1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WLAN-Standards umbenannt: Ein Schritt…

Wi-Fi, WLAN, Wireless

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wi-Fi, WLAN, Wireless

    Autor: Vinnie 05.10.18 - 00:57

    Das ist wie mit dem ‚handy‘ dieses Wort rätselt die ganze Welt was der deutschsprachlicher damit meint.

    Aber zum WLAN? Echt? Ich habe viele Freunde in den USA und Asien und benutze mal Wi-Fi mal WLAN mal einfach Wireless und alle 3 Begriffe noch nie jemand getroffen der nicht verstand was ich meinte.

    Sogar in openwrt und lede forums auf Englisch redet man von wwan und wlan usw.

  2. Re: Wi-Fi, WLAN, Wireless

    Autor: TrollNo1 05.10.18 - 08:07

    Wahrscheinlich wäre es zu unpraktisch, immer "Dabbelju LAN" zu sagen. Und "WieLan" (VLAN) ist ja wieder was anderes ;)

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  3. Re: Wi-Fi, WLAN, Wireless

    Autor: Anonymer Nutzer 05.10.18 - 08:17

    Die ganze Welt interessiert sich nicht ein bisschen für das Wort Handy und übersetzt heißt es handlich. Wo kein Problem ist, muss man keins machen.

  4. Re: Wi-Fi, WLAN, Wireless

    Autor: GeroflterCopter 05.10.18 - 10:09

    Vinnie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist wie mit dem ‚handy‘ dieses Wort rätselt die ganze Welt
    > was der deutschsprachlicher damit meint.
    >
    > Aber zum WLAN? Echt? Ich habe viele Freunde in den USA und Asien und
    > benutze mal Wi-Fi mal WLAN mal einfach Wireless und alle 3 Begriffe noch
    > nie jemand getroffen der nicht verstand was ich meinte.
    >
    > Sogar in openwrt und lede forums auf Englisch redet man von wwan und wlan
    > usw.

    Die wenigsten werden auch das Wort Dampfmaschine verstehen. Soll heißen: andere Sprachen, andere Wörter. Woher das Wort ursprünglich kam, und was es ursprünglich bedeutet hat, ist Schall und Rauch.

    Beispiel dafür wäre auch Auto - kommt von Automobil, welches zusammengesetzt aus Autos --> selbst (griechisch) und mobilis --> beweglich (latein) ist. "Selbst beweglich" ist ne ziemlich blöde Umschreibung für ein Auto, oder?

  5. Re: Wi-Fi, WLAN, Wireless

    Autor: Freakey 05.10.18 - 10:49

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die ganze Welt interessiert sich nicht ein bisschen für das Wort Handy und
    > übersetzt heißt es handlich. Wo kein Problem ist, muss man keins machen.

    Na ja, witziger Weise bedeutet 'handy' in England umgangssprachlich handjob .... you know... ;-)

  6. Re: Wi-Fi, WLAN, Wireless

    Autor: Anonymer Nutzer 05.10.18 - 10:53

    Freakey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > david_rieger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die ganze Welt interessiert sich nicht ein bisschen für das Wort Handy
    > und
    > > übersetzt heißt es handlich. Wo kein Problem ist, muss man keins machen.
    >
    > Na ja, witziger Weise bedeutet 'handy' in England umgangssprachlich handjob
    > .... you know... ;-)

    Na dann bin ich ja froh, dass mein Ventilator nicht "Blowy" heißt.

  7. Re: Wi-Fi, WLAN, Wireless

    Autor: Bouncy 05.10.18 - 11:51

    GeroflterCopter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Selbst beweglich" ist ne ziemlich blöde Umschreibung für ein
    > Auto, oder?
    Ist heutzutage mehr denn je ganz hervorragend zutreffend...

  8. Re: Wi-Fi, WLAN, Wireless

    Autor: Forenforst 10.10.18 - 18:32

    > Beispiel dafür wäre auch Auto - kommt von Automobil, welches
    > zusammengesetzt aus Autos --> selbst (griechisch) und mobilis --> beweglich
    > (latein) ist. "Selbst beweglich" ist ne ziemlich blöde Umschreibung für ein
    > Auto, oder?

    Vorherige Mobile von der Grösse eines Autos wurden von etwas anderem gezogen, meistens Pferden, und nicht von sich selbst angetrieben, so sehe ich den Kontext von dem Begriff Automobil.

  9. Re: Wi-Fi, WLAN, Wireless

    Autor: paletto 10.10.18 - 20:39

    soweit ich mich erinnern kann, war Wi-Fi eine eigene Technik zum drahtlosen Internetzugang, wenige MBit für eine ganze Funkzelle. So ein Mittelding zwischen Mobilfunk und WLAN. Das hat sich nie durchgesetzt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Münster, Münster
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. AKKA, Ingolstadt
  4. akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

Threefold: Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet
Threefold
Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet

Wie mit Blockchain, autonomem Ressourcenmanagement und verteilter Infrastruktur ein gerechteres Internet entstehen soll.
Von Boris Mayer

  1. Hamsterkäufe App soll per Blockchain Klopapiermangel vorbeugen

Kryptographie: Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator
Kryptographie
Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator

Mit der Maximator-Allianz haben fünf europäische Länder einen Gegenpart zu den angelsächsischen Five Eyes geschaffen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Security Bundestagshacker kopierten Mails aus Merkels Büro
  2. Trumps Smoking Gun Vodafone und Telefónica haben keine Huawei-Hintertür
  3. Sicherheitsforscher Daten durch Änderung der Bildschirmhelligkeit ausleiten