Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 5G: Telekom hat ihr…

Diese Lobhudelei fällt doch auf...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Diese Lobhudelei fällt doch auf...

    Autor: ArchLInux 11.10.18 - 09:31

    die Telekom ist und bleibt ein Scheißladen für Normalverbraucher!

    Edit: Bei Businessverträgen aber alles top! Keine Klagen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.10.18 09:35 durch ArchLInux.

  2. Re: Diese Lobhudelei fällt doch auf...

    Autor: TodesBrote 11.10.18 - 10:18

    ArchLInux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die Telekom ist und bleibt ein Scheißladen für Normalverbraucher!
    >
    > Edit: Bei Businessverträgen aber alles top! Keine Klagen.


    Mag sein, nur wenn man selbst als Privatkunde nirgends wirklich besser aufgehoben ist, dann hat man keine großartige Auswahl wenn man auf guten Kundenservice hofft.

    Habe übrigens sowohl bei 1&1 als auch bei der Telekom (aktuell) nie ein Problem mit dem Kundenservice o.Ä. gehabt (auch wenn bei 1&1 durchaus Mal was ausgefallen ist) und wenn doch was war, dann hat die Telekom den Techniker meist noch am gleichen Tag, spätestens am nächsten Morgen geschickt.

    "Breko und VATM bauen selbst Glasfaser aus"

    -Der Postillon

  3. Re: Diese Lobhudelei fällt doch auf...

    Autor: ArchLInux 11.10.18 - 11:36

    Ich will keinen Service, sondern eine funktionierende Leitung mit Durchsatz mit mehr als nur 16 Mbit! Und nicht mal das kommt an.

    Die bescheißen beim Ausbau und die bescheißen die Endkunden auf Kosten der Steuerzahler!

    Was Tatsache ist, MUSS auch so benannt werden dürfen - Scheißladen!

    Natürlich bin ich mir deines benannten Dilemmas bewusst. DARUM, gerade nochmals eine drauf - Scheißladen!

  4. Re: Diese Lobhudelei fällt doch auf...

    Autor: TodesBrote 11.10.18 - 13:05

    ArchLInux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich will keinen Service, sondern eine funktionierende Leitung mit Durchsatz
    > mit mehr als nur 16 Mbit! Und nicht mal das kommt an.
    >
    > Die bescheißen beim Ausbau und die bescheißen die Endkunden auf Kosten der
    > Steuerzahler!
    >
    > Was Tatsache ist, MUSS auch so benannt werden dürfen - Scheißladen!
    >
    > Natürlich bin ich mir deines benannten Dilemmas bewusst. DARUM, gerade
    > nochmals eine drauf - Scheißladen!

    Hast du Mal angefragt ob ein Ausbau noch geplant ist, bzw. Ob wohl noch einer stattfinden wird? Bei der Gemeinde nachgefragt?

    Von Nichts kommt Nichts, wenn sich was bewegen soll, muss man sich halt selbst darum kümmern, leider, wie immer.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. acarda GmbH, Frankfurt am Main
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. Interhyp Gruppe, München
  4. CompuSafe Data Systems AG, Bonn, Köln, München, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Tropico 6 für 24,99€, PSN Card 10€ für 9,49€, PSN Card 20€ für 18,99€)
  2. (u. a. Switch-Spiele: Daemon X Machina für 49,99€, The Legend of Zelda: Link's Awakening; PS4...
  3. GRATIS im Ubisoft-Sale
  4. 329,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

  1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
    Telekom
    30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

    30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

  2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
    Google
    Android Q heißt einfach Android 10

    Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

  3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
    Keine Gigafactory
    Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

    Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


  1. 17:32

  2. 17:10

  3. 16:32

  4. 15:47

  5. 15:23

  6. 14:39

  7. 14:12

  8. 13:45