1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AMD kauft ATI für 5,4 Milliarden US…

passiv gekühlte Graphikkarte?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. passiv gekühlte Graphikkarte?

    Autor: Anonymer Nutzer 24.07.06 - 14:25

    Ich suche ne passiv gekühlte Graphikkarte, die schnell genug für Quake 4 ist. Muss AGP haben und am besten von NVidia. Was biten die zur Zeit an?

    PS: Momentan habe ich noch ne Geforce 4 MX.

  2. Re: passiv gekühlte Graphikkarte?

    Autor: testuser 24.07.06 - 14:30

    thenktor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich suche ne passiv gekühlte Graphikkarte, die
    > schnell genug für Quake 4 ist. Muss AGP haben und
    > am besten von NVidia. Was biten die zur Zeit an?
    >
    > PS: Momentan habe ich noch ne Geforce 4 MX.
    >
    > --------------------------------------------------
    > -------------------
    > burnCDDA
    > (brennt komfortabel M3U playlists (XMMS, amaroK,
    > ...) in der console)


    Asus EN7600GT Silent z.B.
    Gibt sicher auch andere Hersteller mit Passivlösungen.
    Allerdings werden die net viel schneller sein.
    Die 7600 bekommt man wohl noch grade so passiv gekühlt.

  3. Re: passiv gekühlte Graphikkarte?

    Autor: bud&doyle 24.07.06 - 14:33

    thenktor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich suche ne passiv gekühlte Graphikkarte, die
    > schnell genug für Quake 4 ist. Muss AGP haben und
    > am besten von NVidia. Was biten die zur Zeit an?

    Schau mal im Preisvergleich hier und wähle "Kühlung -> Passiv", und ggf. NVidia als Hersteller:
    http://markt.golem.de/s1.html

    Vielleicht ist etwas für dich dabei.

  4. Re: passiv gekühlte Graphikkarte?

    Autor: Anonymer Nutzer 24.07.06 - 15:03

    testuser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > thenktor schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich suche ne passiv gekühlte Graphikkarte,
    > die
    > schnell genug für Quake 4 ist. Muss AGP
    > haben und
    > am besten von NVidia. Was biten die
    > zur Zeit an?
    >
    > PS: Momentan habe ich noch
    > ne Geforce 4 MX.
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -------------------
    > burnCDDA
    >
    > (brennt komfortabel M3U playlists (XMMS,
    > amaroK,
    > ...) in der console)
    >
    > Asus EN7600GT Silent z.B.
    > Gibt sicher auch andere Hersteller mit
    > Passivlösungen.
    > Allerdings werden die net viel schneller sein.
    > Die 7600 bekommt man wohl noch grade so passiv
    > gekühlt.


    Ich glaube die bring ich garnicht unter da ich ein Dual CPU System habe und eine CPU recht nahe am AGP sitzt. Ich denke auch nicht dass ich so viel Leistung brauche. Q4 soll nur spielbar sein.

  5. Re: passiv gekühlte Graphikkarte?

    Autor: Anonymer Nutzer 24.07.06 - 15:06

    bud&doyle schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > thenktor schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich suche ne passiv gekühlte Graphikkarte,
    > die
    > schnell genug für Quake 4 ist. Muss AGP
    > haben und
    > am besten von NVidia. Was biten die
    > zur Zeit an?
    >
    > Schau mal im Preisvergleich hier und wähle
    > "Kühlung -> Passiv", und ggf. NVidia als
    > Hersteller:
    > markt.golem.de
    >
    > Vielleicht ist etwas für dich dabei.

    Also anscheinend bleibt nur die Wahl zwischen Geforce 6200 und 6600 (Heatpipe).
    Die 6200er könnte ja fast reichen, oder?
    http://www.hardware-mag.de/hardware.php?id=299&page=13

  6. Re: passiv gekühlte Graphikkarte?

    Autor: DjNorad 24.07.06 - 22:18

    thenktor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > bud&doyle schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > thenktor schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Ich suche ne passiv gekühlte
    > Graphikkarte,
    > die
    > schnell genug für
    > Quake 4 ist. Muss AGP
    > haben und
    > am
    > besten von NVidia. Was biten die
    > zur Zeit
    > an?
    >
    > Schau mal im Preisvergleich hier
    > und wähle
    > "Kühlung -> Passiv", und ggf.
    > NVidia als
    > Hersteller:
    >
    > markt.golem.de
    >
    > Vielleicht ist etwas für
    > dich dabei.
    >
    > Also anscheinend bleibt nur die Wahl zwischen
    > Geforce 6200 und 6600 (Heatpipe).
    > Die 6200er könnte ja fast reichen, oder?
    > www.hardware-mag.de
    >
    > --------------------------------------------------
    > -------------------
    > burnCDDA
    > (brennt komfortabel M3U playlists (XMMS, amaroK,
    > ...) in der console)


    Du willst ernsthaft Q4 mit ner 6200er spielen ?

