1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neuer Kindle Paperwhite im…

Das tolle am Kindle ist ja ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das tolle am Kindle ist ja ...

    Autor: Muhaha 16.10.18 - 15:41

    ... dass man die Vorzüge der Hardware nutzen kann, aber dafür nicht den Walled Garden von Amazon betreten muss. Denn DRM-freie ePubs lassen sich mit Calibre schnell und so gut wie fehlerfrei in Kindle-freundliche Formate umwandeln und überspielen.

  2. Re: Das tolle am Kindle ist ja ...

    Autor: Sterling_Archer 16.10.18 - 15:56

    aber trifft das nicht auf 99% aller reader zu?

  3. Re: Das tolle am Kindle ist ja ...

    Autor: Tuxgamer12 16.10.18 - 16:50

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... dass man die Vorzüge der Hardware nutzen kann

    Nämlich?
    Gerade so etwas wichtiges wie das Display kannst ja nicht meinen. Von CPU, RAM etc. wäre mir auch neu, dass sich Amazon hervorhebt. Auch Wasserdicht gibt es von anderen Herstellern.

    > aber dafür nicht den Walled Garden von Amazon betreten muss.

    Ha! Das glaubst auch nur du! Den Amazon Walled Garden hast du betreten, als du das Kindle gekauft hast. Ne, an dem System ist nichts frei - Amazon hat sich überhaupt erst diesen Sommer begnädigt, eigene Schriftarten (!) zu erlauben. Oder installierst du dir auf die Kindle Custom Rom?

    > Das tolle am Kindle ist ja ...

    Das "tolle" am Kindle ist, dass du Nachteile kleinreden kannst. Sehr überzeugend...

  4. Re: Das tolle am Kindle ist ja ...

    Autor: Peter Brülls 16.10.18 - 16:57

    Tuxgamer12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ha! Das glaubst auch nur du! Den Amazon Walled Garden hast du betreten, als
    > du das Kindle gekauft hast. Ne, an dem System ist nichts frei -

    Hat er das behauptet? Man muss es aber nicht benutzen, wenn man etwa Calibre einsetzt.

    > Amazon hat sich überhaupt erst diesen Sommer begnädigt, eigene Schriftarten (!) zu
    > erlauben. Oder installierst du dir auf die Kindle Custom Rom?

    Umm. Ich habe schon vor etlichen Jahren E-Books mit meiner Hausschrift erstellt und auf dem Kindle genutzt. Aber danke für den Hinweis, ich werde das mit /fonts ausprobieren.

    > > Das tolle am Kindle ist ja ...
    >
    > Das "tolle" am Kindle ist, dass du Nachteile kleinreden kannst. Sehr
    > überzeugend...

  5. Re: Das tolle am Kindle ist ja ...

    Autor: Muhaha 16.10.18 - 17:15

    Sterling_Archer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aber trifft das nicht auf 99% aller reader zu?

    Durchaus, aber Amazon vermittelt dem unbedarften Kunden gerne den Eindruck, dass man sich ausserhalb der Amazon-Welt gar nicht bewegen kann.

  6. Re: Das tolle am Kindle ist ja ...

    Autor: Muhaha 16.10.18 - 17:19

    Tuxgamer12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Nämlich?

    Die Verarbeitungsqualität ist sehr hoch. Höher als bei der Konkurrenz. Buttons haben einen schönen Druckpunkt, die Software ist ausgereift und hängt wenig. Tolino hat nur beim 4HD ein wenig die Nase vorn in Sachen Features, denn Tab2Flip möchte ich nicht mehr missen.

    > > aber dafür nicht den Walled Garden von Amazon betreten muss.
    >
    > Ha! Das glaubst auch nur du! Den Amazon Walled Garden hast du betreten, als
    > du das Kindle gekauft hast.

    Ich habe nur den Schlüssel gekauft. Die Gartentür aufgemacht habe ich damit noch lange nicht.

