Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mikrotik: Hacker sichert 100.000…

Traurig dass andere den Job der Hersteller machen müssen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Traurig dass andere den Job der Hersteller machen müssen!

    Autor: WalterWhite 16.10.18 - 20:25

    -kt-

  2. Re: Traurig dass andere den Job der Hersteller machen müssen!

    Autor: not a huge fan 16.10.18 - 21:13

    Wohl eher den des Admins nachdem es schon lange ein Patch gab

  3. Re: Traurig dass andere den Job der Hersteller machen müssen!

    Autor: goto10 17.10.18 - 00:56

    WalterWhite schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > -kt-

    Der Hersteller hat seinen Job gemacht, er hat zeitnah den Patch erstellt.

    Willst du wirklich das jeder Hersteller zu jederzeit Zugriff auf deine Hardware daheim hat? Übrigens hat dann auch jede Ermittlungsbehörde Zugriff, die würden den Hersteller liebend gerne dazu "überreden". ;-)

  4. Re: Traurig dass andere den Job der Hersteller machen müssen!

    Autor: TrollNo1 17.10.18 - 07:05

    Wer das will, hat z.B. nen Speedport von der Telekom. Da kommen auch hin und wieder einfach so Updates.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  5. Re: Traurig dass andere den Job der Hersteller machen müssen!

    Autor: Hoerli 17.10.18 - 07:36

    Wer ein sicheren Router will und faul ist, muss doch nur den Auto-Update-Hacken setzen.
    Dann meldet sich der Router von alleine beim Hersteller und sucht nach Updates.

    Die FritzBoxen machen das ganz gut bisher.

  6. Re: Traurig dass andere den Job der Hersteller machen müssen!

    Autor: uschatko 17.10.18 - 08:41

    Hoerli schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer ein sicheren Router will und faul ist, muss doch nur den
    > Auto-Update-Hacken setzen.
    > Dann meldet sich der Router von alleine beim Hersteller und sucht nach
    > Updates.
    >
    > Die FritzBoxen machen das ganz gut bisher.
    Fritzboxen sind ein ganz anderes Ding als Mikrotik Router. Und es gibt in der IT keine Hacken, höchsten Haken. Wenn man sich für Mikrotik entscheidet dann will man meistens keine Autoupdates, wobei dort natürlich auch diese möglich sind.

  7. Re: Traurig dass andere den Job der Hersteller machen müssen!

    Autor: chewbacca0815 17.10.18 - 09:12

    goto10 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Willst du wirklich das jeder Hersteller zu jederzeit Zugriff auf deine Hardware daheim hat?

    Dazu müsstest Du allerdings zumindest Alexa oder Tesla daheim haben.

    > Übrigens hat dann auch jede Ermittlungsbehörde Zugriff, die würden den Hersteller liebend gerne dazu "überreden". ;-)

    Die brauchen doch überhaupt keinen Zugriff in Deinen Router! Die greifen alles providerseitig ab. Viel effektiver und viel weniger Aufwand, und TR-069 haben nahezu alle implementiert ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  2. Technische Universität Berlin, Berlin
  3. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  4. HYDRO Systems KG, Biberach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 344,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Ein zauberhaftes Denksportspiel wie Rooms, ansteckende Zombies in Infectonator 3 Apocalypse und Sky - Children of the Light, das neue Werk der Journey-Entwickler: Für die Urlaubszeit hat Golem.de besonders schöne und vielfälige Mobile Games gefunden!
Eine Rezension von Rainer Sigl

  1. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  2. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  3. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Neuralink: Das ganze Upload-Thema ist Science Fiction
Neuralink
Das ganze Upload-Thema ist Science Fiction

Elon Musk hat bei der Vorstellung des BCI seines Unternehmens Neuralink vollmundige Ankündigungen gemacht, was mit dem System in Zukunft alles möglich sei. Wir haben einen Hirnforscher gefragt, was von solchen Versprechungen zu halten ist.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Neuralink Elon Musk will Mensch und KI vereinen

SEO: Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen
SEO
Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen

Websites von Frauen werden auf Google schlechter gerankt als die von Männern - und die deutsche Sprache ist schuld. Was lässt sich dagegen tun?
Von Kathi Grelck

  1. Google LED von Nest-Kameras lässt sich nicht mehr ausschalten
  2. FIDO Google führt Logins ohne Passwort ein
  3. Nachhaltigkeit 2022 sollen Google-Geräte Recycling-Kunststoff enthalten

  1. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  2. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  3. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.


  1. 14:28

  2. 13:20

  3. 12:29

  4. 11:36

  5. 09:15

  6. 17:43

  7. 16:16

  8. 15:55