1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Satya Nadella: Microsoft sieht…

50% der Weltbevölkerung lebe in einem Umkreis von 193 Kilometern zur Küste

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 50% der Weltbevölkerung lebe in einem Umkreis von 193 Kilometern zur Küste

    Autor: minnime 02.11.18 - 15:07

    ..dadurch sind relativ geringe Latenzzeiten zwischen dem Server und Usern gegeben. Und 100%, naja fast, bis auf ein paar Ausnahmen, der Weltbevölkerung lebt auf dem Land. Also so richtig zieht das Argument nicht.

  2. Re: 50% der Weltbevölkerung lebe in einem Umkreis von 193 Kilometern zur Küste

    Autor: justanotherhusky 02.11.18 - 15:12

    minnime schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ..dadurch sind relativ geringe Latenzzeiten zwischen dem Server und Usern
    > gegeben. Und 100%, naja fast, bis auf ein paar Ausnahmen, der
    > Weltbevölkerung lebt auf dem Land. Also so richtig zieht das Argument
    > nicht.

    Ich denke das spielt darauf an, dass Küstenstädte oft Ballungszentren mit sehr vielen Einwohnern und hohem Transferaufkommen sind, deshalb eine Platzierung dort strategisch sinnvoll ist.

    Wohingegen der Platz für grosse Rechenzentren auf dem Land in und um solchen Ballungszentren eher begrenzt ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.11.18 15:13 durch justanotherhusky.

  3. Re: 50% der Weltbevölkerung lebe in einem Umkreis von 193 Kilometern zur Küste

    Autor: Vinnie 02.11.18 - 15:14

    minnime schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ..dadurch sind relativ geringe Latenzzeiten zwischen dem Server und Usern
    > gegeben. Und 100%, naja fast, bis auf ein paar Ausnahmen, der
    > Weltbevölkerung lebt auf dem Land. Also so richtig zieht das Argument
    > nicht.

    Die meisten Clouds, Serverfarms stehen heute deutlich weiter weg von den Menschen. schweden, Irland, Canada nicht unbedingt dis bevölkerungreichste Ländern.

  4. Re: 50% der Weltbevölkerung lebe in einem Umkreis von 193 Kilometern zur Küste

    Autor: PerilOS 02.11.18 - 16:57

    Vinnie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die meisten Clouds, Serverfarms stehen heute deutlich weiter weg von den
    > Menschen. schweden, Irland, Canada nicht unbedingt dis bevölkerungreichste
    > Ländern.


    Also meine Clouds stehen in FFM und Paris. Das ist für mich in Berlin außerordentlich bequem.

  5. Re: 50% der Weltbevölkerung lebe in einem Umkreis von 193 Kilometern zur Küste

    Autor: p4m 02.11.18 - 17:11

    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vinnie schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die meisten Clouds, Serverfarms stehen heute deutlich weiter weg von den
    > > Menschen. schweden, Irland, Canada nicht unbedingt dis
    > bevölkerungreichste
    > > Ländern.
    >
    > Also meine Clouds stehen in FFM und Paris. Das ist für mich in Berlin
    > außerordentlich bequem.

    Du füllst mit der Hardware für Deine Cloud auch keine Rechenzentren. Die zwei vServer, oder meinetwegen auch dedicated Roots, kannst Du nicht mit den Dimensionen von Azure vergleichen.

  6. Re: 50% der Weltbevölkerung lebe in einem Umkreis von 193 Kilometern zur Küste

    Autor: Vinnie 03.11.18 - 02:12

    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vinnie schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die meisten Clouds, Serverfarms stehen heute deutlich weiter weg von den
    > > Menschen. schweden, Irland, Canada nicht unbedingt dis
    > bevölkerungreichste
    > > Ländern.
    >
    > Also meine Clouds stehen in FFM und Paris. Das ist für mich in Berlin
    > außerordentlich bequem.