    Du stehst also auf Dia Show ? Oder auf Lego-Quake in einer Auflösung von höchstens 800x600 ? DANN reicht vielleicht ne 6200 ....

    eine durchschnitts fps von 40 ist nicht durchgehend flüssig ...
    du wirst immer ruckler drin haben dann ... sowas macht kein spaß ^^

    ne 6600 bzw 7600 sollte es schon sein für Q4



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.07.06 22:21 durch DjNorad.

  7. Re: passiv gekühlte Graphikkarte?

    Autor: Evalixo 24.07.06 - 23:16

    Ich denke eine GeForce 6200 mit 256 MB reicht vollkommen aus. Unterstützt Shader 3.0 und hat viel Speicher, schneller als eine GF4-MX460 und Gefroce FX5200 sowie Radeon X300/X600Pro

    quelle
    http://www.hardware-mag.de/hardware.php?id=299&page=14


    Jetzt musst du nur noch eine passive Karte der Art finden (und empfohlen mit 256MB), das wird wohl nicht schwer sein.

    Preis ca.: 50€


    Gruß
    Evalixo

  8. Re: passiv gekühlte Graphikkarte?

    Autor: SkynetworX 25.07.06 - 03:15

    Evalixo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich denke eine GeForce 6200 mit 256 MB reicht
    > vollkommen aus. Unterstützt Shader 3.0 und hat
    > viel Speicher, schneller als eine GF4-MX460 und
    > Gefroce FX5200 sowie Radeon X300/X600Pro
    >
    > quelle
    > www.hardware-mag.de
    >
    > Jetzt musst du nur noch eine passive Karte der Art
    > finden (und empfohlen mit 256MB), das wird wohl
    > nicht schwer sein.
    >
    > Preis ca.: 50€
    >
    > Gruß
    > Evalixo
    >
    >


    Ne^^ eine 6200 reicht ganz sicher nicht!

    ...........................................
    "You can logoff, but you can never leave."

  9. Re: passiv gekühlte Graphikkarte?

    Autor: Bibabuzzelmann 25.07.06 - 03:22

    thenktor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich glaube die bring ich garnicht unter da ich ein
    > Dual CPU System habe und eine CPU recht nahe am
    > AGP sitzt. Ich denke auch nicht dass ich so viel
    > Leistung brauche. Q4 soll nur spielbar sein.

    Hm, du hast mich gerade neugierig gemacht....
    Hast du dir den Rechner selber gebastelt, oder gibts solche verbauten Teile fertig zu kaufen ?

    Da bekommt man ja Angst, wenn da nicht mal ne "normale" Graka rein passt, deswegen interessierts mich.

  10. Re: passiv gekühlte Graphikkarte?

    Autor: Bibabuzzelmann 25.07.06 - 03:26

    SkynetworX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Evalixo schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich denke eine GeForce 6200 mit 256 MB
    > reicht
    > vollkommen aus. Unterstützt Shader 3.0
    > und hat
    > viel Speicher, schneller als eine
    > GF4-MX460 und
    > Gefroce FX5200 sowie Radeon
    > X300/X600Pro
    >
    > quelle
    >
    > www.hardware-mag.de
    >
    > Jetzt musst
    > du nur noch eine passive Karte der Art
    > finden
    > (und empfohlen mit 256MB), das wird wohl
    >
    > nicht schwer sein.
    >
    > Preis ca.:
    > 50€
    >
    > Gruß
    > Evalixo
    >
    > Ne^^ eine 6200 reicht ganz sicher nicht!

    Es soll ja nur "spielbar" sein, aber für paar € mehr findet man immer was besseres, denk ich *g

  11. Re: passiv gekühlte Graphikkarte?

    Autor: Bibabuzzelmann 25.07.06 - 03:38

    Hier hast du mal die Systemanforderungen, damit du deine Wahl besser treffen kannst...

    http://www.4players.de/4players.php/spielinfonews/PC-CDROM/1796/46634/Quake_4.html

    Wenn man dem glauben kann, dann läufts schon mit na GF3 Karte....find ich irgendwie seltsam, sieht dann aber sicher auch nicht wie Quake 4 aus lol

    Hol dir lieber die 6600er, wenn du das Geld dafür hast, die Graka ist schon wichtig, auch wenn du nen Rechner mit 2 Cores besitzt.

