Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spielebranche: Hamburger Spiele…

Eine Firma aufkaufen, alle Entwickler vor die Tür setzen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eine Firma aufkaufen, alle Entwickler vor die Tür setzen

    Autor: Herr Unterfahren 23.10.18 - 15:50

    ...und dann drauf setzen, daß die User das nicht merken - ja, das klingt nach nachhaltigem Ausbau des Geschäftsmodells.

    ich wünsche den Usern der ehemaligen Trion- Spiele, daß sie sehr schnell Titel finden, bei denen sie mehr Spaß haben, und daß sie den sterbenden Gäulen Rift etc... kein Geld mehr hinterwerfen.

  2. Re: Eine Firma aufkaufen, alle Entwickler vor die Tür setzen

    Autor: Rudi81 23.10.18 - 16:12

    Asoziales Verhalten aus dem Bilderbuch halt.

    Solange die $ stimmen, sind Entwickler und Kunden egal.

  3. Re: Eine Firma aufkaufen, alle Entwickler vor die Tür setzen

    Autor: sodom1234 23.10.18 - 16:35

    Liegt ja jetzt in der Hand der Spieler .. wenn sie alle den Trion-Spielen den Rücken kehren hat Gamigo ein nutzlose leere Hülse gekauft.

  4. Re: Eine Firma aufkaufen, alle Entwickler vor die Tür setzen

    Autor: Michael H. 23.10.18 - 16:45

    Ja mei... in der Spieleindustrie ist halt heutzutage kein Platz mehr für Idealismus.

    Die kaufen ja auch nicht das Spiel, sondern die Markenrechte sowie das Franchise dazu. Mehr ist das nicht.

    Die Entwickler braucht man dazu nicht. Wenn ich ein Spiel "WIE" das da machen will, kann ich auch die Entwickler abwerben. Will ich nur den Namen bzw. die Marke nutzen, kommt es mich günstiger das ganze Unternehmen aufzukaufen, statt Markenrechte abzukaufen die dann aber nur begrenzt gelten, vor allem mit etwaiger Gewinnbeteiligung. Einfach den ganzen Laden kaufen, alles aus einer Hand und fertig.

  5. Re: Eine Firma aufkaufen, alle Entwickler vor die Tür setzen

    Autor: Hotohori 23.10.18 - 16:53

    Rudi81 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Asoziales Verhalten aus dem Bilderbuch halt.
    >
    > Solange die $ stimmen, sind Entwickler und Kunden egal.

    +1

  6. Re: Eine Firma aufkaufen, alle Entwickler vor die Tür setzen

    Autor: ML82 23.10.18 - 17:33

    nein, das ist nur der kapitalismus, und das liebe geld macht einem dabei alles gleich, brot, waffen, stellenabbau hier, kinderarbeit dort, krieg da ... wenn es einem geld bringt wird es gemacht, und wer dabei nicht mitmacht verliert, irgendwelche moralischen bedenken haben dabei keinen platz.

  7. Re: Eine Firma aufkaufen, alle Entwickler vor die Tür setzen

    Autor: Galde 23.10.18 - 20:42

    Find es immer traurig wie es die Spielentwickler immer wieder trifft.

    Insbesondere wenn es um MMO's und Singleplayer mit grosser Spielwelt geht...
    habe so dermassen Hochachtung vor den Leuten die es schaffen tolle Spielwelten auf die Beine zu stellen und sie weiter zu entwickeln.
    Godlike :D

  8. Re: Eine Firma aufkaufen, alle Entwickler vor die Tür setzen

    Autor: PerilOS 23.10.18 - 21:14

    Rudi81 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Asoziales Verhalten aus dem Bilderbuch halt.
    >
    > Solange die $ stimmen, sind Entwickler und Kunden egal.


    Ja es macht auch Sinn für jede Tochter, Standort und Sonstige lokale Gründe ne eigene Buchhaltung vorzuhalten. Am besten noch so wie bei den Banken, mit 20 verschiedenen Systemen.

  9. Re: Eine Firma aufkaufen, alle Entwickler vor die Tür setzen

    Autor: PerilOS 23.10.18 - 21:16

    ML82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nein, das ist nur der kapitalismus, und das liebe geld macht einem dabei
    > alles gleich, brot, waffen, stellenabbau hier, kinderarbeit dort, krieg da
    > ... wenn es einem geld bringt wird es gemacht, und wer dabei nicht mitmacht
    > verliert, irgendwelche moralischen bedenken haben dabei keinen platz.


    Muss dieser sinn freie, extremistische Linkspopulismus immer sein bei absolut jedem Thema was nichts damit Ansatzweise zutun hat?

  10. Re: Eine Firma aufkaufen, alle Entwickler vor die Tür setzen

    Autor: maxule 24.10.18 - 06:33

    Michael H. schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Ja mei... in der Spieleindustrie ist halt heutzutage kein Platz mehr für
    > Idealismus.
    Nicht nur in der Spieleindustrie.

    > Will ich nur den Namen
    > bzw. die Marke nutzen, kommt es mich günstiger das ganze Unternehmen
    > aufzukaufen, statt Markenrechte abzukaufen die dann aber nur begrenzt
    > gelten, vor allem mit etwaiger Gewinnbeteiligung. Einfach den ganzen Laden
    > kaufen, alles aus einer Hand und fertig.
    Und anschließend den Kredit für den Kaufpreis der frischerworbenen Tochter auferlegen. Da wird der Kauf zum Schnäppchen.

  11. Re: Eine Firma aufkaufen, alle Entwickler vor die Tür setzen

    Autor: Muhaha 24.10.18 - 09:55

    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Muss dieser sinn freie, extremistische Linkspopulismus immer sein bei
    > absolut jedem Thema was nichts damit Ansatzweise zutun hat?

    Ja, weil es den Kern des Problemes genau beschreibt. Mag Dir vielleicht nicht passen, aber Du kannst ja weiterhin wegschauen und so tun, als ob nichts passiert ist.

  12. Re: Eine Firma aufkaufen, alle Entwickler vor die Tür setzen

    Autor: exxo 24.10.18 - 20:40

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PerilOS schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Muss dieser sinn freie, extremistische Linkspopulismus immer sein bei
    > > absolut jedem Thema was nichts damit Ansatzweise zutun hat?
    >
    > Ja, weil es den Kern des Problemes genau beschreibt. Mag Dir vielleicht
    > nicht passen, aber Du kannst ja weiterhin wegschauen und so tun, als ob
    > nichts passiert ist.

    Es ist reine Polemik das negative Verhalten einzelner auf das gesamte System zu projezieren.

    Und was den Kern des Problems angeht liegst du daneben. Marktwirtschaft hat sich nicht mit dem Ziel entwickelt, Leute auzuplündern.

    Leute aus deiner Ecke wollen das zwar immer so darstellen, zielführend sind solche Behauptungen allerdings nicht. Mit der Gesellschaft die ihr euch vorstellt, löst ihr nicht das Problem des Egoismus des Einzelnen.

    Das hat bereits in der Vergangenheit nicht funktioniert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich, Bremen
  2. Finanzbehörde - Personalabteilung Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg
  3. enowa AG, Raum Düsseldorf oder München
  4. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. 127,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Wizards Unite im Test: Harry Potter Go mit Startschwierigkeiten
Wizards Unite im Test
Harry Potter Go mit Startschwierigkeiten

Der ganz große Erfolg ist das in der Welt von Harry Potter angesiedelte Wizards Unite bislang nicht. Das dürfte mit dem etwas zähen Einstieg zusammenhängen - Muggel mit Durchhaltevermögen werden auf den Straßen dieser Welt aber durchaus mit Spielspaß belohnt.
Von Peter Steinlechner

  1. Pokémon Go mit Harry Potter Magische Handy-Jagd auf Dementoren

Filmkritik Apollo 11: Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise
Filmkritik Apollo 11
Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

50 Jahre nach Apollo 11 können Kinozuschauer das historische Ereignis noch einmal miterleben, als wären sie live dabei - in Mission Control, im Kennedy Space Center, sogar auf der Mondoberfläche. Möglich machen das nicht etwa moderne Computereffekte, sondern kistenweise wiederentdeckte Filmrollen.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Aufbruch zum Mond Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

  1. Qualcomm: Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt
    Qualcomm
    Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt

    Im zweiten Halbjahr sollen erste Smartphones wie das ROG Phone 2 von Asus mit dem Snapdragon 855 Plus erscheinen: Qualcomm verspricht mehr Takt bei den CPU-Kernen und eine schnellere Adreno-Grafikeinheit.

  2. Epic Games Store: Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen
    Epic Games Store
    Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen

    Verbesserungen beim Offlinemodus, dazu Speicherstände in der Cloud und etwas später Nutzerbewertungen: Epic Games hat die Pläne für seinen Epic Games Store aktualisiert. Und es gibt ein Spiel von einem Entwickler exklusiv, der bis vor kurzem noch vehement gegen solche Deals war.

  3. Remix3D: Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett
    Remix3D
    Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett

    Am 10. Januar 2020 ist Schluss: Microsoft wird seine Plattform Remix3D schließen. Dort konnten Mitglieder ihre 3D-Modelle teilen und diese für Powerpoint, Virtual Reality oder Minecraft benutzen. Das Unternehmen empfiehlt, beliebte Modelle vor dem Ende herunterzuladen - dann werden sie gelöscht.


  1. 17:07

  2. 17:02

  3. 15:07

  4. 14:52

  5. 14:37

  6. 14:20

  7. 14:02

  8. 13:47