1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WLAN-Standards umbenannt: Ein Schritt…

Alte Namensgebung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alte Namensgebung

    Autor: blub1991 04.10.18 - 18:50

    Sie haben '97 angefangen mit 802.11. Dann haben sie erweitert mit a '99. Sie haben weiter gemacht und jede neue Erweiterung alphabetisch durchnummeriert. Als sie bei z angekommen waren haben sie mit aa weiter gemacht. Viele davon beschreiben allerdings keinen eigenen Standard sondern nur einzelne Techniken. c ist z.B. Wireless Bridging, f beschreibt handover, i ist WAP2. Immer mal wieder wird die physische Schicht erweitert, z.B. durch andere Frequenzen oder Kodierungen. Die waren jeweils in a,b,g,n,ac,...
    So kamen die Namen zustande. Halt sehr technisch aber systematisch.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.10.18 18:51 durch blub1991.

  2. Re: Alte Namensgebung

    Autor: flAming_Ace 04.10.18 - 20:39

    Danke für die Info :)

  3. Re: Alte Namensgebung

    Autor: TrollNo1 05.10.18 - 08:05

    Bist du einer der Entwickler? Denn angeblich wissen nur die das!

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  4. Re: Alte Namensgebung

    Autor: mark.wolf 05.10.18 - 08:42

    Die Namensgebung ist nicht alt. Sondern die des IEEE, welches die Standard veröffentlicht. Sie wird auch weiterhin beibehalten. Immer mal wieder werden die einzelenen Ergänzungen im Basisstandard IEEE 802.11 zusammengefasst. Aber nicht alle Ergänzungen schaffen es in die neue Basis. Insofern ist bei IEEE 802.11 stzets die Ausgabe wichtig und ggf. auch die Ergänzungen, welche nicht im entsprechenden Basisstandard enthalten sind. Mit anderen Worten, es führt kein Weg an den IEEE Bezeichnungen vorbei.

    Für den Nutzer wird es aber schwieriger werden, festzustellen, welche Standards ein Produkt tatsächlich erfüllt.

  5. Re: Alte Namensgebung

    Autor: Gormenghast 05.10.18 - 16:32

    mark.wolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für den Nutzer wird es aber schwieriger werden, festzustellen, welche
    > Standards ein Produkt tatsächlich erfüllt.


    Das Problem besteht bereits heute, da die aktuelle Zertifizierung der WiFi Alliance noch dröger ist ("Wi-Fi ac certified"). Wenn Du wirklich wissen möchtest, was Dein Endgerät beherrscht, so musst Du ganz tief im Internet buddeln, da auch "802.11n" noch nichts darüber aussagt, ob Du 2,4 und 5 GHz nutzen kannst. Ansonsten kommst Du mit den herkömmlichen Angaben "b/g/n/ac" auch nicht wirklich weit.

    Und der Autorenvorschlag der maximal zu erwartenden Datenrate ist auch eher als Scherz gemeint. Verbinde ich mich durch eine Betonwand mit einem 3.200 WiFi, so bleiben unter dem Strich ein paar Bits Nettodatenrate übrig.

    _Das_ wäre ja wohl noch dämlicher als Wi-Fi 5, oder?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg
  2. Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Berlin
  3. Würth Elektronik eiSos GmbH & Co. KG, Waldenburg
  4. Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten mbH (GVL), Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 46,74€
  2. 36,99€
  3. (-76%) 14,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!
Energiewende
Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!

Sie sind teurer und leistungsschwächer als E-Autos und brauchen dreimal so viel Strom. Der Akku hat gewonnen. Wasserstoff sollte für Chemie benutzt werden.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Hyundai Nexo Wasserdampf im Rückspiegel
  2. Brennstoffzellenauto Bayern will 100 Wasserstofftankstellen bauen
  3. Elektromobilität Daimler und Volvo wollen Brennstoffzellen für Lkw entwickeln

Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter


    1. Amazon: Prime Video erhält Profile
      Amazon
      Prime Video erhält Profile

      Amazon liefert eine immer wieder gewünschte Funktion in Prime Video nach und erlaubt künftig Profile für bis zu sechs Zuschauer.

    2. Chilisoße: Tencent offenbar von Game-Key-Betrügern reingelegt
      Chilisoße
      Tencent offenbar von Game-Key-Betrügern reingelegt

      Einen hohen Schaden sollen Betrüger bei Tencent verursacht haben - mit einem vorgetäuschten E-Sport-Deal rund um Chilisoße.

    3. Motorola: Moto G 5G Plus kostet ab 350 Euro
      Motorola
      Moto G 5G Plus kostet ab 350 Euro

      Mit dem Moto G 5G Plus bringt Motorola den schnellen Netzstandard ins Mittelklassesegment. Dazu kommen eine Vierfachkamera und ein großer Akku.


    1. 17:00

    2. 16:58

    3. 16:03

    4. 15:50

    5. 15:34

    6. 15:15

    7. 15:00

    8. 14:51