    Erst mal wird betont dies gilt fuer 50% der Weltbevoelkerung. Wenn Sie nicht innerhalb von 193km zur Kueste wohnen gelten Sie zu den anderen 50%.

    Zweitens muss ich dann Geografie nochmal neu lernen. Paris und FFM sind naeher an Berlin als 10km vor der Ostseekueste?

    Na dann habe ich wieder was gelernt.

    Dachte immer Ostseekueste-Berlin um die 150km (luftlinie) grob geschaetzt, FFM - Berlin um die 350km (grob geschaetze Luftlinie) und nach Paris mache das mal doppelt mindestens.

    Drittens geht es hier um die Weltbevoelkerung! Europa ist sehr dicht besiedelt und nicht nur an der Kueste! Europa hat sehr viele Fluesse mit trinkwasser und Nahrungsproduktion praktisch ueberall. Daher wohnen auch ueberall Menschen. Europa ist KEIN Massstab fuer diese Erde!
    Die 500 Million Europaer moegen vielleicht relativ gut verteilt wohnen, aber die andere fast 7 Milliarde Menschen wohnen indertat meistens in den Kuestenregionen. Europa ist fast 100% Gruen= Nahrung, Wasser.

    Schaue mal auf der Weltkarte an wie gross die Wuesten sind! Gebirge in Asian wo kaum Anbau moeglich ist. Haerte Winter weltweit die den Ertrag im Vergleich zu Europa extrem reduzieren.

    Europa ist KEIN Massstab!

    Nur 3 Punkten die mir spontan einfallen als Betonung warum Sie als Beispiel NICHT representativ sind von Unterwasser-Serverfarms abzusehen.

  7. Re: 50% der Weltbevölkerung lebe in einem Umkreis von 193 Kilometern zur Küste

    Autor: CHU 03.11.18 - 10:02

    Dank Klimaerwärmung werden sogar ganze Landstriche bald 50 km vor der Küste wohnen.
    Ob die aber unbedingt noch Cloud Services wollen...

  8. Re: 50% der Weltbevölkerung lebe in einem Umkreis von 193 Kilometern zur Küste

    Autor: serra.avatar 04.11.18 - 11:21

    klingt zwar jetzt makaber, aber auch nur natürliche Auslese! ...was der Mensch nicht in den Griff kriegt, regelt die Natur alleine! Der Mensch ist nur eine vorrübergehende Anomalie!

    _________________________________________________________________
    Gott vergibt, ich nicht!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Paderborn, Paderborn
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. Hays AG, Frankfurt am Main
  4. Deutsche Vermögensberatung AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 18,99€
  3. (-42%) 25,99€
  4. 4,32€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  2. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2
  3. Micropython Das Pyboard D ist ein Steckbausatz für IoT-Bastler

  1. Gemeinschaftsunternehmen: Telekom und EWE stehen zur Öffnung der Netze
    Gemeinschaftsunternehmen
    Telekom und EWE stehen zur Öffnung der Netze

    Die beiden Netzbetreiber Telekom und EWE beteuern, dass man beim Gemeinschaftsunternehmen Glasfaser Nordwest zu Open Access und den Auflagen des Bundeskartellamts stehe. Ausgebaut werden darf nur in nicht geförderten Gebieten, Konzentration auf städtische Gebiete ist nicht zugelassen.

  2. Office 365: Smartphone-Gewohnheiten erfordern Umdenken bei Microsoft
    Office 365
    Smartphone-Gewohnheiten erfordern Umdenken bei Microsoft

    Microsoft möchte seine mobile Office-365-Suite auch auf dem Smartphone möglichst produktiv machen. Die Herausforderung ist es, sinnvolle Funktionen für vergleichsweise kurze Sitzungen an Smartphones zu entwickeln. Die Entwickler erklären, wie sie das schaffen wollen.

  3. Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
    Arbeitsklima
    Schlangengrube Razer

    Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.


  1. 14:06

  2. 13:39

  3. 12:14

  4. 12:07

  5. 11:38

  6. 11:20

  7. 10:58

  8. 10:41