Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android-Erfinder: Andy Rubin plant ein…

Genau wie... nur besser!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Genau wie... nur besser!

    Autor: Der schwarze Ritter 11.10.18 - 09:43

    Irgendwie hat Rubin nicht wirklich eigene Ideen, sondern nimmt halt irgendwas, verschlimmbessert es und lobt es über den grünen Klee. Ein Essential Phone hab ich genau ein mal in der Hand gehabt, weil ein Bekannter so eins aus dem USA-Urlaub mitbrachte... MeToo-Produkt, das dann noch nicht mal irgendwas besser gemacht hat, sondern manches schlimmer... die Kamera wurde ja schon oft erwähnt.

    Mit Android hat er was richtig großes geschaffen. Aber ein großer Erfolg heißt halt nicht, dass dem weitere folgen müssen. Bisher eher ein one-hit-wonder der IT, der Herr Rubin.

  2. Re: Genau wie... nur besser!

    Autor: redmord 11.10.18 - 11:28

    So sah seine Android-Vision aus:


    Erinnert stark an Blackberry, he? :)

  3. Re: Genau wie... nur besser!

    Autor: pandarino 12.10.18 - 09:04

    Hat er doch immer gemacht. Android war zuerst genau wie Blackberry geplant, wurde dann aber genau wie iPhone OS.

  4. Es ist besser, wenn weniger mehr ist. Gut so.

    Autor: Dave_Kalama 11.11.18 - 21:39

    Der schwarze Ritter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irgendwie hat Rubin nicht wirklich eigene Ideen, sondern nimmt halt
    > irgendwas, verschlimmbessert es und lobt es über den grünen Klee. Ein
    > Essential Phone hab ich genau ein mal in der Hand gehabt, weil ein
    > Bekannter so eins aus dem USA-Urlaub mitbrachte... MeToo-Produkt, das dann
    > noch nicht mal irgendwas besser gemacht hat, sondern manches schlimmer...
    > die Kamera wurde ja schon oft erwähnt.
    >
    > Mit Android hat er was richtig großes geschaffen. Aber ein großer Erfolg
    > heißt halt nicht, dass dem weitere folgen müssen. Bisher eher ein
    > one-hit-wonder der IT, der Herr Rubin.

    Da tauescht du dich. Kein Branding, kein Logo, Android 9 pur. Monatliches Security, OS und App updates. Das Design ist spektakulaer unauffaellig. Jedes Detail ist besser geloest als beim X. Jedes. Der Titaniumrahmen, Keramikrueckseite sind ausserst stabil. Die Audioverstaerker fuer die Kabelhoerer sind eine Klasse fuer sich. Das Phone ist nicht leicht sondern hat eine perfekte Gewichtung. Kamera ist mittleweile genial gut - wie versprochen. 2 Tage ohne Laden brauchbar.

    Es ist ein betont unaufaelliges Phone. Bling am Case und schreiendbuntes interface gewohnt von Sampple? Dann ist das Ph-1 nichts fuer dich und all die anderen OC und wird somit auch nicht reviewbeworben wie LG, S und A.

    Rubin weiss schon was er macht und ich hab erstmals ein Phone, seit meinem Windows-Nokia, dass ich gern brauch. Das Ph-2 wurde vorzeitig beendet weils nur aehnlich gut wie das Ph-1 war aber eben nicht besser. Essential Homeautomatisation ist wohl tot. Ein wirklich gutes Cam phone soll entstehen..man wird gespannt sein duerfen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. parcs IT-Consulting GmbH, Frankfurt/Main
  2. Concordia Versicherungsgesellschaft a.G., Hannover
  3. bib International College, Paderborn
  4. Universität Passau, Passau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Reactor Omen Maus für 34,90€, HP Pavilion Gaming Headset für 39,90€, HP Pavilin...
  2. (u. a. Battlefield V Deluxe Edition Xbox für 19,99€, Fortnite Epic Neo Versa Bundle + 2000 V...
  3. 128,99€
  4. 78,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Von Bananen und Astronauten
Indiegames-Rundschau
Von Bananen und Astronauten

In Outer Wilds erlebt ein Astronaut in Murmeltier-Manier das immer gleiche Abenteuer, in My Friend Pedro tötet ein maskierter Auftragskiller im Auftrag einer Banane, dazu gibt es Horror von Lovecraft: Golem.de stellt die Indiegames-Highlights des Sommers vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  2. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter
  3. Indiegames-Rundschau Zwischen Fließband und Wanderlust

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

  1. Equiano: Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel
    Equiano
    Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel

    Das Equiano-Seekabel von Google wird einen Abzweig an die Insel St. Helena machen. Doch die Kapazität übersteigt den Eigenbedarf bei weitem, weshalb die Saints zahlende Mitbenutzer suchen: Satellitenbetreiber.

  2. Gipfeltreffen: US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen
    Gipfeltreffen
    US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen

    Die Chefs von Cisco Systems, Intel, Broadcom, Qualcomm, Micron Technology, Western Digital und Google wollen endlich Klarheit zu Huawei. Trump hat am Montag eine schnelle Bearbeitung von Anträgen auf Lieferungen an Huawei zugesagt.

  3. Automated Valet Parking: Daimler und Bosch dürfen autonom parken
    Automated Valet Parking
    Daimler und Bosch dürfen autonom parken

    In Stuttgart können Besucher ohne Begleitung das automatisierte Parken eines Mercedes ausprobieren: Daimler und Bosch haben die Freigabe für das Automated Valet Parking erhalten.


  1. 19:25

  2. 17:38

  3. 17:16

  4. 16:30

  5. 16:12

  6. 15:00

  7. 15:00

  8. 14:30