Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DSGVO: Oberste Datenschützerin…

Nummern statt Namen - wäre viel stressfreier

  1. Beitrag
  1. Thema

Nummern statt Namen - wäre viel stressfreier

Autor: Askaaron 18.10.18 - 17:39

Ich habe bekannte, die wohnen in einem Turm mit 27 Stockwerken, wovon in 24 Wohnung sind und auf jedem Stockwerk zwischen 10 und 18 Parteien, je nach Wohnungsgröße. Als Klingel gibt es eine Art Haustelefon mit Ziffern-Tastatur und man muss eben die Nummer der Wohnung kennen, die man erreichen will, z.B. 1804 für die Wohnung Nummer 4 im 18. Stock. So eine Information muss man halt den Besuchern geben und notfalls rufen die Leute halt an - ein Handy hat heutzutage ja jeder.

Die selbe Lösung wäre auch bei normalen Klingelanlagen möglich - einfach statt Namen nur Nummern hinschreiben. Dann muss man auch nicht bei jedem Mieterwechsel die Schilder austauschen. Je nach Alter des Hauses und des Engagemants der Hausverwaltung sind die Namensschilder der Klingeln ohnehin meist mehr oder weniger unleserlich. Ja, man spart sich nicht die Beschriftung der Briefkästen - aber ein Problem weniger wär's trotzdem.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Nummern statt Namen - wäre viel stressfreier

Askaaron | 18.10.18 - 17:39
 

Re: Nummern statt Namen - wäre viel...

d-mark | 18.10.18 - 17:47
 

Re: Nummern statt Namen - wäre viel...

Askaaron | 18.10.18 - 18:05
 

Re: Nummern statt Namen - wäre viel...

forenuser | 18.10.18 - 19:49
 

Re: Nummern statt Namen - wäre viel...

flasherle | 19.10.18 - 08:59
 

Re: Nummern statt Namen - wäre viel...

quineloe | 19.10.18 - 09:05
 

Re: Nummern statt Namen - wäre viel...

Spaghetticode | 19.10.18 - 09:49
 

Re: Nummern statt Namen - wäre viel...

quineloe | 19.10.18 - 10:13
 

Re: Nummern statt Namen - wäre viel...

Anonymouse | 19.10.18 - 10:22
 

Re: Nummern statt Namen - wäre viel...

Daepilin | 19.10.18 - 12:29
 

Re: Nummern statt Namen - wäre viel...

Anonymouse | 19.10.18 - 12:42
 

Re: Nummern statt Namen - wäre viel...

quineloe | 19.10.18 - 18:32
 

Re: Nummern statt Namen - wäre viel...

Shoopi | 19.10.18 - 12:47
 

Re: Nummern statt Namen - wäre viel...

plutoniumsulfat | 19.10.18 - 15:01
 

Re: Nummern statt Namen - wäre viel...

Agina | 22.10.18 - 07:56
 

Re: Nummern statt Namen - wäre viel...

plutoniumsulfat | 22.10.18 - 13:50
 

Re: Nummern statt Namen - wäre viel...

Seismoid | 18.10.18 - 17:48
 

Re: Nummern statt Namen - wäre viel...

ClausWARE | 19.10.18 - 03:20
 

Re: Nummern statt Namen - wäre viel...

das_mav | 19.10.18 - 13:59
 

Re: Nummern statt Namen - wäre viel...

Gamma Ray Burst | 20.10.18 - 01:04
 

Re: Nummern statt Namen - wäre viel...

unbuntu | 18.10.18 - 18:06
 

Re: Nummern statt Namen - wäre viel...

klick mich | 18.10.18 - 18:06
 

Re: Nummern statt Namen - wäre viel...

thinksimple | 18.10.18 - 18:55
 

Re: Nummern statt Namen - wäre viel...

Argh | 19.10.18 - 06:22
 

Re: Nummern statt Namen - wäre viel...

Anonymouse | 19.10.18 - 10:24
 

Re: Nummern statt Namen - wäre viel...

Avarion | 19.10.18 - 12:22
 

Re: Nummern statt Namen - wäre viel...

Anonymouse | 19.10.18 - 12:43
 

Re: Nummern statt Namen - wäre viel...

Agina | 22.10.18 - 08:21
 

Re: Nummern statt Namen - wäre viel...

flasherle | 24.10.18 - 09:10
 

Re: Nummern statt Namen - wäre viel...

My1 | 08.11.18 - 08:46
 

Re: Nummern statt Namen - wäre viel...

Anonymouse | 18.10.18 - 18:08
 

Re: Nummern statt Namen - wäre viel...

Gamma Ray Burst | 18.10.18 - 18:21
 

Re: Nummern statt Namen - wäre viel...

Tigtor | 18.10.18 - 18:58
 

Re: Nummern statt Namen - wäre viel...

thinksimple | 18.10.18 - 18:59
 

Re: Nummern statt Namen - wäre viel...

Tigtor | 18.10.18 - 20:37
 

Re: Nummern statt Namen - wäre viel...

Askaaron | 19.10.18 - 09:02
 

Re: Nummern statt Namen - wäre viel...

Spaghetticode | 18.10.18 - 19:55
 

Re: Nummern statt Namen - wäre viel...

bastie | 18.10.18 - 21:05
 

Re: Nummern statt Namen - wäre viel...

The Insaint | 18.10.18 - 23:04
 

Re: Nummern statt Namen - wäre viel...

Aslo | 18.10.18 - 23:07
 

Re: Nummern statt Namen - wäre viel...

ClausWARE | 19.10.18 - 03:15
 

Re: Nummern statt Namen - wäre viel...

Spaghetticode | 19.10.18 - 09:30
 

Re: Nummern statt Namen - wäre viel...

confuso | 19.10.18 - 09:03
 

Re: Nummern statt Namen - wäre viel...

Umdenker | 20.10.18 - 22:34
 

Re: Nummern statt Namen - wäre viel...

quineloe | 21.10.18 - 11:02
 

Re: Nummern statt Namen - wäre viel...

Agina | 22.10.18 - 08:06

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig
  2. NETZSCH-Gerätebau GmbH, Selb
  3. Deutsche Forschungsgemeinschaft e.V., Bonn
  4. Universität Potsdam, Potsdam

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 299,00€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 72,99€ (Release am 19. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

  1. Elektromobilität: Tesla führt Ladelimit an bestimmten Superchargern ein
    Elektromobilität
    Tesla führt Ladelimit an bestimmten Superchargern ein

    An einigen Superchargern in den USA können Tesla-Fahrer den Akku ihres Elektroautos in Zukunft nicht mehr ganz voll laden. Damit will Tesla den Durchsatz an den Ladestationen erhöhen und die Wartezeiten verringern.

  2. Tinkerforge: E-Paper-Display und Lidar-Sensor für Bastelprojekte nutzen
    Tinkerforge
    E-Paper-Display und Lidar-Sensor für Bastelprojekte nutzen

    Der Anbieter Tinkerforge erweitert seine Sammlung aus Sensoren und Steuerungselementen um mehrere Produkte: darunter ein E-Paper-Display, ein neuer Segmentanzeiger und ein verbesserter Lasersensor. Die Bausteine sollen auch ohne Programmierkenntnisse nutzbar sein.

  3. Intel: Linux-Kernel unterstützt HDR-Metadaten für Displays
    Intel
    Linux-Kernel unterstützt HDR-Metadaten für Displays

    Der Linux-Kernel kann künftig mit den HDR-Metadaten zur Darstellung auf Displays umgehen. Der Code dazu stammt von Intel und ist seit ungefähr zwei Jahren in Arbeit.


  1. 11:00

  2. 10:47

  3. 10:20

  4. 09:51

  5. 09:39

  6. 09:30

  7. 08:56

  8. 08:33