Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe…

Wawawaaas Frauen in Uniform

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wawawaaas Frauen in Uniform

    Autor: Codemonkey 08.11.18 - 16:04

    In so einem Hyperrealistischen Spiel wo Mann Schusswunden mit Verbandszeug heilt, Mann mit der Spritze Männer wiederbelebt, jede Waffe viel zu schnell schießt, Mann mit Panzern auf der Stelle drehen, Mann V2 mit dem Fernglas herbeizitiert werden, äh ach die Liste könnte ewig weitergehen...

  2. Re: Wawawaaas Frauen in Uniform

    Autor: Crossfire579 08.11.18 - 16:41

    Realistisches setting mit bewusst unrealistischem gameplay. Sehe in deinem Kommentar nicht, warum man das als realistisch beworbene setting wegen ein paar Gameplay-Elemente über Board werfen sollte.

  3. Re: Wawawaaas Frauen in Uniform

    Autor: PerilOS 08.11.18 - 21:41

    https://de.wikipedia.org/wiki/Wehrmachthelferin

    Heutzutage brauch so ein Shooter Customization. Und das hatte BF5 im Multiplayer.
    Das einzige was als authentisch beworben wird, sind die War Stories. Und mehr nicht.

    Dieser ganze Aufschrei von den üblichen Verdächtigen war als hätte einer nur mit dem halben Ohr hingehört oder die hälfte des Textes nicht gerafft und der Rest hat es 1:1 übernommen.
    BILD Community in Reinform.

  4. Re: Wawawaaas Frauen in Uniform

    Autor: Yash 09.11.18 - 02:28

    Crossfire579 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Realistisches setting mit bewusst unrealistischem gameplay. Sehe in deinem
    > Kommentar nicht, warum man das als realistisch beworbene setting wegen ein
    > paar Gameplay-Elemente über Board werfen sollte.
    Weil es sowas von scheißegal ist, solange das Spiel Spaß macht. Wenn ich Realismus in WW2 will, dann schau ich mir ne Doku an.

    Gestört hat mich allerdings, dass ich direkt als Frau starte. Hab das dann erstmal geändert und mir einen männlichen Charakter eingestellt. Nicht weil ich was gegen Frauen in Spielen habe, sondern weil ich mich nicht damit identifizieren kann, wenn mein Charakter eine Frau ist xD

  5. Re: Wawawaaas Frauen in Uniform

    Autor: Crossfire579 09.11.18 - 08:44

    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dieser ganze Aufschrei von den üblichen Verdächtigen war als hätte einer
    > nur mit dem halben Ohr hingehört oder die hälfte des Textes nicht gerafft
    > und der Rest hat es 1:1 übernommen.
    > BILD Community in Reinform.


    Patrick Söderlund ist auch absolut freiwillig gegangen, nachdem die Vorbestellungen weit hinter den Erwartungen zurückblieben, nicht wahr?
    Das ganze ist wie bei Star Wars: Wenn man nur noch Checkboxen abarbeitet, darunter aber das Gesamtprodukt leidet kann man das Produkt nicht mehr der Stammkundschaft verkaufen.
    Schlechte Vorbestellungen, Schlecht bewertete Trailer usw.
    Das ganze kritisieren nicht irgendwelche Antifeministischen Trolle, sondern offensichtlich die Mehrheit der Fanbase!

  6. Re: Wawawaaas Frauen in Uniform

    Autor: theFiend 09.11.18 - 09:03

    Crossfire579 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das ganze kritisieren nicht irgendwelche Antifeministischen Trolle, sondern
    > offensichtlich die Mehrheit der Fanbase!

    Wie wurde gemessen ob es die Mehrheit ist?
    Und wie viele Frauen aus der Fanbase haben das wohl kritisiert?

    Und juckt das irgend jemanden, wenn sich das Spiel nach release verkauft?
    Ich bin dafür das in BF6 dann ein Rolli Fahrer mit Commander Modus gezeigt wird, das wird dann sicher wieder die "mehrheit der Fanbase" kritisieren, aber nen tollen Werbeeffekt haben...

  7. Re: Wawawaaas Frauen in Uniform

    Autor: Porterex 09.11.18 - 11:44

    Crossfire579 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ganze kritisieren nicht irgendwelche Antifeministischen Trolle, sondern
    > offensichtlich die Mehrheit der Fanbase!

    Nur weil ein paar Spinner am lautesten schreien heißt das nicht, dass diese die Mehrheit bilden. Der Mehrheit ist das egal oder finden es ok und schweigen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 09.11.18 11:46 durch Porterex.

  8. Re: Wawawaaas Frauen in Uniform

    Autor: PerilOS 10.11.18 - 00:20

    Crossfire579 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Patrick Söderlund ist auch absolut freiwillig gegangen, nachdem die
    > Vorbestellungen weit hinter den Erwartungen zurückblieben, nicht wahr?
    > Das ganze ist wie bei Star Wars: Wenn man nur noch Checkboxen abarbeitet,
    > darunter aber das Gesamtprodukt leidet kann man das Produkt nicht mehr der
    > Stammkundschaft verkaufen.
    > Schlechte Vorbestellungen, Schlecht bewertete Trailer usw.
    > Das ganze kritisieren nicht irgendwelche Antifeministischen Trolle, sondern
    > offensichtlich die Mehrheit der Fanbase!

    Die Mehrheit interessiert sich nicht für das geheule und bekommt es gar nicht mit.
    Und stell dir vor, die aller meisten Menschen heutzutage drücken immer noch nicht auf Like/Dislike. COD ist tot. Wie jedes Jahr. Ups geht wieder durch die Decke. Dabei heult ihr doch alle fleißig jedes Jahr. Übrigens gab es auch schwarze Wehrmachtsfrauen bei COD WW2. Da war das Geweine noch nicht so groß. Man hat es nicht mal mitbekommen. In Uniform sieht jeder gleich aus ;)

  9. Re: Wawawaaas Frauen in Uniform

    Autor: Vash 11.11.18 - 07:38

    In Pubg kann man auch sehr ausführlich weibliche Charaktere ausstatten. Da regt sich keiner auf.

    Übrigens halte ich es aus Herstellersicht für sinnvoll: es spielen mehr Frauen... Nicht nur am Computer sondern auch Shooter.

    Darüber hinaus gibt es viele männliche Spieler die lieber eine Frau als ihren Avatar sehen. Bei mir ist das anders, aber vielleicht habe ich auch keinen MamiKomplex.

    Last but not least sollte Gleichberechtigung auch mal gelebt und nicht nur geheuchelt werden. Im Sinne aller die kein Patriarchat durch ein Matriachart ersetzen wollen: Ich sage ja zu Frauen in BF5 und wäre auch für einen Lars Croft in der nächsten Ausgabe von Tomb Raider.

  10. Re: Wawawaaas Frauen in Uniform

    Autor: Acid 303 12.11.18 - 09:49

    Vash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Darüber hinaus gibt es viele männliche Spieler die lieber eine Frau als
    > ihren Avatar sehen. Bei mir ist das anders, aber vielleicht habe ich auch
    > keinen MamiKomplex.

    Ich glaube das in den ganzen Ballte Royal Spielen viele Männer deshalb einen weiblichen Character auswählen, da diese schlanker designt sind und deshalb etwas weniger Trefferzonen bieten als die männlichen Charactere. Man hat also einen leichten Vorteil.

    Ich spiele trotzdem immer einen männlichen Character, da ich mich damit mehr indentifizieren kann.

    Ich glaube die weiblichen Charactere in BF5 werden überhaupt nicht störend auffallen. Auch wenn ich dieses Game selbst nicht spiele, hätte ich da überhaupt kein Problem damit. Im Gegenteil. Ich finde es cool, dass Frauen jetzt auch die Möglichkeit haben, einen Character auszuwählen, mit dem sie sich besser indentifizieren können.

  11. Re: Wawawaaas Frauen in Uniform

    Autor: koki 12.11.18 - 10:29

    Codemonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In so einem Hyperrealistischen Spiel wo Mann Schusswunden mit Verbandszeug
    > heilt, Mann mit der Spritze Männer wiederbelebt, jede Waffe viel zu schnell
    > schießt, Mann mit Panzern auf der Stelle drehen, Mann V2 mit dem Fernglas
    > herbeizitiert werden, äh ach die Liste könnte ewig weitergehen...


    Das einzige was mich an Frauen in Uniform in DIESEM Spiel stört sind die Schreie der Frauen wenn sie sterben. Ist irgendwie zu überspitzt und klingt einfach komisch.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKKA Deutschland GmbH, München
  2. Therapon 24, Nauheim
  3. Advantest, Böblingen
  4. Amprion GmbH, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Tropico 6 für 24,99€, PSN Card 10€ für 9,49€, PSN Card 20€ für 18,99€)
  2. (u. a. Switch-Spiele: Daemon X Machina für 49,99€, The Legend of Zelda: Link's Awakening; PS4...
  3. GRATIS im Ubisoft-Sale
  4. 329,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
    Google Maps
    Karten brauchen Menschen statt Maschinen

    Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
    Von Sebastian Grüner

    1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
    2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
    3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

    Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
    Schienenverkehr
    Die Bahn hat wieder eine Vision

    Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
    Eine Analyse von Caspar Schwietering

    1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
    2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
    3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

    1. Google: Android Q heißt einfach Android 10
      Google
      Android Q heißt einfach Android 10

      Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

    2. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
      Keine Gigafactory
      Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

      Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.

    3. Auftragshersteller: Vietnam kann China nicht ersetzen
      Auftragshersteller
      Vietnam kann China nicht ersetzen

      US-Konzerne scheitern im Handelskrieg bei dem Versuch, die Fertigung von China nach Vietnam zu verlagern. Komplexe elektronische Komponenten, wie sie etwa Foxconn in China fertigt, sind dort nicht zu erhalten


    1. 17:10

    2. 16:32

    3. 15:47

    4. 15:23

    5. 14:39

    6. 14:12

    7. 13:45

    8. 13:17