Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Citizen: Detailverliebtheit, die an…
  6. Thema

Hier eine fundiertere Meinung dazu

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Hier eine fundiertere Meinung dazu

    Autor: Lanski 15.10.18 - 12:01

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Muhaha schrieb:
    > ----------------------------
    > > Im Gegensatz zu dem Geschwurbel hier. Denn das vermisse ich bei einem
    > > Großteil der Kritik an SC. Kaum faktenbasiert, viele veraltete Infos
    > oder
    > > gleich vollständig erfundenes Rumgetrolle.
    >
    > Jahr für Jahr liest man allerlei Geschichten von diesem Spiel und Jahr für
    > Jahr bleibt es im Alpha Stadium. Es ist kein Rumgetrolle, wenn man diese
    > Form der Entwicklung kritisiert. Erstaunlich ist nur, wie vehement die
    > Backer ihr Lieblingsspielzeug im Alpha Stadium verteidigen.


    Sofern man sich hin und wieder damit auseinandergesetzt hat, ist einem eigentlich klar warum.
    Klar gibts Fanboys die keinen Plan haben und einfach nur wollen, dass es klappt. Den gleichen Mist gibts bei diversen anderen Dingen. Nordkorea, Apple etc.

    Aber technisch betrachtet, wenn man sich mal ansieht welchen Weg die hinter sich haben in Sachen Entwicklung ... dann sieht man Fortschritt.
    Ich bleib dabei, dass 2019 zeigen wird, was jetzt aus dem Game wird.

  2. Re: Hier eine fundiertere Meinung dazu

    Autor: Eisboer 15.10.18 - 12:37

    Objektivität gibt es nicht. Interessant ist, ob die Meinung mit Fakten belegt wird.

  3. Re: Hier eine fundiertere Meinung dazu

    Autor: Rangar 15.10.18 - 14:07

    Lanski schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der schwarze Ritter schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > Mit ein bisschen Glück kriegen wir dann 2020 nicht nur Cyberpunk, sondern
    > auch Escape from Tarkov und Squadron 42. :D

    Ehrlich gesagt rechne ich mit Squadron 42 sogar etwas früher. Wie in dem Vortrag "Road to Release" auf der Citizen Con zu sehen war, fehlt an Kerntechnologien für Star Citizen nur noch das "Server Meshing", nachdem Object Container Streaming und Bind Culling jetzt drin sind. Aber das Server Meshing wird für Squadron 42 ja gar nicht gebraucht, da es sich um eine Single Player Game handelt.
    Ich glaube zwar nicht, dass wir SQ42 noch in 2018 sehen werden, aber für 2019 bin ich recht optimitisch.

  4. Re: Hier eine fundiertere Meinung dazu

    Autor: Rangar 15.10.18 - 14:10

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fakt ist, das an den Kernkomponenten beinahe kein Fortschritt zu erkennen
    > ist ...

    Das kann nur jemand schreiben, der sich nicht ernsthaft mit dem Spiel beschäftigt hat. Genau genommen fehlt nur noch eine einzige Kernkomponente, und das ist "Server Meshing". Die anderen kritischen Komponenten "Object Container Streaming" und "Bind Culling" sind mit 3.3 ja jetzt drin.

  5. Re: Hier eine fundiertere Meinung dazu

    Autor: |=H 15.10.18 - 14:19

    Ich dachte OCS ist drin, aber BC kommt erst mit 3.3.5, daher dann auch erst Hurston mit Monden, weil das BC noch ein paar Probleme macht?

  6. Re: Hier eine fundiertere Meinung dazu

    Autor: |=H 15.10.18 - 14:25

    Ich glaube mit Kernkomponenten sind auch die Kerninhalte wie die Berufe gemeint.
    Bisher gibt es da ja noch recht wenig. Wobei das Mining bei 3.2 schon nicht übel war.
    Neue Berufe kommen jetzt mit 3.3 allerdings nicht, sondern sogar erst mit 3.5, also in knapp 6 Monaten. Das ist echt eine lange Zeit und enttäuschend wenn man bedenkt, dass ursprünglich die ganzen verschobenen Berufe bereits in 3.2 drin sein sollten.

  7. Re: Hier eine fundiertere Meinung dazu

    Autor: Prypjat 15.10.18 - 15:22

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Muhaha schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > sorry -aber das ist Getrolle. Triple A Titel dauern idR deutlich kürzer -
    > und ganz ehrlich bevor etwas nicht spielbar ist, ist unklar ob es Triple A
    > oder nur aufgeblasener Hype ist.

    Ahja! Da ist jemand Experte und weiß wie lange große Titel in der Entwicklung sind.
    Nehmen wir mal als Beispiel Red Dead Redemption 2. Rockstar hatte schon 2010 mit der Entwicklung des Nachfolgers von Red Dead Redemption begonnen.
    Das Spiel soll dieses Jahr erscheinen. Mal nachrechnen ... äääh .... 1 im Sinn ... ich habs! 10 Jahre!
    Und da reden wir von einem Studio, welches es bereits schon gab und mit der Entwicklung von Open World Titeln Erfahrungen hatte.

    > Solche Langzeitprojekte kranken daran, dass sie meist technisch veraltet
    > sind wenn sie mal rauskommen . Enginewechsel etc.pp. sind Spielereien die
    > einfach nur noch Zeit kosten.

    Der Wechsel der Engine war nötig. Was soll man mit der CryEnginge in der Stock Version anfangen? Selbst mit Unterstützung seitens CryTek, wäre es nicht möglich gewesen den derzeitigen Stand zu erreichen.
    Der Wechsel auf 64bit war auch nötig. Bei diesen Dimensionen im Spiel kommt man um 64bit nicht herum.

    > Wenn lange die Netzwerkkomponente von Spieler als miserabel bewertet wird -
    > redeten Fans die schön. Bis sie ausgetauscht wurde. Das ganz leugnen und
    > romdoktoren kostete nur Entwicklungszeit und damit Geld.

    Es ist eine Alpha. Man kann sich am NetCode zu tode Optimieren, wenn der nächste Patch wieder alles über den Haufen wirft. Erst mit Object Container Streaming und Bind Culling wird es vernünftig laufen.
    Das hat nichts mit rumdoktoren zu tun. Welche Alpha lief bisher im Netz super? Ich kenne keine einzige.

    > Kennst du auch nur ein Spieleprojekt von Roberts, dass in Time oder in
    > Budget lief? Bei dem danach nicht das Entwicklungsstudio Probleme bekam,
    > selbst wenn es sonst gute Spiele lieferte? Planung ist Roberts Problem. Er
    > sieht gerne was neues - bekommt es aber nicht fertig, da er immer wieder
    > erst mal Kleinkram macht der überarbeitet werden muss wenn sich was
    > größeres ändert.

    Chris Roberts ist ein großes Kind. Da muss ich Dir recht geben. Viele Träume = viele Probleme.
    Aber nur deswegen wird ein Spiel wie Star Citizen möglich werden.
    Chris Roberts hat das Geld und ich habe die Zeit.

    Die Leute reden immer, als wenn es Zwischenzeitlich nichts anderes zu tun oder zu zocken gäbe.

  8. Re: Hier eine fundiertere Meinung dazu

    Autor: SirFartALot 15.10.18 - 16:34

    Auch wenn du es noch so sehr ignorierst, seine Kritik an CR ist berechtigt, und alles was er schrieb war korrekt. Dass es CR dieses eine mal besser hinbekommt, muss er erst noch beweisen.

    "It's time to throw political correctness in the garbage where it belongs" (Brigitte Gabriel)
    Der Stuhlgang während der Arbeitszeit ist die Rache des Proletariats an der Bourgeoisie.

  9. Re: Hier eine fundiertere Meinung dazu

    Autor: Muhaha 16.10.18 - 09:50

    SirFartALot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch wenn du es noch so sehr ignorierst, seine Kritik an CR ist berechtigt,

    Seine Kritik basiert auf Vermutungen und einem einzigen Spiel.

    > und alles was er schrieb war korrekt.

    Es war Spin-Doctoring. Spin-Doctoring hat die perfide Eigenschaft keine Lüge zu sein :)

    > Dass es CR dieses eine mal besser
    > hinbekommt, muss er erst noch beweisen.

    Er hat es bereits oft genug bewiesen. Er muss nichts mehr beweisen. Weder mir, noch Dir.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Phoenix Contact Identification GmbH, Villingen-Schwenningen
  2. PIA Automation Holding GmbH, Bad Neustadt an der Saale, Amberg
  3. INSYS TEST SOLUTIONS GmbH, Regensburg
  4. ruhlamat GmbH, Marksuhl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 71,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

  1. Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich
    Coradia iLint
    Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich

    Zwei Züge, 100.000 Kilometer, keine Probleme: Nach zehn Monaten regulärem Einsatz in Niedersachsen ist das französische Unternehmen Alstom zufrieden mit seinen Brennstoffzellenzügen.

  2. Matternet: Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz
    Matternet
    Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz

    Blutkonserven oder Gewebeproben müssen unter Umständen schnell zu ihrem Bestimmungsort gebracht werden. Die Schweizer Post setzt für solche Transporte Drohnen ein. Doch nach vielen problemlosen Flüge ist ein Copter abgestürzt. Das Drohnenprogramm wurde daraufhin vorerst gestoppt.

  3. Nintendo: Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
    Nintendo
    Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden

    Die Hinweise auf eine Hardwarerevision bei der Nintendo Switch sind bestätigt. Bei der neuen Version ist die Akkulaufzeit deutlich verbessert - sie übertrumpft nun sogar die vom Handheld Switch Lite.


  1. 19:06

  2. 16:52

  3. 15:49

  4. 14:30

  5. 14:10

  6. 13:40

  7. 13:00

  8. 12:45