Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android-Verbreitung: Android 9…

Neues Handy wegen neuer Android-Version?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Neues Handy wegen neuer Android-Version?

    Autor: Vigtor 29.10.18 - 17:09

    Nein! Natürlich nicht. So einfach ist das.

  2. Re: Neues Handy wegen neuer Android-Version?

    Autor: Gandalf2210 29.10.18 - 17:16

    wie meinen?
    Wird dein Handy durch ein neues android handy nicht neu, oder kaufst du dir kein neues Handy wegen einer neuen android Version?

  3. Warum Android ?

    Autor: solary 29.10.18 - 21:01

    >Neues Table wegen neuer Android-Version?

    Gute Idee, mein Samsung Galaxy Tab 10.1N ist nun ca. 6 Jahre alt, sowas läuft es noch, der Akku hält nicht mehr so lange und es ist langsam.

    Da musst ein neues her, schnell war mir klar ein altes Gerät kam nicht in Frage, denn dafür bekommt man vielleicht noch 1 Jahr Update.

    Schnell habe ich mir mal bei Apple umgeschaut und bin schnell am Ipad 2018 hängen geblieben,
    Kosten?
    300 ¤ mit 32GB und 400 für die 128Gb Version.
    Nun habe ich es 10 Tage und kein Tag bereut.
    Die Meinungen bei Amazon sind alle positiv.

    Warum Android ?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.10.18 21:03 durch solary.

  4. Re: Warum Android ?

    Autor: quasides 29.10.18 - 21:34

    solary schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Neues Table wegen neuer Android-Version?
    >
    > Gute Idee, mein Samsung Galaxy Tab 10.1N ist nun ca. 6 Jahre alt, sowas
    > läuft es noch, der Akku hält nicht mehr so lange und es ist langsam.
    >
    > Da musst ein neues her, schnell war mir klar ein altes Gerät kam nicht in
    > Frage, denn dafür bekommt man vielleicht noch 1 Jahr Update.
    >
    > Schnell habe ich mir mal bei Apple umgeschaut und bin schnell am Ipad 2018
    > hängen geblieben,
    > Kosten?
    > 300 ¤ mit 32GB und 400 für die 128Gb Version.
    > Nun habe ich es 10 Tage und kein Tag bereut.
    > Die Meinungen bei Amazon sind alle positiv.
    >
    > Warum Android ?

    APTX damit man den 2-3 sekunden audiolag umgeht?
    datenaustausch mit dem pc?
    brauchbarer homescreen in dem an die icons überall anordnen kann ?
    weniger geplante Obsoleszenz ?
    service /reparatur zu brauchabren preisen ?

    Das gesagt von allen apple produkten sind die tablets tatsächlich noch ihre besten.
    haben die wenigsten serienfehler und somit weniger probleme mit dem service

    allerdings wird man schnell ins apple ökosystem gezwungen wenn man damit mehr machen möchte als hin und wieder netflix und mal blind im web zu surfen.

    insgesamt sollte man handy und tablet im selben ökosystem haben und da ist alles in allem android leider alternativlos.

  5. Re: Warum Android ?

    Autor: Flyns 29.10.18 - 22:42

    Sorry, aber das kann ich so nicht stehen lassen.


    quasides schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > APTX damit man den 2-3 sekunden audiolag umgeht?
    Braucht genau wer? Wenn ich per Bluetooth-Kopfhörern (Bose QuietComfort) Filme auf dem iPad schaue, habe ich noch nie einen Lag bemerkt.

    > datenaustausch mit dem pc?
    In Zeiten von Clouds (Disclaimer: private OwnClouds), Files-App, Netflix, Spotify und Co. lädst du noch Daten per USB aufs Gerät? Ok. Aber selbst das ist via iTunes möglich: viele Apps (zB VLC) bieten eigene File-Container an, in die man per iTunes beliebigen Kram reinziehen kann.

    > brauchbarer homescreen in dem an die icons überall anordnen kann ?
    Achtung, subjektive Meinung: das ist in etwa so wichtig, wie eine eigene System-Font und ein eigenes Batterie-Icon. Ich habe meine Apps über die verschiedenen Seiten nach Kategorien geordnet (eine Seite Reisen, nächste Seite Foto/Musik/Video, nächste Seite Spiele usw.), damit kommt man schon ganz gut klar.

    > weniger geplante Obsoleszenz ?
    Jo, Geräte 6 Jahre lang mit Updates zu versorgen würde ich definitiv auch als geplante Obsolenz bezeichnen. Da sollte sich Apple endlich mal ein Beispiel an Android nehmen.

    > service /reparatur zu brauchabren preisen ?
    Ich hatte in meiner langen Zeit genau einmal den Fall, dass ich ein Apple-Gerät (iPhone 6) zur Reparatur bringen musste. Damals ein Pixel-Fehler im Display. Wurde anstandslos, sofort und kostenlos repariert (Logikboard + Display getauscht). Ich frage mich immer, wie die Leute mit ihren Geräten umgehen, wenn sie sie alle drei Monate in die Reparatur geben...

  6. Re: Warum Android ?

    Autor: Forenforst 30.10.18 - 01:45

    Würde eher zum Galaxy Tab S3 oder S4 greifen, wegen des OLED Bildschirms.