    > Ne, an dem System ist nichts frei - Amazon hat
    > sich überhaupt erst diesen Sommer begnädigt, eigene Schriftarten (!) zu
    > erlauben. Oder installierst du dir auf die Kindle Custom Rom?

    Wozu? Ist doch nicht nötig, wenn ich DRM-freie Inhalte aus anderen Quellen auf dem Kindle lesen will?

    > > Das tolle am Kindle ist ja ...
    >
    > Das "tolle" am Kindle ist, dass du Nachteile kleinreden kannst. Sehr
    > überzeugend...

    Wieso dieser aggressive Ton? Ich habe nichts dergleichen gesagt und geschrieben.

  7. Re: Das tolle am Kindle ist ja ...

    Autor: tommihommi1 16.10.18 - 18:22

    die Verarbeitungsqualität ist auch nicht besser als bei Kobo, nur kostet es halt weniger, weil amazon ne sehr geringe (vllt auch negative) Marge hat, und das Geld mit ebooks verkauft.

  8. Re: Das tolle am Kindle ist ja ...

    Autor: Tuxgamer12 16.10.18 - 19:05

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tuxgamer12 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Nämlich?
    >
    > Die Verarbeitungsqualität ist sehr hoch. Höher als bei der Konkurrenz.

    Das ist dann doch sehr subjektiv - ich denke nicht, dass sich diese Aussage objektiv belegen lässt. Denn "schlecht" ist die Verarbeitungsqualität der Konkurrenz sicherlich auch nicht.

    > Buttons haben einen schönen Druckpunkt, die Software ist ausgereift und
    > hängt wenig. Tolino hat nur beim 4HD ein wenig die Nase vorn in Sachen
    > Features, denn Tab2Flip möchte ich nicht mehr missen.

    Welche Button ;). Außer dem deutlich teureren Oasis haben die Kindle leider auch keine Button mehr - dieses Modell eingeschlossen.
    Im Gegensatz übrigens zu der Konkurrenz von z.B. Pocketbook.

    > > > aber dafür nicht den Walled Garden von Amazon betreten muss.
    > >
    > > Ha! Das glaubst auch nur du! Den Amazon Walled Garden hast du betreten,
    > als
    > > du das Kindle gekauft hast.
    >
    > Ich habe nur den Schlüssel gekauft. Die Gartentür aufgemacht habe ich damit
    > noch lange nicht.

    Kommt immer darauf an, was du gewohnt bist. Da ich offene Systeme gewohnt bin, kann ich das Kindle-Betriebssystem durchaus als "Amazon Walled Garden" bezeichnen.

    So etwas wie alternative Reader oder z.B. Calibre wireless Zugriff - zumindest theoretisch - nachrüsten zu können ist schon "nett".

    Vor allem wenn man bedenkt, dass man bei den Kindles nicht einmal die Onlinefunktion nutzen kann - denn bereits dann ist Amazon ausgeliefert.

    > > > Das tolle am Kindle ist ja ...
    > >
    > > Das "tolle" am Kindle ist, dass du Nachteile kleinreden kannst. Sehr
    > > überzeugend...
    >
    > Ich habe nichts dergleichen gesagt und geschrieben.

    Äh doch - aber ist auch nicht so wichtig.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.10.18 19:06 durch Tuxgamer12.

  9. Re: Das tolle am Kindle ist ja ... aber

    Autor: senf.dazu 17.10.18 - 12:57

    einen Amazon Account brauchst du wohl schon um Inhalte auf den Kindle zu bekommen ?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.10.18 12:58 durch senf.dazu.

  10. Re: Das tolle am Kindle ist ja ... aber

    Autor: Peter Brülls 17.10.18 - 13:25

    senf.dazu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > einen Amazon Account brauchst du wohl schon um Inhalte auf den Kindle zu
    > bekommen ?

    Nein. Sideloading geht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Zentrum Bayern Familie und Soziales, München
  2. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  3. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  4. Gutenberg Rechenzentrum GmbH & Co. KG, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
Pinephone im Test
Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
Ein Test von Sebastian Grüner

  1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
  2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
  3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11

Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt