1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FTTH: Professor will den "Glasfaser…

Sicher nicht schlechter wie die Breko-Studie

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sicher nicht schlechter wie die Breko-Studie

    Autor: schap23 05.10.18 - 16:30

    Man mag mit dem Herrn Professor nicht übereinstimmen. Aber woher der Bedarf nach 1000 MBit/s, wie ihn die Breko-Studie postuliert, herkommen soll, ist zumindest mir rätselhaft. Der größte Bedarf kommt bei Privathaushalten vom Videostreaming. Dafür wird auch in Zukunft kaum eine größere Bandbreite benötigt werden. Kaum jemand kann in seinem Heim ein Equipment installieren, wo man den Unterschied zwischen 4k und 8k erkennen kann. Und darüber hinaus ist alles sinnfrei.

  2. Re: Sicher nicht schlechter wie die Breko-Studie

    Autor: PerilOS 05.10.18 - 16:43

    Genau wie 2k heute Standard ist, wird 4k in ein paar Jahre Standard sein. Die technische Entwicklung bleibt nicht stehen. Und wo keine Infrastruktur, da kein Markt.

  3. Re: Sicher nicht schlechter wie die Breko-Studie

    Autor: GenXRoad 05.10.18 - 17:43

    Also ich würde ganz gern nen 4k Stream Unkomprimiert empfangen wollen

  4. Re: Sicher nicht schlechter wie die Breko-Studie

    Autor: LinuxMcBook 06.10.18 - 02:48

    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau wie 2k heute Standard ist, wird 4k in ein paar Jahre Standard sein.
    > Die technische Entwicklung bleibt nicht stehen. Und wo keine Infrastruktur,
    > da kein Markt.

    Und für 4k reichen auch 25 MBit locker. Mit den immer besser werdenden Kompressionsmethoden vermutlich sogar 16 MBit. Da reicht der VVDSL Anschluss sogar für die WG aus :)

  5. Re: Sicher nicht schlechter wie die Breko-Studie

    Autor: DAGEGEN 06.10.18 - 03:22

    Wozu, nur weils geht?

  6. Re: Sicher nicht schlechter wie die Breko-Studie

    Autor: andy01q 08.10.18 - 12:03

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und für 4k reichen auch 25 MBit locker.
    Auch das schon nur mit stark verlustbehafteter Kompression oder einem Stummfilm.

  7. Re: Sicher nicht schlechter wie die Breko-Studie

    Autor: Gryphon 08.10.18 - 16:56

    Was habt ihr nur immer alle mit eurem Videostreaming?
    Nur weil das HEUTE für die meisten Nutzer die bandbreitenintensivste Anwendung ist, heißt das noch lange nicht, dass es in 3, 5 oder 10 Jahren immer noch so ist.
    Vielleicht setzen sich auch in D irgendwann Cloud-backups durch.. . oder Game-streaming... oder halt irgendwas anderes, was heute noch niemand kommen sieht.
    Dann erscheinen uns ein paar 4k-streams für den TV-konsum einer Familie vielleicht als verhältnismäßig wenig bandbreitenintensiv.
    So wie heute keiner mehr drüber nachdenkt, mal eben ein paar Bilder übers Handy zu verschicken. Vor 10 Jahren, als UMTS (ohne HSDPA, also max 384kbit/s) grad aktuell war, hätte man "die paar MB" sicher ganz anders bewertet. Höhere Bandbreiten wurden verfügbar, heute ist es das normalste der Welt.

    Zur Breko-Studie:
    Vernünftigerweise versucht die gar nicht erst, sich Anwendungen der Zukunft herzuphantasieren, sondern extrapoliert Daten aus der Vergangenheit.
    In den letzten Jahren lag das durchschnittliche Wachstum des Datenvolumens demnach bei ca 33% pro Jahr. Rechnet man das weiter für die nächsten Jahre, kommt man dann halt auf die vorgestellten Zahlen.
    Ist keine Magie oder schönrechnerei, sondern eine relativ sinnvolle Methode, wenn auch natürlich nicht unfehlbar.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.10.18 16:58 durch Gryphon.

  8. Re: Sicher nicht schlechter wie die Breko-Studie

    Autor: LinuxMcBook 08.10.18 - 17:17

    andy01q schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LinuxMcBook schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und für 4k reichen auch 25 MBit locker.
    > Auch das schon nur mit stark verlustbehafteter Kompression oder einem
    > Stummfilm.

    Klar, Netflix als Marktführer bietet nur Stummfilme an.

  9. Re: Sicher nicht schlechter wie die Breko-Studie

    Autor: andy01q 09.10.18 - 12:04

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar, Netflix als Marktführer bietet nur Stummfilme an.
    Netflix bietet Filme mit verlustbehafteter Kompression an.
    4k rechenintensiv, aber lossless komprimiert geht über ne 25MB-Leitung dann, wenn man die Tonspur weglässt. Das stand da nur der Vollsändigkeit halber.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Embedded Java (m/w/d)
    VIVAVIS AG, Ettlingen, Homeoffice
  2. Senior IT Architect Storage (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Zuffenhausen
  3. Softwareentwickler (m/w/d) Microsoft Dynamics Business Central/NAV
    GWS Gesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme mbH, Münster, München, Leonberg
  4. Trainee IT Projektmanagement (m/w/d)
    markilux GmbH + Co. KG, Emsdetten

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,49€
  2. Teilnahmeschluss 28.09., 19 Uhr
  3. 39,49€
  4. (u. a. The Walking Dead: The Telltale Definitive Series für 23,99€, Project Wingman für 18...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Halbleiterproduktion: TSMC will klimaneutral werden
Halbleiterproduktion
TSMC will klimaneutral werden

Der Chiphersteller TSMC hat angekündigt, bis 2050 seine Emissionen auf "Netto-Null" zu senken - setzt dabei aber auch auf fragwürdige Kompensationsprojekte.
Von Hanno Böck

  1. Halbleiterfertigung Intel soll mehr 3-nm-Buchungen als Apple haben
  2. Halbleiterfertigung Was TSMC in den nächsten Monaten vorhat
  3. Halbleiterfertigung AMDs Epyc produzieren sich bei TSMC selbst

Elite 3 und Studio Buds im Test: Jabra deklassiert doppelt so teure Beats-Stöpsel
Elite 3 und Studio Buds im Test
Jabra deklassiert doppelt so teure Beats-Stöpsel

Können 80 Euro teure Bluetooth-Hörstöpsel Konkurrenten für 150 Euro schlagen? Wir haben die Probe aufs Exempel gemacht.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Jabra Elite 7 Pro Besonders kleine ANC-Stöpsel mit sehr langer Akkulaufzeit
  2. Elite 3 Airpods-Konkurrenz von Jabra für 80 Euro

Leserumfrage: Wie wünschst du dir Golem.de?
Leserumfrage
Wie wünschst du dir Golem.de?

Ob du täglich mehrmals Golem.de liest oder ab und zu: Wir sind an deiner Meinung interessiert! Hilf uns, Golem.de noch besser zu machen - die Umfrage dauert weniger als 10 Minuten.

  1. TECH TALKS Kann Europa Chips?
  2. TECH TALKS Drohnen, Daten und Deep Learning in der Landwirtschaft
  3. In eigener Sache Englisch lernen mit Golem.de und Gymglish