  7. Ipad : Galaxy Tab S3

    Autor: solary 30.10.18 - 09:56

    Forenforst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Würde eher zum Galaxy Tab S3 oder S4 greifen, wegen des OLED Bildschirms.




    War auch eine Zeitlang meine Wahl OLED, aber die Preise 400-500¤ etwas viel für 2 Jahre Updates.

    Super ist der Micro SD-Slot, das gibt es beim Ipad nicht, dafür aber eine Free Cloud um Daten zu tauschen oder halt Ituns über Kabel
    Das Ipad hat aber ein Super Display, das sagen alle die davor ein Samsung hatten.
    Aber das Iphone ist definitiv zu teuer, da warte ich bis auch hier die Preise im 350er Bereich angekommen sind.

  8. Re: Neues Handy wegen neuer Android-Version?

    Autor: Wolf_ 30.10.18 - 10:21

    da ihr an dem Ursprunsgthema total vorbei geschrammt seit fange ich das mal wieder auf.^^
    Ich glaube der Themenersteller wollte darauf hinaus, dass man sich wegen einem neuen Update nicht gleich ein neues Smartphone holen muss bzw. umgekehrt (und so geht es mir auch) können wir ja nix dafür wenn bei unseren noch super funktionierenden Smartphones einfach von google entschieden wurde für diese Modelle keine Upgrades mehr raus zu bringen. ich selbst hab z.b. ein moto x 2.generation, und das funktioniert tadellos, kann auch sämtliche spiele spielen usw, google hat aber entschlossen nicht weiter als 6.0 zu patchen welches auch in der angegebenen Liste auf Platz 1 steht, die Gründe kenn ich nicht.
    Gerne hätte ich 7, 8 oder 9, aber doch nicht so gerne um dafür ein neues Smartphone zu holen wenn mein 'altes' noch super läuft. Und ich glaube so geht es den meisten.

    Denn wir sind mittlerweile an einem Punkt der Technik angelangt, an dem keine Quantensprüngen mehr gemacht werden, also sprich 'ältere' Modelle die normalerweise nach der üblichen Zeit ordentlich billiger gemacht wurden sind immernoch sehr gut dabei und können technisch so gut wie alles was das neueste modell auch kann.

    Dasselbe stelle ich auch bei PC Technik fest, früher hab ich gut alle 2 Jahre mir einen neuen PC zusammen gebaut, weil neue Spiele nicht spielbar waren aufgrund höherer Hardwareanforderungen. Doch nun hab ich meinen aktuellen PC bestimmt schon gute 5Jahre oder mehr und kann damit immernoch alles daddeln, auch neue Spiele teilweise auf Grafikeinstellung Ultra, und ich hab damals nun kein highend Zeug geholt, sondern gerademal oberes mittelmaß an Hardware.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.10.18 10:24 durch Wolf_.

  9. Samsung S4 immer noch gut

    Autor: solary 30.10.18 - 11:00

    > da ihr an dem Ursprunsgthema total vorbei geschrammt seit fange ich das mal
    > wieder auf.


    ich wollte auch nur Alternativen zeigen, es musst nicht immer Android sein, zumal die Tage auch gezählt sein sollen, Fuchsia steht quasi schon vor die Tür.


    Aber ich habe auch noch ein Samsung S4, zwar schon 4 Jahre als, läuft immer noch und bin noch voll zufrieden, für Emails und Internet reicht es voll aus.
    Dort läuft 5.0.1

    Dafür würde man sogar noch einen 2. Akku für unter 10¤ bekommen.
    Zurzeit musst es jede 3-4 Tage am der Steckdose, was noch ok ist.

    Aber die Update Politik nerv doch schon, könnte mir schon vorstellen das man es leicht übers Netz oder eine Email hacken kann, obwohl eigentlich wenig bekannt wird.

    Das mit den PC habe ich früher auch mit gemacht, 286 -386 -486 im Jahrestakt, davon hätte man sich jetzt ein Auto kaufen können.
    Erst im Pentium zeitalter wurde noch nur Grafik + ram + HDD getauscht.

    Jetzt läuft bei mir ein Notebook mit Intel I7 6500, der auch noch 3 Jahre weiter läuft, wenn nichts kaputt geht, aber unter Windows 10 gibt es auch noch Updates.

    Glaube sogar, Windows -10 hat vielen Hersteller das Geschäft kaputt gemacht, warum jetzt noch ein neues Gerät kaufen, ist ja auch nur Windows 10 drauf, und die SSD sind schon so schnell das würde noch mal für 6 Jahre reichen.
    Die laufen jetzt so lange bis was kaputt geht!



    6 mal bearbeitet, zuletzt am 30.10.18 11:13 durch solary.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  2. Infokom GmbH, Karlsruhe
  3. Hochschule für Technik Stuttgart University of Applied Sciences, Stuttgart
  4. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 21,95€
  3. 2,99€
  4. 3,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

  1. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  2. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  3. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.


  1. 14:28

  2. 13:20

  3. 12:29

  4. 11:36

  5. 09:15

  6. 17:43

  7. 16:16

  8. 15:55