1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BVG: Mit bis zu 500 MBit/s im Bus…

WLAN im Jahr 2018

  1. Beitrag
  1. Thema

WLAN im Jahr 2018

Autor: Anonymer Nutzer 18.10.18 - 23:33

Mal in die Runde gefragt:

Nutzt jemand wirklich intensiv WLAN in Bus, Bahn, an öffentlichen Plätzen?

Meine Erfahrungen: Handy will sich ständig zu einem WLAN verbinden, oft muss man sich manuell einloggen, man hat also erstmal gar keine Konnektivität mehr. Manchmal helfen da Apps, Manchmal ist aber auch das Signal dann zu schwach, man hat also weiterhin kein Netz. Im ICE bspw. habe ich dann Datenraten von ein paar kbit/s, weshalb ich auch hier das WLAN ausschalte und lieber mein LTE nutze. Und an öffentlichen Plätzen, bspw. an einer zentralen Tram-Haltestelle, wofür soll man dort intensiv das WLAN nutzen, dass man nicht auch mit LTE auskäme?

Zudem stehen wir kurz vor der Einführung von 5G, spätestens dann wird es echte Datenflats im Mobilfunk auch in Deutschland geben müssen. Lohnt sich da noch die Investition in WLAN oder ist man damit nicht 10 Jahre zu spät dran? Was meint ihr? Gibt es dort draußen jemanden, der das wirklich intensiv nutzt?


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

WLAN im Jahr 2018

Anonymer Nutzer | 18.10.18 - 23:33
 

Re: WLAN im Jahr 2018

RipClaw | 18.10.18 - 23:46
 

Re: WLAN im Jahr 2018

Bogggler | 19.10.18 - 06:37
 

Re: WLAN im Jahr 2018

brainslayer | 19.10.18 - 10:21
 

Re: WLAN im Jahr 2018

Anonymer Nutzer | 19.10.18 - 15:47
 

Re: WLAN im Jahr 2018

zampata | 19.10.18 - 07:22
 

Re: WLAN im Jahr 2018

friespeace | 19.10.18 - 11:54
 

Re: WLAN im Jahr 2018

br403 | 19.10.18 - 13:09
 

Re: WLAN im Jahr 2018

Micha_T | 19.10.18 - 14:13
 

Re: WLAN im Jahr 2018

Tony_spitz | 19.10.18 - 16:26

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KfW IPEX-Bank GmbH, Frankfurt am Main
  2. ITERGO Informationstechnologie GmbH, Düsseldorf
  3. Verwaltungs-Berufsgenossenschaft, Hamburg-Barmbek
  4. Oerlikon Surface Solutions AG, Balzers (Liechtenstein)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

  1. Mozilla: Firefox-UI nutzt nun Web-Technik
    Mozilla
    Firefox-UI nutzt nun Web-Technik

    Nach mehreren Jahren Arbeit kommt die Oberfläche des Firefox-Browsers von Mozilla nun ohne XBL aus. Stattdessen nutzt er Webcomponents und damit standardisierte Technik.

  2. Adobe Sensei: Hundebilder suchen per KI
    Adobe Sensei
    Hundebilder suchen per KI

    Adobes künstliche Intelligenz kann Personen aus Bildern ausschneiden, Sprachaufnahmen verbessern, das Verhalten von Nutzern vorhersagen und vieles mehr. Wir haben mit einem der Entwickler über Vorhersagen von Nutzerverhalten, Datenschutz und einen Berliner Chatbot gesprochen.

  3. Elektrosupersportler: Karma stellt SC2 vor
    Elektrosupersportler
    Karma stellt SC2 vor

    Karma Automotive hat auf der Los Angeles Motor Show den Supersportwagen SC2 vorgestellt, der rein elektrisch angetrieben wird und 820 kW erreicht. Eine Art Superdashcam ist ebenfalls eingebaut.


  1. 10:14

  2. 09:15

  3. 08:47

  4. 07:48

  5. 07:30

  6. 07:10

  7. 17:44

  8. 17:17