Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sicherheitslücken: Router von D-Link…

Wie ist die Bilanz von OpenWRT?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie ist die Bilanz von OpenWRT?

    Autor: elcaron 18.10.18 - 13:56

    OpenWRT ist nett, aber Updates sind eher umständlich. Das Paketsystem kennt sie gar nicht, um um mit einem Flash-Update nicht einen Großteil seiner Einrichtung zu verlieren, muss man sich schon etwas anstrengen.
    Trotzdem hat man zumindest prinzipiell mehr Kontrolle.

  2. Re: Wie ist die Bilanz von OpenWRT?

    Autor: /mecki78 18.10.18 - 14:20

    elcaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > OpenWRT ist nett, aber Updates sind eher umständlich.

    Eigentlich ist das ganz einfach.

    > Das Paketsystem kennt sie gar nicht,

    Weil für eine bestimmte Version der Firmware auch nur eine bestimmte Version des Paketes vorgesehen, getestet und offiziell unterstützt wird. Stell dir die Pakete nicht als zusätzliche Software vor, stell dir vor es gibt eigentliche eine einzige Firmware, die würde alle Pakete beinhalten, aber da die viel zu groß wäre und 99,9% der Nutzer nie alle Pakete brauchen werden, hat man Teile der Firmware weggelassen, die du jetzt bei Bedarf nachinstallieren kannst, wenn du sie den brauchst. So betrachtet, würden einzelne Teile natürlich nie getrennt von der restlichen Firmware Updates erhalten.

    > um um mit einem Flash-Update nicht einen Großteil seiner
    > Einrichtung zu verlieren, muss man sich schon etwas anstrengen.

    Nein, da muss man nur das richtige Paket installieren, da es immer zwei Update Pakete gibt. Das eine macht dein ganzes Flash platt und ist das Update, damit du die Stock Firmware durch OpenWRT ersetzen kannst. Hast du aber erst einmal OpenWRT drauf, dann reicht es immer das andere, oft auch kleinere Paket zu installieren, denn mit dem bleiben auch deine Einstellungen alle erhalten, außer du wählst beim Update, dass sie das nicht sollen. Natürlich kannst du immer das erste Paket installieren, das funktioniert schon, aber dann verlierst du ggf. alles, was du irgendwo händisch mal erstellt oder irgendwo abgelegt hast.

    > Trotzdem hat man zumindest prinzipiell mehr Kontrolle.

    Deswegen aber auch nicht mehr Sicherheit, denn die Sicherheitslücken sind ja kein Ergebnis mangelnder Kontrolle von Seiten des Endanwenders.

    /Mecki

  3. Re: Wie ist die Bilanz von OpenWRT?

    Autor: aceton 18.10.18 - 14:24

    elcaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > OpenWRT ist nett, aber Updates sind eher umständlich

    opkg update
    opkg list-upgradable | xargs opkg upgrade

    watn daran umständlich?

  4. Re: Wie ist die Bilanz von OpenWRT?

    Autor: Welpenschutz 18.10.18 - 16:05

    aceton schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elcaron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > OpenWRT ist nett, aber Updates sind eher umständlich
    >
    > opkg update
    > opkg list-upgradable | xargs opkg upgrade
    >
    > watn daran umständlich?
    Zum einen ist das Upgrade nicht einfach per LuCI durchführbar und zum anderen muss man bei Upgrades aufpassen, dass der Speicher reicht. Eine OpenWrt-Version sitzt beim Release im ROM. Alle Upgrades, auch von Paketen im ROM, werden ins RAM geschrieben.

    PS: Sauberer ist
    opkg update && opkg list-upgradable | cut -f 1 -d ' ' | xargs -r opkg upgrade



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.10.18 16:06 durch Welpenschutz.

  5. Re: Wie ist die Bilanz von OpenWRT?

    Autor: aceton 19.10.18 - 08:57

    Welpenschutz schrieb:
    > Zum einen ist das Upgrade nicht einfach per LuCI durchführbar
    puh...ganz ehrlich...wer bei openwrt, einem alternativen router os, alles per Weboberfläche und "1 klick" machen will, ist da einfach falsch..behaupte ich jetzt einfach mal...

    > anderen muss man bei Upgrades aufpassen, dass der Speicher reicht. Eine
    > OpenWrt-Version sitzt beim Release im ROM. Alle Upgrades, auch von Paketen
    > im ROM, werden ins RAM geschrieben.
    >
    > PS: Sauberer ist
    > opkg update && opkg list-upgradable | cut -f 1 -d ' ' | xargs -r opkg
    > upgrade

    ich habe bisher nie ein Problem gehabt...meine configs wurden bisher nie zerschossen oder ähnlich...
    so wie ich das das verstanden habe, werden im ersten teil "opkg update && opkg list-upgradable " vom paketmanager updates geholt und durch list-upgradeable aufgelistet...
    wird der erste teil durch cut -f 1 abgeschnitten? also die ausgabe des opkg update...-d soll das trennzeichen benutzen anstatt tabulator..xargs -r führt das "opkg upgrade" nicht aus, wenn keine nicht leerzeichen enthalten ist

    falsch verstanden? oder richtig?

    inwiefern ist diese variante jetzt besser als die die sonst nutze?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Münster
  2. BASF Coatings GmbH, Münster
  3. über SCHLAGHECK + RADTKE Executive Consultants GmbH, Ravensburg, Biberach, Sigmaringen, Pfullendorf
  4. SV Informatik GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 11,99€
  2. 4,99€
  3. 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Telefónica Deutschland Samsung will in Deutschland 5G-Netze aufbauen
  2. Landtag Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+
  3. Vodafone 5G-Technik funkt im Werk des Elektroautoherstellers e.Go

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    1. Vision DC Roadster: BMW will den Boxer elektrifizieren
      Vision DC Roadster
      BMW will den Boxer elektrifizieren

      Der Zweizylinder-Boxermotor von BMW ist ein markenbildendes Element der Motorräder des Unternehmens. Doch was passiert, wenn die Elektrifizierung den Verbrenner verdrängt? Die Antwort ist der BMW Vision DC Roadster.

    2. Vorwurf von Reparaturbetrieben: Google schadet Klimaschutz durch Werbeblockade
      Vorwurf von Reparaturbetrieben
      Google schadet Klimaschutz durch Werbeblockade

      Seit mehreren Wochen blockiert Google die Werbeanzeigen freier Reparaturbetriebe. Der "Runde Tisch Reparatur" erwartet von der EU-Kommission, aus Gründen des Wettbewerbs und Klimaschutzes gegen das US-Unternehmen vorzugehen.

    3. AT&T: Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
      AT&T
      Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s

      Das Branchenevent AT&T Shape sollte die Filmindustrie für 5G begeistern. Oft wurden auf dem Gelände von Warner Bros. in Los Angeles bis 1,7 GBit/s gemessen.


    1. 07:17

    2. 07:00

    3. 19:45

    4. 19:10

    5. 18:40

    6. 18:00

    7. 17:25

    8. 16:18