber Hygon C86, denn er stammt vom Thatic genannnten Joint Venture, nur die notwendige x86-Lizenz kommt indirekt von AMD.


    1. 10:47

    2. 10:35

    3. 10:22

    4. 10:05

    5. 09:47

    6. 09:12

    7. 08:45

    8. 08:26