1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AMD kauft ATI für 5,4 Milliarden US…

AMD ist auf die Unterstützung durch Nvidia angewiesen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. AMD ist auf die Unterstützung durch Nvidia angewiesen?

    Autor: Mayday21 24.07.06 - 12:30

    >Allerdings birgt die Übernahme auch ein großes Risiko, denn AMD ist >auf die Unterstützung durch Nvidia angewiesen und mit der Übernahme >von ATI würde AMD zum größten Konkurrenten von Nvidia werden.

    Inwiefern das denn?
    Ist damit gemeint, daß NVidia womöglich seine Infrastruktur nicht mehr auf AMD Mainboards verbauen wollte?
    Wenn ja, warum das? Die müssen doch schauen, wo sie bleiben. NVidia wird versuchen trotzdem ein Maximum an Chipsätzen zu verkaufen, und wer außer Intel und AMD kommt ernsthaft in Frage?
    Muß Nvidia eben weiterhin um die Gunst der beiden buhlen.

  2. Re: AMD ist auf die Unterstützung durch Nvidia angewiesen?

    Autor: Der braune Lurch 24.07.06 - 12:57

    Mayday21 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >Allerdings birgt die Übernahme auch ein großes
    > Risiko, denn AMD ist >auf die Unterstützung
    > durch Nvidia angewiesen und mit der Übernahme
    > >von ATI würde AMD zum größten Konkurrenten von
    > Nvidia werden.
    >
    > Inwiefern das denn?
    > Ist damit gemeint, daß NVidia womöglich seine
    > Infrastruktur nicht mehr auf AMD Mainboards
    > verbauen wollte?
    > Wenn ja, warum das? Die müssen doch schauen, wo
    > sie bleiben. NVidia wird versuchen trotzdem ein
    > Maximum an Chipsätzen zu verkaufen, und wer außer
    > Intel und AMD kommt ernsthaft in Frage?
    > Muß Nvidia eben weiterhin um die Gunst der beiden
    > buhlen.

    ... wobei Intel ja sowieso eigene Chipsätze hat (AMD jetzt allerdings auch) - da wird Intel jetzt halt bei nVidia kaufen, wenn sie wieder Engpässe haben :D

    Übrigens: Seit wann gibt es den Chipsatzhersteller uLi? Ich habe letztens ein Mainboard mit so einem Chipsatz von denen verbaut, war zwar low- budget, aber ich war eigentlich relativ positiv überrascht. Außerdem habe ich den Namen hier im Board letztens schon mal gelesen, kann mir da jemand mehr erzählen?

  3. Re: AMD ist auf die Unterstützung durch Nvidia angewiesen?

    Autor: testuser 24.07.06 - 13:02

    Der braune Lurch schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Übrigens: Seit wann gibt es den Chipsatzhersteller
    > uLi? Ich habe letztens ein Mainboard mit so einem
    > Chipsatz von denen verbaut, war zwar low- budget,
    > aber ich war eigentlich relativ positiv
    > überrascht. Außerdem habe ich den Namen hier im
    > Board letztens schon mal gelesen, kann mir da
    > jemand mehr erzählen?


    War vorher Ali.
    Wurde glaube aufgekauft und daher umgelabelt.
    Allerdings scheinen die leistungstechnisch recht gut zu sein.
    Die Ausstattung lässt allerdings etwas zu wünschen übrig.
    Sind aber meines Wissens die einzigen, die ein Board anbieten, das AGP und PEG bietet.

  4. Re: AMD ist auf die Unterstützung durch Nvidia angewiesen?

    Autor: Toka 24.07.06 - 15:09

    testuser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der braune Lurch schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Übrigens: Seit wann gibt es den
    > Chipsatzhersteller
    > uLi? Ich habe letztens ein
    > Mainboard mit so einem
    > Chipsatz von denen
    > verbaut, war zwar low- budget,
    > aber ich war
    > eigentlich relativ positiv
    > überrascht.
    > Außerdem habe ich den Namen hier im
    > Board
    > letztens schon mal gelesen, kann mir da
    >
    > jemand mehr erzählen?
    >
    > War vorher Ali.
    > Wurde glaube aufgekauft und daher umgelabelt.
    > Allerdings scheinen die leistungstechnisch recht
    > gut zu sein.
    > Die Ausstattung lässt allerdings etwas zu wünschen
    > übrig.
    > Sind aber meines Wissens die einzigen, die ein
    > Board anbieten, das AGP und PEG bietet.

    Wenn ich mich richtig erinnere, wurde uLi vor kurzem von NVidia gekauft.

  5. Re: AMD ist auf die Unterstützung durch Nvidia angewiesen?

    Autor: Colin Finck 24.07.06 - 15:36

    Der braune Lurch schrieb:
    > Übrigens: Seit wann gibt es den Chipsatzhersteller
    > uLi?

    Soweit ich weiß hat ALi (Acer Labs) vor ein paar Jahren UMC gekauft und daraus ist dann ULi geworden.
    Die wurden jetzt aber vor kurzem wieder von NVIDIA gekauft.

    Beste Grüße,

    Colin Finck

    ---
    Homepage: http://www.ColinFinck.de
    Programme, PE Builder-Stuff (Plugins und Linkliste), Add-Ins und Sonstiges

    http://www.ReactOS.de - ReactOS, das Windows-kompatible Open-Source Betriebssystem

  6. Re: AMD ist auf die Unterstützung durch Nvidia angewiesen?

    Autor: JTR 24.07.06 - 17:11

    Toka schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Wenn ich mich richtig erinnere, wurde uLi vor
    > kurzem von NVidia gekauft.

    Ja stimmt! Uli wurde von Nvidia geschluckt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, Amberg/Oberpfalz, Bamberg, Würzburg, Nürnberg, München
  2. FRISTO GETRÄNKEMARKT GmbH, Buchloe
  3. Holtzmann & Sohn GmbH, Ronnenberg
  4. IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, Schwabmünchen, Bamberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 593,53€ (mit Rabattcode "YDE1NUMXRJSHH3QM" - Bestpreis!)
  2. 68,23€ (PS4, Xbox One)
  3. (u. a. Crucial Ballistix 16GB DDR4-3200 RGB für 78,78€, Crucial Ballistix 32GB DDR4-2666 für...
  4. (aktuell u. a. Beboncool 5-in-1-Ladestation für Switch Joy Cons für 13,69€, Kopfhörer von...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Workflow: Arbeite lieber asynchron!
Workflow
Arbeite lieber asynchron!

Die Arbeit im Homeoffice ist geprägt von Ablenkung und Terminen. Dabei geht es auch anders: mit asynchroner Kommunikation.
Von Eike Kühl

  1. Homeoffice "Die Steuerersparnis ist geringer als die meisten meinen"
  2. Anzeige Top ausgestattet im Homeoffice
  3. Schule daheim Wie uns ein wenig Technik zu besseren Ersatzlehrern macht

Oneplus Nord im Test: Oneplus' starker Vorstoß in mittlere Preisregionen
Oneplus Nord im Test
Oneplus' starker Vorstoß in mittlere Preisregionen

Das Oneplus Nord ist kein Mittelklasse-Smartphone - dafür ist es zu gut. Für 400 Euro gibt es aktuell kaum ein Gerät mit vergleichbar gutem Ausstattungsmix.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Oneplus Nord kostet ab 400 Euro
  2. Smartphone Oneplus bestätigt Details zum neuen Nord

Funkverschmutzung: Wer stört hier?
Funkverschmutzung
Wer stört hier?

Ob WLAN, Bluetooth, IoT oder Radioteleskope - vor allem in den unlizenzierten Frequenzbändern funken immer mehr elektronische Geräte. Die Folge können Störungen und eine schlechtere Performance der Geräte sein.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest
  2. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
  3. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz