Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BVG: Mit bis zu 500 MBit/s im Bus…

WLAN im Jahr 2018

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. WLAN im Jahr 2018

    Autor: Anonymer Nutzer 18.10.18 - 23:33

    Mal in die Runde gefragt:

    Nutzt jemand wirklich intensiv WLAN in Bus, Bahn, an öffentlichen Plätzen?

    Meine Erfahrungen: Handy will sich ständig zu einem WLAN verbinden, oft muss man sich manuell einloggen, man hat also erstmal gar keine Konnektivität mehr. Manchmal helfen da Apps, Manchmal ist aber auch das Signal dann zu schwach, man hat also weiterhin kein Netz. Im ICE bspw. habe ich dann Datenraten von ein paar kbit/s, weshalb ich auch hier das WLAN ausschalte und lieber mein LTE nutze. Und an öffentlichen Plätzen, bspw. an einer zentralen Tram-Haltestelle, wofür soll man dort intensiv das WLAN nutzen, dass man nicht auch mit LTE auskäme?

    Zudem stehen wir kurz vor der Einführung von 5G, spätestens dann wird es echte Datenflats im Mobilfunk auch in Deutschland geben müssen. Lohnt sich da noch die Investition in WLAN oder ist man damit nicht 10 Jahre zu spät dran? Was meint ihr? Gibt es dort draußen jemanden, der das wirklich intensiv nutzt?

  2. Re: WLAN im Jahr 2018

    Autor: RipClaw 18.10.18 - 23:46

    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Zudem stehen wir kurz vor der Einführung von 5G, spätestens dann wird es
    > echte Datenflats im Mobilfunk auch in Deutschland geben müssen.

    Woran machst du das fest ?

    Ich rechne eher mit dem Gegenteil. Ich denke die Provider werden sich die 5G Tarife am Anfang ziemlich teuer bezahlen lassen.

    Echte Datenflats gibt es aber bereits. O2 verlangt 60¤ pro Monat dafür und die Telekom 80¤ pro Monat.

    > Lohnt sich
    > da noch die Investition in WLAN oder ist man damit nicht 10 Jahre zu spät
    > dran? Was meint ihr? Gibt es dort draußen jemanden, der das wirklich
    > intensiv nutzt?

    Ich nutze durchaus öffentliche WLANs.

    Als ich noch stationär via LTE ins Internet gehen musste habe ich auch öfters mal größere Downloads über WLANs gemacht damit ich das monatliche Volumen schonen konnte. Ich hatte da nur 60 GB pro Monat zur Verfügung was für einen stationären Anschluss nicht gerade viel ist.

  3. Re: WLAN im Jahr 2018

    Autor: Bogggler 19.10.18 - 06:37

    > Zudem stehen wir kurz vor der Einführung von 5G, spätestens dann wird es
    > echte Datenflats im Mobilfunk auch in Deutschland geben müssen. Lohnt sich
    > da noch die Investition in WLAN oder ist man damit nicht 10 Jahre zu spät
    > dran?
    Der war echt gut!
    Mal überlegen wie es bei den letzten Mobilfunkstandards ablief.

  4. Re: WLAN im Jahr 2018

    Autor: zampata 19.10.18 - 07:22

    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal in die Runde gefragt:
    >
    > Nutzt jemand wirklich intensiv WLAN in Bus, Bahn, an öffentlichen Plätzen?
    Hier... Ich nutzte WLAN in Zug. Dies ist zwar langsamer als mein mobiles Internet aber dafür spart es mein Daten Volumen. Ganz ehrlich die Geschwindigkeit ist mir dabei so was von egal solange sie über 1mbit liegt

  5. Re: WLAN im Jahr 2018

    Autor: brainslayer 19.10.18 - 10:21

    Bogggler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Zudem stehen wir kurz vor der Einführung von 5G, spätestens dann wird es
    > > echte Datenflats im Mobilfunk auch in Deutschland geben müssen. Lohnt
    > sich
    > > da noch die Investition in WLAN oder ist man damit nicht 10 Jahre zu
    > spät
    > > dran?
    > Der war echt gut!
    > Mal überlegen wie es bei den letzten Mobilfunkstandards ablief.

