1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streaming: Browser-Version von Sky Go…

Deutsche Firmenpolitik

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Deutsche Firmenpolitik

    Autor: Antarez 24.10.18 - 17:48

    Mehr braucht man dazu nicht sagen.... Man will einfach zwanghaft, vermutlich durch Kosteneinsparungen und Gängelung der Nutzer, pleite gehen.

    MfG

  2. Re: Deutsche Firmenpolitik

    Autor: 1nformatik 24.10.18 - 19:04

    Seit wann ist Sky ein deutsches Unternehmen?

  3. Re: Deutsche Firmenpolitik

    Autor: AllDayPiano 24.10.18 - 21:50

    Joa also was sich Sky in Anbetracht der immer weiter steigenden Konkurrenz da vorstellt, ist für mich nicht mehr nachvollziehbar.

    Gut, Vodafone ist ja auch nicht besser mit ihrer Shitbox. Ich hatte einen Altvertrag mit Smartcard, für den ich für arsch teures Geld einen CI+-Modul kaufen musste. Ich war absolut zufrieden so. Als ich den Vertrag jetzt umstellen wollte, ging das urplötzlich nicht mehr mit CI+-Modul. Man muss jetzt diesen Scheißhaufen von Receiver dazunehmen. Dafür erhält man eine lahmarschige Kiste die ohne Ende ruckelt, der mit CI+ funktionierende EPG geht natürlich auch nicht mehr und ohne funktionierende Internetverbindung geht sowieso gar nichts mehr.

    Ich hab dankend abgelehnt, die Box zurückgeschickt, und den Vertrag wieder gekündigt. Ein bekannter von mir war leider nicht so klug und ärgert sich seitdem mit der Kiste herum.

    Aber einen Vorteil hat die Sache ja: Anstatt dreister 15 Euro, um überhaupt TV empfangen zu können, und weiteren 17 oder 23 Euro - also in Summe knappe 30 Euro, um überhaupt TV sehen zu können - nutze ich jetzt für 9,95 Euro Waipu TV. Klar, EPG geht auch hier nicht, aber da ich ohnehin nurnoch das Firetv nutze, ist es für mich kein großer Unterschied mehr. Und PlanetTV - der einzige Sender, den ich vom Vodafone Abzockpaket überhaupt haben wollte - ist auch inklusive.

    Von daher: Danke Vodafone für eure Dreistigkeit und Gier. Jetzt fließt nurnoch die Hälfte - aber woanders hin.

  4. Re: Deutsche Firmenpolitik

    Autor: Jesper 24.10.18 - 22:29

    1nformatik schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seit wann ist Sky ein deutsches Unternehmen?


    War zu Premiere-Zeiten nicht anders, als Bestandskunde war man immer das Letzte



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.10.18 22:29 durch Jesper.

  5. Re: Deutsche Firmenpolitik

    Autor: Minimee 24.10.18 - 22:41

    1nformatik schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seit wann ist Sky ein deutsches Unternehmen?


    Im Kern ist es noch eines.

    Würde sich der neue Mutterkonzern sich besser darum kümmern, wäre SKY ein erfolgreiches TV Programm.

    Man stelle sich vor: Netflix, Amazon oder G.Play würden den Browser abschalten. Die Nutzer würden Sturm laufen. Bei Sky aber interessiert es niemand (mehr).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Süd, Eggenstein-Leopoldshafen
  2. über duerenhoff GmbH, Wesel
  3. Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V., München
  4. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin, Potsdam

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Whatsapp, Signal, Telegram: Regierung fordert Nutzerverifizierung bei Messengern
Whatsapp, Signal, Telegram
Regierung fordert Nutzerverifizierung bei Messengern

Ebenfalls auf der Wunschliste des Innenministeriums: Provider sollen für Staatstrojaner Datenströme umleiten und Ermittlern Zugang zu Servern erlauben.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Großbritannien Datenleck bei Kindergarten-Überwachungskameras
  2. Überwachungsgesamtrechnung "Weiter im Überwachungsnebel waten"
  3. Überwachung Bundesrat stimmt gegen Bestandsdatenauskunft

No-Regret-Infrastruktur: Wasserstoffnetze für Stahl und Chemie
No-Regret-Infrastruktur
Wasserstoffnetze für Stahl und Chemie

Die Organisation Agora Energiewende schlägt vor, sich beim Bau von Wasserstoffleitungen und Speichern zunächst auf wenige Regionen zu konzentrieren.
Von Hanno Böck

  1. Brennstoffzellenfahrzeug Fraunhofer IFAM entwickelt wasserstoffspeichernde Paste
  2. Wasserstoff Lavo entwickelt Wasserstoffspeicher fürs Eigenheim
  3. Energiewende EWE baut einen Wasserstoffspeicher bei Berlin

Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm