1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kepler: Der Planetenjäger geht in…

Ein super recherchierter Artikel!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein super recherchierter Artikel!

    Autor: emdotjay 31.10.18 - 09:54

    Wie vom Autor gewohnt ein gut recherchierter Artikel.
    Ob wohl ich mich selbst sehr für Astronomie interessiere schafft es dieser Autor immer wieder mich zum Staunen zu bringen!
    Danke



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.10.18 09:55 durch emdotjay.

  2. Re: Ein super recherchierter Artikel!

    Autor: thrust26 31.10.18 - 10:04

    100% Zustimmung!

    Mir fehlt was jetzt mit dem Teleskop passiert. Wird es kontrolliert abstürzen und verglühen?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.10.18 10:06 durch thrust26.

  3. Re: Ein super recherchierter Artikel!

    Autor: hyperlord 31.10.18 - 10:31

    Da kann ich mich nur anschließen - toller Artikel!

  4. Re: Ein super recherchierter Artikel!

    Autor: Frank Wunderlich-Pfeiffer 31.10.18 - 10:57

    Es befindet sich in einen Orbit um die Sonne. Es wird abgeschaltet und driftet dann (noch) weiter von der Erde weg.

    Frank Wunderlich-Pfeiffer (Twitter: @FrankWunderli13) - als freier Journalist bei Golem.de unterwegs - Countdown Podcast zur Raumfahrt @countdown_pod oder https://countdown.podigee.io/

  5. Re: Ein super recherchierter Artikel!

    Autor: abcde 31.10.18 - 11:14

    Ebenfalls wie immer ein sehr guter Artikel. Aber was ist denn jetzt genau mit dem Teleskop los? Aufgrund des fehlenden Treibstoffs kann es selbst nicht in der Nähe von der Erde bleiben, um die gesammelten Daten zurück zu senden? Also funktioniert das Teleskop weiterhin (zB mit Solar Panels), nur wir erhalten nicht die Ergrbnisse mehr?

  6. Re: Ein super recherchierter Artikel!

    Autor: ImBackAlive 31.10.18 - 11:35

    Durch den fehlenden Treibstoff ist auch keine Steuerung mehr möglich, d.h. es können keine gezielten Messergebnisse mehr erfasst werden, weil das Teleskop keine kontrollierte Lage mehr haben kann.

    Funktional im Sinne von "Boardinstrumente sind technisch funktionsfähig": Ja. Funktional im Sinne von "Daten wären nutzbar": Nein.

  7. Re: Ein super recherchierter Artikel!

    Autor: Frank Wunderlich-Pfeiffer 31.10.18 - 11:35

    Der Treibstoff wird gebraucht, um das Teleskop zu stabilisieren und für die Datenübertragung zu drehen - gerade nachdem nur noch zwei der drei Schwungräder übrig waren. Die ganze Sonde muss gedreht werden, damit die Antenne Richtung Erde ausgerichtet werden kann. Die Stelle, die beobachtet wird, bleibt zwar immer gleich - aber die Position der Erde verändert sich von der Sonde aus gesehen dauernd, weil sie sich in einem anderen Orbit um die Sonne als die Erde befindet.

    Frank Wunderlich-Pfeiffer (Twitter: @FrankWunderli13) - als freier Journalist bei Golem.de unterwegs - Countdown Podcast zur Raumfahrt @countdown_pod oder https://countdown.podigee.io/

  8. Re: Ein super recherchierter Artikel!

    Autor: Canis 31.10.18 - 12:26

    Dem schließe ich mich an. Ein toller Artikel!!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Backend (m/w/d)
    eLearning Manufaktur GmbH, Kleve, Düsseldorf (Home-Office möglich)
  2. Sachbearbeiter (m/w/d) Dokumentenmanagement
    Paul-Ehrlich-Institut, Langen
  3. Systemadministrator (m/w/d)
    Ruhrbahn GmbH, Essen
  4. Mobile Developer Android (m/w/d)
    Fressnapf Holding SE, Düsseldorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 709€ inkl. Direktabzug (Bestpreis)
  2. (u. a. Tales of Vesperia: Definitive Edition für 6,99€, Lost Planet 3 für 3,99€, Rocksmith...
  3. (u. a. Unhinged: Außer Kontrolle, Knives Out, Forrest Gump - Remastered, Blade Runner (Final Cut...
  4. (u. a. Nintendo Switch für 291,55€, AMD Ryzen 7 5800X für 350,91€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de