Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Royole Flexpai: Erstes faltbares…

Re: Zeigt genau das Problem auf

  1. Beitrag
  1. Thema

Re: Zeigt genau das Problem auf

Autor: dermamuschka 02.11.18 - 11:54

Lemo schrieb:
--------------------------------------------------------------------------------
> Die Technikinteressierten schreien nach einem flexiblen Gerät, welches man
> biegen, falten und verdrehen kann, aber wie soll das mit der heutigen
> Technik serienreif und wirtschaftlich gehen?
> Wir bräuchten dazu Bauteile und Leiterbahnen, die ebenfalls höchst flexibel
> wären, alleine wenn ich an die Akkus denke geht das ja nicht so einfach.
>
> Das Gerät hier ist einfach das Symbolbild für die Probleme dieses Wunschs.
> Man hat jetzt eine Knickstelle eingebaut und behauptet das wäre das
> "faltbare" Smartphone, was jeder wollte. Tatsächlich ist es aber nichts
> anderes als ein Gerät, das von der Hardwareaufteilung in zwei Hälften
> aufgeteilt wurde und in der Mitte mit beweglichen Verbindungen (Kabeln?) an
> einer flexiblen Sollknickstelle verbunden wurde.
>
> Das ist weit von dem entfernt, was ich faltbares Smartphone nennen würde.
das ist aber das faltbare smartphone, um das es schon seit jeher geht, wenn davon gesprochen wurde.
die technik muss ja trotzdem irgendwo rein.

ich hätte mir nur ein andere gewünscht, eines wo die technik und akku "unten" drin sind und der bildshirm dann dünn herausragt, das man - analog zu den klapphandies damals - einfach in der mitte zuklappen kann. so hätte man dann den optimalen displayschutz - aber natürlich für die nutzung kaum einen mehrwert


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Zeigt genau das Problem auf

Lemo | 02.11.18 - 11:34
 

Re: Zeigt genau das Problem auf

dermamuschka | 02.11.18 - 11:54
 

Re: Zeigt genau das Problem auf

Lemo | 02.11.18 - 12:29
 

Re: Zeigt genau das Problem auf

Riemen | 02.11.18 - 13:04
 

Re: Zeigt genau das Problem auf

Lemo | 02.11.18 - 13:35
 

Re: Zeigt genau das Problem auf

andy01q | 02.11.18 - 17:30
 

Re: Zeigt genau das Problem auf

Umaru | 02.11.18 - 20:59
 

Re: Zeigt genau das Problem auf

andy01q | 05.11.18 - 12:18

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TIMOCOM GmbH, Erkrath
  2. UmweltBank AG, Nürnberg
  3. Computacenter AG & Co. oHG, München
  4. Evangelische Kirche in Hessen und Nassau, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,95€
  2. (-25%) 44,99€
  3. (-75%) 6,25€
  4. 21,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Whatsapp: Krankschreibung auf Knopfdruck
Whatsapp
Krankschreibung auf Knopfdruck

Ein Hamburger Gründer verkauft Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen per Whatsapp. Ist das rechtens? Ärztevertreter warnen vor den Folgen.
Von Miriam Apke

  1. Medizin Schadsoftware legt Krankenhäuser lahm
  2. Medizin Sicherheitslücken in Beatmungsgeräten
  3. Gesundheitsdaten Gesundheitsapps werden beliebter, trotz Datenschutzbedenken

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
  3. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen

  1. Einrichtungskonzern: Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home
    Einrichtungskonzern
    Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home

    Der Einrichtungskonzern Ikea will mit einem eigenen Geschäftsbereich seine Smart-Home-Produkte voranbringen. Das Unternehmen will damit mehr bieten als nur gewöhnliche Möbel.

  2. Zoncolan: Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten
    Zoncolan
    Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten

    Das Entwicklerteam von Facebook hat ein eigenes Werkzeug zur statischen Code-Analyse erstellt und stellt nun erstmals Details dazu vor. Das Projekt habe Tausende Sicherheitslücken verhindert.

  3. US-Sanktionen: Huawei soll weitere 90 Tage Aufschub bekommen
    US-Sanktionen
    Huawei soll weitere 90 Tage Aufschub bekommen

    Der chinesische IT-Konzern Huawei bekommt wohl einen weiteren kurzfristigen Aufschub der US-Sanktionen, um weiter bei Zulieferern einkaufen zu können. Damit sollen Kunden von Huawei bedient werden können.


  1. 13:28

  2. 12:27

  3. 11:33

  4. 09:01

  5. 14:28

  6. 13:20

  7. 12:29

  8. 11:36