  12. Re: passiv gekühlte Graphikkarte?

    Autor: Subbie 25.07.06 - 08:12

    Ne ich glaub diese passiven haben auf der Rückseite noch einen großen Kühler der dann wohl dem CPU Kühler im weg ist.

    P.S.: ja du brauchst solche Grafikleistung damit Quake 4 spielbar ist, jedenfalls wenn du vor hast online zu spielen.

  13. Re: passiv gekühlte Graphikkarte?

    Autor: Subbie 25.07.06 - 08:16

    Es ist damit aber nicht spielbar... das ist ne low-cost Karte, damit kann man nicht ernsthaft spielen. Das Spiel startet vielleicht aber die Karte ist zu langsam um das auch nur halbwegs flüssig darzustellen. Klar, die Karte hat viele Features die sie architekturbedingt von ihren großen Brüdern erbt aber dazu ist die Taktrate, das Speicherinterface und die Anzahl der Rechenwerke (ich nenn das jetzt einfach mal so) zu gering.

  14. Re: passiv gekühlte Graphikkarte?

    Autor: Subbie 25.07.06 - 08:21

    Also, es läuft damit, ja. Aber ob es auch spielbar ist ist eine andere Sache.

    Ok, ich habe DOOM 3 auf nem Athlon XP Palomino 1700+, 1GB DDR266 RAM und ner Radeon 8500 64MB 2,5 mal durchgespielt, dann is die Karte abgeraucht :)

    Allerdings fordert Quake 4 schon etwas mehr. Das hab ich im Singleplayer mit ner 9800 pro einigermaßen spielen können, online hatte ich teilweise nur noch 5 fps. Mit ner X800 XT geht das jetzt auch einigermaßen. Mit einer low-cost Karte wird das aber nix, selbst wenn es eine nVidia ist.*


    * Die DOOM und Quake Engines laufen auf nVidia bekanntlich besser.

  15. Kleine Frage am Rande...

    Autor: Predator 25.07.06 - 09:05

    Subbie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ne ich glaub diese passiven haben auf der
    > Rückseite noch einen großen Kühler der dann wohl
    > dem CPU Kühler im weg ist.
    >
    > P.S.: ja du brauchst solche Grafikleistung damit
    > Quake 4 spielbar ist, jedenfalls wenn du vor hast
    > online zu spielen.

    Was hat die Grafikleistung eines Rechners mit der Option online gamen zu tun???
    Imho ist dafür eher die vorhandene Bandbreite der Anbindung (zur Verhinderung von Lags) relevant und nicht die verwendete Graka.
    Theoretisch kann man Q4 mit ner absoluten Low-End-Karte spielen, wenn man bereit ist auf einiges zu verzichten (hohen Framecount, AA/AF, hohe Auflösung, Details und Effekte im Spiel)...dann wird das Game zwar grafisch ziemlich unspektakulär aber dennoch spielbar und das auch online.

  16. Re: passiv gekühlte Graphikkarte?

    Autor: Predator 25.07.06 - 09:37

    Hi nochmal,

    gibt es Belege für deine "Fakten"??

    >
    > Ok, ich habe DOOM 3 auf nem Athlon XP Palomino
    > 1700+, 1GB DDR266 RAM und ner Radeon 8500 64MB 2,5
    > mal durchgespielt, dann is die Karte abgeraucht
    > :)

    Also, ich habe DOOM III auch mehrmals durchgespielt. Wenn bei dem Game deine Karte abraucht dann kann das viele Ursachen gehabt haben - ABER DEFINITIV lag es nicht am Spiel sondern eher an anderen Faktoren wie:
    -unzureichende Kühlung=>mangelhafte Luftführung==>Wärmestau==>GPU-Tod
    -falsche/zu hohe Übertaktung

    Da die Engine von Doom III beim Erststart einen Sysscan durchführt und dann die Konfiguration setzt, sollte mit der Karte über Abstriche bei der Auflösung/Grafikeffekte/Framecount das Spielen auf jeden Fall möglich gewesen sein. Wenn man dann natürlich an den Optionen dreht wird die GPU natürlich irgendwann heiß - aber vorher gehen deine Frames so in den Keller das das ganze eh nur noch ne Dia-Show darstellt. Wenn Du da dann noch weiterzockst und die Vorbedingungen in Bezug auf Kühlung/Übertaktung erfüllt sind, kann es natürlich zu einem "Abrauchen" der Graka kommen.


