Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony: Playstation-ID kann ab 2019…

Warum kein display name

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum kein display name

    Autor: Gallantus 10.10.18 - 22:50

    Ich verstehe nicht warum man nicht einfach hingeht und neben dem username einen display name hinzufügt (ähnlich Steam). Den Displayname würde dann von allen neueren Spielen angezeigt, die die neue API Methode nutzt, alte Spiele würden immer noch den username anzeigen. Somit gäbe es keine kompatibilitäts Probleme.

  2. Re: Warum kein display name

    Autor: HeroFeat 10.10.18 - 23:27

    Tja man hätte auch einfach eine random user-ID vergeben können die unveränderlich ist und von Anfang an den Namen "dynamisch" laden können. Aber da scheinen ja besonders kreative Köpfe in der Entwicklung zugange zu sein.

  3. Re: Warum kein display name

    Autor: Allandor 11.10.18 - 09:57

    HeroFeat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja man hätte auch einfach eine random user-ID vergeben können die
    > unveränderlich ist und von Anfang an den Namen "dynamisch" laden können.
    > Aber da scheinen ja besonders kreative Köpfe in der Entwicklung zugange zu
    > sein.

    jep, sowas gibt es bei vielen System und ist leider ein "Anfängerfehler". Hat sich das System aber einmal etabliert, bekommt man es nicht mehr raus je später man anfängt es rauszunehmen.

    Ich verstehe jetzt allerdings warum man nicht einfach eine neue "Methode" nimmt, den alten Benutzernamen bestehen lässt und einen Anzeigenamen hinzufügt, so gäbe es mit alten Titeln kein Problem und neue Titel würden dann nur noch den neuen weg nutzen.
    Wäre zwar nicht optimal, aber besser als das es bei alten Titeln zu Fehlern kommt.

  4. Re: Warum kein display name

    Autor: redbullface 11.10.18 - 11:10

    Genau das hatte ich woanders auch als Argument eingebracht. Mir auch total unverständlich. Ich würde ausflippen, wenn ich in Steam meinen Namen ändern möchte (bisher nur einmal getan) und dafür 10 Euro berappen müsste. Manchen meiner Freunde habe ich feste Nicknamen verpasst, so das sie bei mir immer gleich "aussehen".

    https://forum.golem.de/nutzungsbedingungen.php

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NDI Europe GmbH, Radolfzell am Bodensee
  2. Haufe Group, Freiburg
  3. Gasunie Deutschland Transport Services GmbH, Hannover
  4. JOB AG Technology Service GmbH, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  3. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)
  4. 769,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. 4G: Telekom nimmt 4.500 LTE-Antennen in Betrieb
    4G
    Telekom nimmt 4.500 LTE-Antennen in Betrieb

    Die Telekom hat ihr LTE-Netz weiter verbessert. Zugleich sind 30.000 Standorte für 5G vorbereitet.

  2. Tiger Lake: Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs
    Tiger Lake
    Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

    Einen Bericht, dass Intel überhaupt keine 10-nm-Desktop-Prozessoren veröffentlichen werde, hat der Hersteller schnell dementiert. Offen bleibt, wie diese CPUs aussehen werden - erinnert sei an Broadwell. Derweil plant Intel für 2020, acht Threads bei den Core i3 freizuschalten.

  3. Blink XT2: Amazon bringt Überwachungskamera mit zweijähriger Laufzeit
    Blink XT2
    Amazon bringt Überwachungskamera mit zweijähriger Laufzeit

    Die neue Blink XT2 kann im Überwachungsmodus zwei Jahre lang mit einem Satz AA-Batterien betrieben werden. Zudem hat Amazon die Bewegungserfassung mit konfigurierbaren Aktivitätszonen verbessert. Aufnahmen landen direkt im Cloud-Speicher, für den nicht extra gezahlt werden muss.


  1. 11:15

  2. 11:00

  3. 10:47

  4. 10:32

  5. 10:16

  6. 09:00

  7. 08:28

  8. 16:54