1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 10: Oktober-Update…

Standarteinstellungen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Standarteinstellungen

    Autor: HarryG 06.10.18 - 10:19

    sind immer Mist.

    Seit vielen Jahren schon richte ich die Eigenen Dateien auf Laufwerk D: ein.
    Dazu wird auch die C: verkleinert und partitioniert.
    Einfach aus dem Grund, wenn man C: wieder herstellt oder neu installiert, ist alles weg.

    Den OEM-Kistenschiebern ist das ziemlich egal, alles schön auf eine große Partition und das Geschrei ist hinterher groß.

    Die Spaßnasen der Insider. Sind mir schon recht viele in den verschiedensten Gruppen begegnet und mit sehr unterschiedlichen Auffassungen, was Insider bedeutet.
    Das sind Leute, die glauben ihr System schenkt ihnen Microsoft für umsonst und dasi ein echtes Produktiv-System.

    Da beschwert sich dann so ein Spaßvogel, er würde von Microsoft ausgenutzt werden.
    Eher hat er den Sinn des Insiders nicht verstanden. Microsoft sagt selber, die Insidersysteme sind Beta und dienen dem Austesten auf einer Million offiziellen Rechnern, sonst zu nichts.
    Also kein kostenloses Produktivsystem, auch wenn es sich ohne Serial betreiben läßt. Die letzte Insider hat ein Endedatum im Dezember 2018.

    Dem tksn ist es aufgefallen, weil und das nach dem Upgrade auf die 1809 60 GB Daten verloren wären. Was das Windows da gelöscht hat wissen wir nicht .
    Und wenn stünde das noch alles im Windows.old Ordner.

    Indirekt hat er Recht. Microsoft hat viele Altdateien auch aus dem WinSxS Ordner entfernt.
    Zudem wurden wohl auch Altdateien aus den Apps Ordnern entfernt.

    Meine Windows.old war 36GB groß, früher war sie meist um die 22GB.
    Eigene Dateien habe ich nicht verloren, die sind auf einer anderen Partition.

    Generell, und das sage ich jedem, einfach einige Tage bevor Microsoft mit dem Ausrollen des Upgrades beginnt, ein Vollbackup der C: Partition machen und seine wichtigen Dateien regelmäßig auf externe Datenträger sichern.

    Es gibt günstige NAS. Da gehört Musik, Filme und Dokumente drauf, nicht auf die Festplatte des Rechners.
    Und nein, im Nachhinein schwätzen kann jeder, gilt nicht, ich mache das schon länger so.

  2. Re: Standarteinstellungen

    Autor: xmaniac 06.10.18 - 11:14

    Auf welche Standart ist es denn eingestellt?

  3. Re: Standarteinstellungen

    Autor: xmaniac 06.10.18 - 11:16

    PS: Dein Partitionierungsunfug ist sowas von 90er-Möchtegernprofi wie deine Rechtschreibung...

  4. Re: Standarteinstellungen

    Autor: ve2000 06.10.18 - 13:26

    xmaniac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PS: Dein Partitionierungsunfug ist sowas von 90er-Möchtegernprofi wie deine
    > Rechtschreibung...

    Eben.
    Wenn die SDD/HDD im Ar*ch ist, helfen Partitionen auch nicht mehr weiter.
    Regelmäßiges Backup auf externe Medien schon.
    Ach ja, die Rechtschreibung grenzt schon arg an eine persönliche Beleidigung und zeigt mangelnden Respekt vor den Mitlesern..

  5. Re: Standarteinstellungen

    Autor: xmaniac 06.10.18 - 22:51

    Wenn ich in eine neue 1 Zimmerbude ziehe, setzte ich erstmal eine zweite Wand in die Mitte, dann bekomme ich die Möbel sicherer reingestellt.

    Auf einem Bein? Vielleicht ist die Standart ja einbeiniges Stehen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. DEHOGA Baden-Württemberg e. V., Stuttgart
  3. über duerenhoff GmbH, Sulz am Neckar
  4. TOPdesk Deutschland GmbH, Kaiserslautern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

  1. I am Jesus Christ: Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen
    I am Jesus Christ
    Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen

    In I am Jesus Christ sollen PC-Spieler aus der Ich-Perspektive als Sohn Gottes antreten, Gutes tun und gegen Satan kämpfen können. Unklar ist derzeit unter anderem, ob das Programm rechtzeitig zu Weihnachten fertig wird.

  2. Dorothee Bär: Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden
    Dorothee Bär
    Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden

    Deutschlands Digital-Staatsministerin Dorothee Bär will Kinder im Internet besser schützen: Persönliche Daten sollen nicht mehr für die Erstellung von Nutzerprofilen oder zu Werbezwecken verwendet werden dürfen. Die FDP hält ein Verbot für kontraproduktiv.

  3. Mobilität: E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen
    Mobilität
    E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen

    Bislang gibt es keine offiziellen Zahlen dazu, wie viele Unfälle in Deutschland durch Fahrer von E-Scootern verursacht wurden. Das soll sich demnächst ändern; erste Zwischenbilanzen zeigen, dass bei Unfällen mit den Tretrollern die Verursacher meist deren Fahrer sind.


  1. 17:28

  2. 15:19

  3. 15:03

  4. 14:26

  5. 13:27

  6. 13:02

  7. 22:22

  8. 18:19