    > Allerdings fordert Quake 4 schon etwas mehr. Das
    > hab ich im Singleplayer mit ner 9800 pro
    > einigermaßen spielen können, online hatte ich
    > teilweise nur noch 5 fps. Mit ner X800 XT geht das
    > jetzt auch einigermaßen. Mit einer low-cost Karte
    > wird das aber nix, selbst wenn es eine nVidia
    > ist.*
    >
    > * Die DOOM und Quake Engines laufen auf nVidia
    > bekanntlich besser.

    OK, da Q4-Engine tatsächlich mehr fordert als die D3-Engine muß man mit einer Low-End-Karte natürlich die Erwartungen an Grafik/Effekte unterirdisch tief ansetzen...trotz allem bleibt nach einiger Konfiguration das Game durchaus spielbar.
    Was das ganze aber mit dem Framecount zu tun haben soll sobald man online geht ist mir schleierhaft - das Problem liegt imho entweder an einem buggy Netcode (bei id äußerst unwahrscheinlich), der dann das System auslastet oder einem falschen/fehlerhaften Treiber der verwendeten Graka.
    Mit ner X800 XT geht das jetzt auch einigermaßen??? Hallo? Mit der Karte müßte das Game eigentlich abgehen wie Schmidt's Katze...

    Das mit nVidia-Karten und den 2 3D-Engines hat sich inzw. als überholt herausgestellt, da die Hersteller aus beiden Lagern ihre Treiberarchitekturen überarbeitet und getuned haben.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, München
  2. Max-Planck-Institut für Plasmaphysik, Greifswald
  3. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  4. i22 Digitalagentur GmbH, deutschlandweit (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. (-50%) 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmierer als Künstler: Von der Freiheit, Neues in Code zu denken
Programmierer als Künstler
Von der Freiheit, Neues in Code zu denken

Abgabetermine und Effizienzansprüche der Auftraggeber drängen viele dazu, Code nach Schema F abzuliefern. Dabei kann viel Gutes entstehen, wenn man Programmieren als Form von Kunst betrachtet.
Von Maja Hoock

  1. Ubuntu Canonical unterstützt Flutter-Framework unter Linux
  2. Complex Event Processing Informationen fast in Echtzeit auswerten
  3. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte

MS Flight Simulator angespielt: Airbus 320neo mit Tastatur gesteuert
MS Flight Simulator angespielt
Airbus 320neo mit Tastatur gesteuert

Wie fliegt sich der Airbus 320neo? Golem.de hat es am PC ausprobiert - und von den Entwicklern mehr über den Flight Simulator erfahren.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Flight Simulator startet auf Steam und fliegt mit Valve-VR
  2. Microsoft Flight Simulator enthält eigenen Marktplatz
  3. Aerosoft MS Flight Simulator kommt auf 10 DVDs in den Handel

Kontaktlos: Eine deutsche Miniserie unter Pandemie-Bedingungen
Kontaktlos
Eine deutsche Miniserie unter Pandemie-Bedingungen

Weltweit haben Künstler unter Corona-Bedingungen neue Projekte angestoßen. Nun kommt mit Kontaktlos auch eine interessante sechsteilige Serie aus Deutschland.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  2. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz
  3. Messe nur digital Die Corona-Realität holt die CES ein

  1. Verbraucherschutz: EU-Kommission untersucht Fitbit-Übernahme durch Google
    Verbraucherschutz
    EU-Kommission untersucht Fitbit-Übernahme durch Google

    Insider gaben bereits Hinweise, jetzt ist es offiziell: Googles Übernahme des Fitness-Unternehmens Fitbit wird ausgiebig geprüft.

  2. Magenta Telekom: Telekom baut ihr Kabelnetz weiter mit Docsis 3.1 aus
    Magenta Telekom
    Telekom baut ihr Kabelnetz weiter mit Docsis 3.1 aus

    Rund 66.000 Haushalte können nun im Netz der Telekom 1 GBit/s nutzen. Die Übernahme des Kabelnetzes in Österreich zahlt sich aus, auch wenn sich der Telekom-Chef in Deutschland über Koaxkabel beklagt.

  3. Polizei: Zugriff auf Corona-Gästelisten nur bei Mord und Totschlag
    Polizei
    Zugriff auf Corona-Gästelisten nur bei Mord und Totschlag

    Ein Bundesgesetz soll den Zugriff auf die Corona-Gästelisten beschränken. Das fordert der rheinland-pfälzische Datenschutzbeauftragte.


  1. 16:31

  2. 16:27

  3. 16:07

  4. 15:52

  5. 15:36

  6. 14:38

  7. 14:13

  8. 13:58