1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Physik: Weg mit der Schönheit!

Etablierte "falsche" theoretische Modelle in der Physik ?

  1. Beitrag
  1. Thema

Etablierte "falsche" theoretische Modelle in der Physik ?

Autor: dark_matter 29.10.18 - 18:46

Weil über dieses Thema immer soviel Unsinn und Halbwahrheiten geschrieben werden:

Anerkannte (= exzessiv experimentell überprüfte) physikalische Modelle (ehemalige physikalische Theorien) sind noch nie per se "falsch" geworden, sondern es wurde nur experimentell festgestellt, daß ihre Domäne (Geltungsbereich) eingeschränkt ist. Das bedeutet, daß sie mathematisch eine Approximation eines besseren Modells ist, wobei die Approximation umso besser ist, umso mehr sich die Werte bestimmter physikalische Größen dem ursprünglich experimentell überprüften Bereich annähern.

Beispiele: Die Newtonsche Mechanik ist eine sehr gute Approximation der
1) Speziellen Relativitätstheorie für Geschwindigkeiten sehr viel kleiner als 300 000 000 Meter pro Sekunde (Vakuumlichtgeschwindigkeit)
2) Allgemeinen Relativitätstheorie für Geschwindigkeiten sehr viel kleiner als die Vakuumlichtgeschwindigkeit und "kleine Massen" (zumindest bis zur Masse der Erde)

Das Maxwellsche Modell des Elektromagnetismus steht im Widerspruch zur Newtonschen Mechanik, ist aber interessanterweise kein Grenzfall der Relativitätstheorien, sondern bereits kompatibel zu ihnen. Diese Theorie ist erst bei Quantisierung ein Grenzfall der Quantenelektrodynamik (der speziell-relativistischen Quantenfeldtheorie elekrischer Wechselwirkungen).

Niemand verwendet die mathematischen Gleichungen der speziellen oder gar allgmeinen Relativitätstheorie, um ein Flugzeug oder eine Brücke zu konstruieren. Für die Simulation eines Microchips verwendet man die Modelle der nichtrelativistischen Quantenmechanik, und keine Quantenfeldthorien wie die Quantenelektrodynamik. Wenn man eine Sateliten ins All schießt, rechnet man mit dem Modell von Newton, nicht der Allgemeinen Relativitätstheorie. Diese Modelle sind also wie jeder selbst sehen kann - natürlich - weitherhin extrem exakt in ihrer Vorhersagegenauigkeit innerhalb der Problemdomäne - auch wenn bereits umfassendere physikalische Modelle existieren...


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Etablierte "falsche" theoretische Modelle in der Physik ?

dark_matter | 29.10.18 - 18:46
 

Re: Etablierte "falsche" theoretische...

derdiedas | 01.11.18 - 11:48
 

Re: Etablierte "falsche" theoretische...

Eheran | 01.11.18 - 14:05
 

Re: Etablierte "falsche" theoretische...

derdiedas | 02.11.18 - 09:48
 

Re: Etablierte "falsche" theoretische...

Eheran | 02.11.18 - 10:47
 

Re: Etablierte "falsche" theoretische...

derdiedas | 04.11.18 - 18:29
 

Re: Etablierte "falsche" theoretische...

dark_matter | 04.11.18 - 19:46
 

Re: Etablierte "falsche" theoretische...

dark_matter | 02.11.18 - 16:44
 

Re: Etablierte "falsche" theoretische...

dark_matter | 02.11.18 - 00:51

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Regensburg, Regensburg
  2. Stadt Lauf a.d.Pegnitz, Lauf a.d.Pegnitz bei Nürnberg
  3. Protagen Protein Services GmbH, Heilbronn, Dortmund
  4. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 86,51€ (Vergleichspreis 98,62€ + Lieferzeit, 103,78€ sofort verfügbar)
  2. 418,15€
  3. 515,65€
  4. (u. a. Asus TUF-RTX3080-10G-GAMING 10GB für 739€, MSI GeForce RTX™ 3080 GAMING X TRIO 10GB...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de