1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tesla: FBI untersucht…

Re: Da scheint jemand die Behörden geärgert zu haben

  1. Beitrag
  1. Thema

Re: Da scheint jemand die Behörden geärgert zu haben

Autor: E-Mover 30.10.18 - 07:26

norbertgriese schrieb:
--------------------------------------------------------------------------------
> Es geht wohl nicht um den Schaden, sondern um falsche Aussagen. Die sind
> aus gutem Grund strafbar, so der CEO einer Firma diese veröffentlicht.
>
> Und zumindest gibt es eine reelle Chance, dass grob fahrlässige oder
> vorsätzlich falsche Aussagen gemacht wurden.
>
> Alternativ könnte man argumentieren, dass da ein technisch inkompetenter
> CEO falsche Aussagen von Mitarbeitern veröffentlicht hat.
>
> Das wird vermutlich nicht die letzte Ermittlung gegen Tesla sein.
>
> Norbert

Nein Norbert, und mir Sicherheit auch nicht der letzte kritische Beitrag zu Tesla von Dir. Die sind ja alle auch hochkriminell in Kalifornien! ;-)


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Da scheint jemand die Behörden geärgert zu haben

norbertgriese | 29.10.18 - 20:39
 

Re: Da scheint jemand die Behörden geärgert zu haben

E-Mover | 30.10.18 - 07:26
 

Re: Da scheint jemand die Behörden...

Kay_Ahnung | 30.10.18 - 10:35

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Düsseldorf
  2. Land in Sicht AG, Freiburg
  3. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  4. KBV Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. ASUS Radeon RX 6900 XT TUF GAMING OC 16GB für 1.729€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de