1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tesla: FBI untersucht…

Entstand Aktionären denn überhaupt ein Verlust?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Entstand Aktionären denn überhaupt ein Verlust?

    Autor: JoeSenfmacher 29.10.18 - 14:10

    Ich mein, Tesla war doch von anfang an eher gehyped als Bodenständig,
    also eher als Risiko Kapitalanlage zu sehen oder?
    Immerhin haben die bis heute ja gewinn eingefahren. Nicht schlecht, nicht wenige dürften sich freuen.
    Das FBI ermittelt.. mhhhh.. Weil Tesla den Verbrennen gefährlich wird?
    Weil in jeder Fahrzeugschmiede Tesla als Feind gesehen wird?
    Weil Tesla plötzlich doch erfolgreich ist?
    Wahrscheinlich auch weil man nicht gröberes mehr finden konnte.. :/
    Ich bin ja nich so der Verschwörungstheoretiker, aber .. irgendwie wirkt es auf mich, politisch motiviert..

  2. Re: Entstand Aktionären denn überhaupt ein Verlust?

    Autor: Niaxa 29.10.18 - 15:41

    Tesla wird Verbrennern gefährlich? Seit wann XD. E ist immer noch ein Nischenprodukt. Nur weil nicht so viele Porsche Panamera verkauft werden wie Model 3, sagt das mal rein gar nichts aus. E ist gerade mal im Bewusstsein der Leute angekommen. Auf der Straße ist es immer noch etwas mit Seltenheitswert.

  3. Re: Entstand Aktionären denn überhaupt ein Verlust?

    Autor: PerilOS 29.10.18 - 16:01

    JoeSenfmacher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin ja nich so der Verschwörungstheoretiker, aber .. irgendwie wirkt es
    > auf mich, politisch motiviert..


    Regeln sind Regeln. Gesetze werden durchgesetzt. Egal ob es genutzt hat oder nicht. Manipulation ist Manipulation. Weniger Youtube und Facebook bitte.

  4. Re: Entstand Aktionären denn überhaupt ein Verlust?

    Autor: norbertgriese 29.10.18 - 20:43

    Die Ermittlung ist strafrechtlich.

    Ob andere zivilrechtlich klagen, ist ein was ganz anderes. Dagehts dann um entstandenen Schaden.

    Norbert

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Erstes Deutsches Fernsehen Programmdirektion, München
  2. abilex GmbH, Stuttgart
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  4. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Open-Source-Mediaplayer: Die Deutschen werden VLC wohl zerstören
Open-Source-Mediaplayer
"Die Deutschen werden VLC wohl zerstören"

Der VideoLAN-Gründer Jean-Baptiste Kempf spricht im Golem.de Interview über Softwarepatente und die Idee, einen Verkehrskegel als Symbol zu verwenden.
Ein Interview von Martin Wolf

  1. 20 Jahre VLC Die beste freie Software begleitet mich seit meiner Kindheit

MCST Elbrus: Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren
MCST Elbrus
Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren

32 Kerne für Server-CPUs, eine Videobeschleunigung für Notebooks und sogar SSDs: In Moskau wird die Elbrus-Plattform vorangetrieben.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Sipearl Rhea Europäische Supercomputer-CPU wird richtig schnell
  2. Anzeige Verkauf von AMDs Ryzen-5000-Serie startet
  3. Alder Lake S Intel bestätigt x86-Hybrid-Kerne für Desktop-CPUs

No-Regret-Infrastruktur: Wasserstoffnetze für Stahl und Chemie
No-Regret-Infrastruktur
Wasserstoffnetze für Stahl und Chemie

Die Organisation Agora Energiewende schlägt vor, sich beim Bau von Wasserstoffleitungen und Speichern zunächst auf wenige Regionen zu konzentrieren.
Von Hanno Böck

  1. Brennstoffzellenfahrzeug Fraunhofer IFAM entwickelt wasserstoffspeichernde Paste
  2. Wasserstoff Lavo entwickelt Wasserstoffspeicher fürs Eigenheim
  3. Energiewende EWE baut einen Wasserstoffspeicher bei Berlin