    ich hatte auch gerade vor lachen tränen in den augen. kurz vor der einführung. es gibt zwar keine endgeräte, die frequenzen wurden noch gar nicht versteigert und es gibt auch keine der notwendigen 160000ten funkmasten, aber das geht bestimmt alles ganz fix und wird dann super billig :-). nichtmal lte/4g was es nun seit 10 jahren gibt kann man als fertig ausgebaut bezeichnen. also bis auf die telekom kann man inzwischen so gut wie jeden anbieter ins klo kippen. vodafone war früher richtig gut. jetzt hab ich probleme wenn ich nur mal telefonieren will und gerade an der falschen stelle stehe. o2 brauchen wir gar nicht drüber zu reden. die schaffen ja nichtmal datenraten auf gsm niveau im lte netz. bei der telekom soll es wenigstens hallwegs gut gehen. (angeblich)

  6. Re: WLAN im Jahr 2018

    Autor: friespeace 19.10.18 - 11:54

    Die Login Mechanismen in den WLANs (ich kann nur für den hvv sprechen) sind echt nervig.

    Aber praktisch ist es schon, wenn man keine Lust auf einen 5GB+ Vertrag hat.

  7. Re: WLAN im Jahr 2018

    Autor: br403 19.10.18 - 13:09

    Ich nutze es nur in Hotels und im ICE für mein Notebook. Mein Handy ist nur zu Hause im WLAN, dort mache ich Updates für Apps und OS Updates. Im nicht Europäischen Ausland ist das natürlich anders...

  8. Re: WLAN im Jahr 2018

    Autor: Micha_T 19.10.18 - 14:13

    mein samsung gerät hat die option gleichzeitig wlan und lte zu nutzen. von daher lasse ich beides meist an. nur zu hause mach ich die mobilen daten halt mal aus. klar das ist ein höherer akku verbrauch aber... wen juckts. muss man ja eh ständig laden.

  9. Re: WLAN im Jahr 2018

    Autor: Anonymer Nutzer 19.10.18 - 15:47

    ich sprach auch von Einführung und nicht von flächendeckender Verfügbarkeit und jeder hat bereits ein Gerät. Die Einführung ist für 2020 geplant. Nachdem wir bald schon 2019 haben ist das für mich "kurz vor der Einführung". Weiß nicht wo dein Problem liegt und wieso du da so viel mehr reininterpretierst. Ich kenne niemanden, der öffentliche WLANs abgesehen vom Zug, wo man sich wirklich längere Zeit aufhält, nutzt. Wenn das bei dir anders ist, dann wäre es nett gewesen wenn du erklärt hättest wie oft und für was du es nutzt, das hätte mich interessiert. Ich hoffe die Tränen in den Augen sind inzwischen wieder getrocknet. Viele Grüße und ein schönes Wochenende.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.10.18 15:50 durch HerrMannelig.

  10. Re: WLAN im Jahr 2018

    Autor: Tony_spitz 19.10.18 - 16:26

    Ich nutze es auch nur in Zügen. In der U-Bahn würde ich es sicherlich nutzen, weil es da immer wieder zu Verbindungsproblemen kommt, aber in fucking Bussen? Da habe ich in Großstädten sowieso LTE.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HITS gGmbH, Heidelberg
  2. ENERCON GmbH, Aurich
  3. Ledermann GmbH & Co. KG, Horb am Neckar
  4. NTI Kailer GmbH, Villingen-Schwenningen, Wendlingen, Lahr

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88,00€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55,00€, Seagate Expansion...
  2. (u. a. Kingston A400 2-TB-SSD für 159,90€, AMD Upgrade-Bundle mit Radeon RX 590 + Ryzen 7...
  3. 43,99€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Asus Zenfone 5 Handy für 199,90€, Digitus DN-95330 Switch für 40,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  2. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  3. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27