Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Beschränkt: Upgrade-Optionen für…

Pah hahaha

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Pah hahaha

    Autor: Linux user 21.07.06 - 13:26

    Pah hahahahaha das ist ja absolut lächerlich was der ach so tolle Weltmarktführer hier abzieht!.

    Mit Ubuntu oder Debian ist das nur ein Mausclick auf den entsprechenden Botton im Update-Manager und schon läd er alles runter und installiert ab dem nächsten neustart kann man die aktuelle Version dann ohne Probleme nutzen!.

    Aber das M$ sowas simples nicht auf die reihe kriegt liegt wohl daran das Windows viel zu komplex und aus einem Stück gegossen ist, wärend man bei Linux die einzelenen "module" ohne Probleme updaten und austauschen kann!.

  2. Re: Pah hahaha

    Autor: Sicaine 21.07.06 - 13:32

    Linux user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Pah hahahahaha das ist ja absolut lächerlich was
    > der ach so tolle Weltmarktführer hier abzieht!.
    >
    > Mit Ubuntu oder Debian ist das nur ein Mausclick
    > auf den entsprechenden Botton im Update-Manager
    > und schon läd er alles runter und installiert ab
    > dem nächsten neustart kann man die aktuelle
    > Version dann ohne Probleme nutzen!.
    >
    > Aber das M$ sowas simples nicht auf die reihe
    > kriegt liegt wohl daran das Windows viel zu
    > komplex und aus einem Stück gegossen ist, wärend
    > man bei Linux die einzelenen "module" ohne
    > Probleme updaten und austauschen kann!.

    Jepp jepp jepp da is Linux schon richtig geil. Vorallem dann wenn Modul X modul Y braucht Modul Y aber nicht Fuer distribution <hier zahl zwischen 1 und 462 einsetzen> noch nicht gibt oder irgendwie nich untersteutzt wird :)

    Die User sollten sich sowieso angewoehnen Daten vom System zu trennen. Wenn ich mein XP neuinstallieren musste(warum auch immer) haett ich damit kein grosses Problem. ?Wuerde ruck zuck gehen...

  3. Re: Pah hahaha

    Autor: Guakefrosch 21.07.06 - 13:43

    Sicaine schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Linux user schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Pah hahahahaha das ist ja absolut lächerlich
    > was
    > der ach so tolle Weltmarktführer hier
    > abzieht!.
    >
    > Mit Ubuntu oder Debian ist
    > das nur ein Mausclick
    > auf den entsprechenden
    > Botton im Update-Manager
    > und schon läd er
    > alles runter und installiert ab
    > dem nächsten
    > neustart kann man die aktuelle
    > Version dann
    > ohne Probleme nutzen!.
    >
    > Aber das M$
    > sowas simples nicht auf die reihe
    > kriegt
    > liegt wohl daran das Windows viel zu
    > komplex
    > und aus einem Stück gegossen ist, wärend
    > man
    > bei Linux die einzelenen "module" ohne
    >
    > Probleme updaten und austauschen kann!.
    >
    > Jepp jepp jepp da is Linux schon richtig geil.
    > Vorallem dann wenn Modul X modul Y braucht Modul Y
    > aber nicht Fuer distribution <hier zahl
    > zwischen 1 und 462 einsetzen> noch nicht gibt
    > oder irgendwie nich untersteutzt wird :)

    Module die benötigt werden um ein anderes zu installieren werden selbstverständlich vom installations manager automatisch downgeloadet und installiert, da braucht man sich als benutzer keine sorgen um abhängigkeiten machen.

    Solche Probleme hat man erfahrunsgemäß in der Regel nur dann wenn man sich seine eigene Linux Distribution mit LSF oder Rock zusammenbauen will!, aber wer will das schon???.

    > Die User sollten sich sowieso angewoehnen Daten
    > vom System zu trennen. Wenn ich mein XP
    > neuinstallieren musste(warum auch immer) haett ich
    > damit kein grosses Problem. ?Wuerde ruck zuck
    > gehen...

    Ja Ja und die ganzen Treiber, Antiviren Programme und Firewalls installieren und konfigurieren sich auch von selber oder wie ????.


  4. RGenau so ist es.!!!!!!!!!!!! [kt]

    Autor: juupis 21.07.06 - 14:02

    Genau so ist es.!!!!!!!!!!!!

  5. Re: Pah hahaha

    Autor: mdx 21.07.06 - 14:14

    >Die User sollten sich sowieso angewoehnen Daten vom System zu trennen.

    Nur bei Windows. Bei Systemen wie Mac OS X haste normalerweise alles auf einer Partition und kannst Updaten, neu installieren, etc. ohne dass die Daten kaputt gehen.

  6. Re: Pah hahaha - schnarch

    Autor: huahuahua 21.07.06 - 14:48

    Linux user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Pah hahahahaha das ist ja absolut lächerlich was
    > der ach so tolle Weltmarktführer hier abzieht!.
    >
    > Mit Ubuntu oder Debian ist das nur ein Mausclick
    > auf den entsprechenden Botton im Update-Manager
    > und schon läd er alles runter und installiert ab
    > dem nächsten neustart kann man die aktuelle
    > Version dann ohne Probleme nutzen!.
    >
    > Aber das M$ sowas simples nicht auf die reihe
    > kriegt liegt wohl daran das Windows viel zu
    > komplex und aus einem Stück gegossen ist, wärend
    > man bei Linux die einzelenen "module" ohne
    > Probleme updaten und austauschen kann!.


    Sollte sich dieses Dummgequatsche nicht langsam abnutzen??
    Auch Linux hat seine Sorgenkinder und ewige Baustellen.
    (Hier lasse ich ein paar Zeilen Platz für dumme Kommentare:)




    Sicherlich ist ein Upgrade von Windowsversionen nicht immer ganz so leicht zu bewerkstelligen, wenn man einen nicht vorgesehenen Upgrade macht.
    Aber die Upgradewege, die MS vorgibt sind auch nicht ganz aus der Luft gegriffen.
    Warum sollte wohl jemand, der sich (legal!!!) für XP Pro entschieden hatte nun auf Vista Home Basic downgraden???
    (Hier lasse ich ein paar Zeilen Platz für unbrauchbare Vorschläge:)



    Eben, er wird die Busines Version freiwillig nehmen.
    Die einzigen, die sich hier ärgern werden sind doch jene, welche eine geknackte XP Pro auf dem Rechner haben und nun gerne Vista nutzen aber nicht so viel Geld ausgeben wollen.
    Es kann also gut sein, dass hier über ein Thema gewitzelt wird, welches die ehrlichen Windows-User nicht im geringsten interessieren dürfte.
    (Hier lasse ich ein paar Zeilen Platz, weil es ohne doofe Kommentare wohl nicht gehen wird:)




    Abgesehen davon kann bei Linux von Upgrade kaum die Rede sein. Es sind alles nur Updates. Das leistet MS bei Windows auch und zwar schneller und regelmäßiger als die Linuxvertreter.
    (Hier lasse ich ein letztes Mal ein paar Zeilen Platz für Rumgeblubber:)



    Zuguterletzt: was hat bitte Dein Linux mit einer Nachricht, welche Windows betrifft zu tun, dass Du es für nötig hältst, völlig themenfremdes Gesabbel zum Besten zu geben?
    (Ein paar weitere Zeilen Platz für eine qualifizierte und erwachsene Antwort[?!]:)



    tschüss

  7. Re: Pah hahaha

    Autor: pool 21.07.06 - 14:51

    Linux user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Pah hahahahaha das ist ja absolut lächerlich was
    > der ach so tolle Weltmarktführer hier abzieht!.
    >
    > Mit Ubuntu oder Debian ist das nur ein Mausclick
    > auf den entsprechenden Botton im Update-Manager
    > und schon läd er alles runter und installiert ab
    > dem nächsten neustart kann man die aktuelle
    > Version dann ohne Probleme nutzen!.
    >
    > Aber das M$ sowas simples nicht auf die reihe
    > kriegt liegt wohl daran das Windows viel zu
    > komplex und aus einem Stück gegossen ist, wärend
    > man bei Linux die einzelenen "module" ohne
    > Probleme updaten und austauschen kann!.


    Wäre ja auch schlimm, wenn es bei Linux nicht so einfach wäre... man müsste alle paar Monate sein System neu aufsetzten. Bei Windows ist es in diesem Speziellen Fall nur 5 ein halb Jahre nach der letzten neuen Version der Fall.

    MfG

    PS: Überlegen vorm Posten.

  8. Re: Pah hahaha - schnarch

    Autor: Ashura 21.07.06 - 15:00

    huahuahua schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die einzigen, die sich hier ärgern werden sind
    > doch jene, welche eine geknackte XP Pro auf dem
    > Rechner haben und nun gerne Vista nutzen aber
    > nicht so viel Geld ausgeben wollen.

    Wenn jemand keine Skrupel hat, sich ein XP-Pro-System zu knacken, warum sollte er diese auf einmal beim Folgesystem haben?


    Gruß, Ashura

    --
    Kürzen Sie zitierten Text auf das notwendige Minimum!

  9. Re: Pah hahaha

    Autor: Windowsuser 21.07.06 - 15:12

    > Wäre ja auch schlimm, wenn es bei Linux nicht so
    > einfach wäre... man müsste alle paar Monate sein
    > System neu aufsetzten. Bei Windows ist es in
    > diesem Speziellen Fall nur 5 ein halb Jahre nach
    > der letzten neuen Version der Fall.
    >
    > MfG
    >
    > PS: Überlegen vorm Posten.


    Ähm, nutze ja selbst Windows, aber willst du im Ernst behaupten, dein Windows laufe seit 5 einhalb Jahren ohne Neuinstallation?
    Dann kann ich nur gratulieren!

  10. Re: Pah hahaha

    Autor: Roland Stieger 21.07.06 - 15:21

    > Bei Windows ist es in
    > diesem Speziellen Fall nur 5 ein halb Jahre nach
    > der letzten neuen Version der Fall.
    Für Updates stimmt es. Und wie oft setzt man das System zwischendurch neu auf?

    >PS: Überlegen vorm Posten.
    Hab ich.

  11. Re: Pah hahaha

    Autor: JTR 21.07.06 - 15:34

    Linux user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Pah hahahahaha das ist ja absolut lächerlich was
    > der ach so tolle Weltmarktführer hier abzieht!.
    >
    > Mit Ubuntu oder Debian ist das nur ein Mausclick
    > auf den entsprechenden Botton im Update-Manager
    > und schon läd er alles runter und installiert ab
    > dem nächsten neustart kann man die aktuelle
    > Version dann ohne Probleme nutzen!.

    Also ich kann auf dein Ubuntu einfach ein SUSE drüber installieren und alles funktioniert einwandfrei. Denn so wäre der Vergleich richtig. Und vorallem von Ubuntu zu einer abgespeckten Version von SUSE.
    >
    > Aber das M$ sowas simples nicht auf die reihe
    > kriegt liegt wohl daran das Windows viel zu
    > komplex und aus einem Stück gegossen ist, wärend
    > man bei Linux die einzelenen "module" ohne
    > Probleme updaten und austauschen kann!.


  12. Re: Pah hahaha

    Autor: pool 21.07.06 - 16:29

    > Ähm, nutze ja selbst Windows, aber willst du im
    > Ernst behaupten, dein Windows laufe seit 5 einhalb
    > Jahren ohne Neuinstallation?
    > Dann kann ich nur gratulieren!

    Meins nicht aber ich kenn genug, bei denen es der Fall ist.

    Es geht darum, wie oft man das System neu aufsetzten MÜSSTE, wenn Linux für jedes kleinere oder größere Update eine Neuinstallation BRÄUCHTE.

    MfG

  13. Re: Pah hahaha

    Autor: crispin 21.07.06 - 16:33

    Linux user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Pah hahahahaha das ist ja absolut lächerlich was
    > der ach so tolle Weltmarktführer hier abzieht!.
    >
    > Mit Ubuntu oder Debian ist das nur ein Mausclick
    > auf den entsprechenden Botton im Update-Manager
    > und schon läd er alles runter und installiert ab
    > dem nächsten neustart kann man die aktuelle
    > Version dann ohne Probleme nutzen!.
    >
    > Aber das M$ sowas simples nicht auf die reihe
    > kriegt liegt wohl daran das Windows viel zu
    > komplex und aus einem Stück gegossen ist, wärend
    > man bei Linux die einzelenen "module" ohne
    > Probleme updaten und austauschen kann!.


    Ich persönlich fände es um einiges geiler, wenn dein Deutsch jetzt noch annehmbar wäre und keinen Augenkrebs verursachte. @_q;;

    Linux Grundkurs wahrscheinlich eine 1, Deutsch (speziell Grammatik und Morphologie) eine 5.

    In diesen paar Zeilen fallen mir spontan beim Durchlesen 11 Fehler auf.
    Der geneigte Leser könnte sich zu der Äußerung "Troll" gezwungen fühlen ,)

    Auf der anderen Seite braucht man sich damit nicht alleine zu fühlen, denn es gibt viele die so schreiben.
    Genau an dieser Stelle erwarte ich dann Kommentare wie: "Ich habe schnell geschrieben.", "Ich habe es mir nach dem Schreiben nicht mehr durchgelesen, normalerweise mache ich keine Fehler.", "Ich hatte keine Zeit zum Durchlesen.", <insert_reason_here>...


    /just my 5,3984338972289872 cents



  14. Re: Pah hahaha

    Autor: crispin 21.07.06 - 16:35

    Roland Stieger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Bei Windows ist es in
    > diesem Speziellen
    > Fall nur 5 ein halb Jahre nach
    > der letzten
    > neuen Version der Fall.
    > Für Updates stimmt es. Und wie oft setzt man das
    > System zwischendurch neu auf?
    >
    > >PS: Überlegen vorm Posten.
    > Hab ich.


    Ehm, mein WinXP läuft auch seit vier Jahren, glaube ich. Überrascht mich selbst.

  15. Re: Pah hahaha

    Autor: pool 21.07.06 - 16:39

    > Ich persönlich fände es um einiges geiler, wenn
    > dein Deutsch jetzt noch annehmbar wäre und keinen
    > Augenkrebs verursachte. @_q;;
    >
    > Linux Grundkurs wahrscheinlich eine 1, Deutsch
    > (speziell Grammatik und Morphologie) eine 5.
    >
    > In diesen paar Zeilen fallen mir spontan beim
    > Durchlesen 11 Fehler auf.
    > Der geneigte Leser könnte sich zu der Äußerung
    > "Troll" gezwungen fühlen ,)
    >
    > Auf der anderen Seite braucht man sich damit nicht
    > alleine zu fühlen, denn es gibt viele die so
    > schreiben.
    > Genau an dieser Stelle erwarte ich dann Kommentare
    > wie: "Ich habe schnell geschrieben.", "Ich habe es
    > mir nach dem Schreiben nicht mehr durchgelesen,
    > normalerweise mache ich keine Fehler.", "Ich hatte
    > keine Zeit zum Durchlesen.",
    > <insert_reason_here>...
    >
    > /just my 5,3984338972289872 cents

    Das von dir bemängelte Deutsch ist wirklich nicht schön anzusehen aber sich mit den Rechtschreibfehlern anstatt mit dem Inhalt zu beschäftigen ist auch nicht wirklich -ich sag mal- "gut".

    MfG

  16. Re: Pah hahaha

    Autor: pool 21.07.06 - 16:40

    Roland Stieger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Bei Windows ist es in
    > diesem Speziellen
    > Fall nur 5 ein halb Jahre nach
    > der letzten
    > neuen Version der Fall.
    > Für Updates stimmt es. Und wie oft setzt man das
    > System zwischendurch neu auf?

    Darum ging es nicht. Ich setze das System alle halbe Jahre neu auf. Aber ich bin ja nicht jeder. Ich kenne genug Leute, die Ihr Windows XP seit November 2001 (Kaufdatum) laufen haben. (und mangels Internet keinerlei Updates haben)

    > Hab ich.

    Der Hinweis war weniger auf dich bezogen.

    MfG


  17. Re: Pah hahaha

    Autor: crispin 21.07.06 - 16:43

    pool schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Ich persönlich fände es um einiges geiler,
    > wenn
    > dein Deutsch jetzt noch annehmbar wäre
    > und keinen
    > Augenkrebs verursachte. @_q;;
    >
    > Linux Grundkurs wahrscheinlich eine 1,
    > Deutsch
    > (speziell Grammatik und Morphologie)
    > eine 5.
    >
    > In diesen paar Zeilen fallen
    > mir spontan beim
    > Durchlesen 11 Fehler
    > auf.
    > Der geneigte Leser könnte sich zu der
    > Äußerung
    > "Troll" gezwungen fühlen ,)
    >
    > Auf der anderen Seite braucht man sich damit
    > nicht
    > alleine zu fühlen, denn es gibt viele
    > die so
    > schreiben.
    > Genau an dieser Stelle
    > erwarte ich dann Kommentare
    > wie: "Ich habe
    > schnell geschrieben.", "Ich habe es
    > mir nach
    > dem Schreiben nicht mehr durchgelesen,
    >
    > normalerweise mache ich keine Fehler.", "Ich
    > hatte
    > keine Zeit zum Durchlesen.",
    >
    > <insert_reason_here>...
    >
    > /just my 5,3984338972289872 cents
    >
    > Das von dir bemängelte Deutsch ist wirklich nicht
    > schön anzusehen aber sich mit den
    > Rechtschreibfehlern anstatt mit dem Inhalt zu
    > beschäftigen ist auch nicht wirklich -ich sag mal-
    > "gut".
    >
    > MfG
    >
    >

    Naja, das ist etwas, was man in den Kommentaren hier jeden Tag lesen kann und ist wohl ein wenig auch Teil einer Berufskrankheit, als angehender Übersetzer.

    Auf der anderen Seite hast du völlig Recht: Eine Diskussion über Deutsch ist hier unangebracht.




  18. Re: Pah hahaha

    Autor: Turok 21.07.06 - 16:51

    Linux user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Pah hahahahaha das ist ja absolut lächerlich was
    > der ach so tolle Weltmarktführer hier abzieht!.
    >
    > Mit Ubuntu oder Debian ist das nur ein Mausclick
    > auf den entsprechenden Botton im Update-Manager
    > und schon läd er alles runter und installiert ab
    > dem nächsten neustart kann man die aktuelle
    > Version dann ohne Probleme nutzen!.
    >
    > Aber das M$ sowas simples nicht auf die reihe
    > kriegt liegt wohl daran das Windows viel zu
    > komplex und aus einem Stück gegossen ist, wärend
    > man bei Linux die einzelenen "module" ohne
    > Probleme updaten und austauschen kann!.

    Albernes kindisches Gequake. Vista ist ein anderes Betriebsystem als XP, auch wenn es ebenfalls Windows heißt. Ich bezweifle, dass man das direkt mit Ubuntu vergleichen kann. Wie lange gibt es XP schon, und wie lange Ubuntu? Mal sehen, wie sich letzteres in den nächsten Jahren entwickelt. Aber sollte man Ubuntu mal eine Neuinstallation fällig sein, bist du wahrscheinlich einer der ersten, die das ganze dann als supertolle Innovation feiern.

    Nur am Rande: Bei mir läuft hier ebenfalls ein Ubuntu, außerdem Debian als Server ohne GUI.

    Turok


  19. Re: Pah hahaha

    Autor: Lachender Linuxer 21.07.06 - 21:08

    > Also ich kann auf dein Ubuntu einfach ein SUSE
    > drüber installieren und alles funktioniert
    > einwandfrei. Denn so wäre der Vergleich richtig.
    > Und vorallem von Ubuntu zu einer abgespeckten
    > Version von SUSE.

    Ne der meinte wohl eher ein Update von Hoary auf Dapper Drake LTS oder so!.
    Es ist z.B auch möglich von Debian auf Ubuntu oder Kanotix upzudaten oder umgekeht, einfach nur die repositorys austauschen das geht mit copy and paste ohne cmd-line.



    Aber theorethisch ist es möglich ein Suse oder so über ein Ubuntu drüberzuinstallieren wenn man den home Ordner auf einer eigenen Partition werden keine Benutzerdaten überschreiben.
    Allerdings wäre das dann ja kein Update mehr sondern eine komplette Neuinstallation.

  20. Re: Pah hahaha

    Autor: LMAA 22.07.06 - 00:49

    Und warum sollte man sich vor so einem großkotzigen Schwätzer wie Dir rechtfertigen? Deine Leerzeilen für irgendwelches Gequatsche kannste Dir getrost sparen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  3. Infokom GmbH, Karlsruhe
  4. Europa-Universität Flensburg, Flensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 149,99€ (Release noch nicht bekannt)
  3. 3,81€
  4. 44,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

  1. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  2. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  3. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.


  1. 14:28

  2. 13:20

  3. 12:29

  4. 11:36

  5. 09:15

  6. 17:43

  7. 16:16

  8. 15:55