Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › League of Legends: Sammelklage gegen…

Nanu, seltsam leer hier seit 3h.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nanu, seltsam leer hier seit 3h.

    Autor: frostbitten king 08.11.18 - 20:19

    Oder hat golem bis jetzt alle comments gelöscht die nicht der zu Habenden Meinung entsprechen?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.11.18 20:32 durch frostbitten king.

  2. Re: Nanu, seltsam leer hier seit 3h.

    Autor: PerilOS 08.11.18 - 20:59

    Ist eventuell einfach ausgelutscht?
    Gehälter sind Verhandlungssache. Wer sich nicht durchsetzt, soll nachfordern oder den Job wechseln. Almosen Aufgrund des Geschlechts sind halt auch nicht drin.

    Wie die Firmenkultur ist, kann keiner von Außerhalb Bewerten.

  3. Na dann machen wir halt den Anfang

    Autor: Tigtor 08.11.18 - 21:06

    > Die Klägerinnen wollen unter anderem, dass Riot Games ihnen einen Ausgleich für zu niedrige Gehälter bezahlt, die sie aufgrund ihres Geschlechts bekommen hätten.

    Das tut mir leid wenn die Beiden mit ihren Gehältern unzufrieden sind, aber alles in allem haben die doch sicher einen Arbeitsvertrag unterschrieben in dem auch das Gehalt geregelt ist bzw. hätten jederzeit um eine Gehaltserhöhung bitten können oder sich nach einer neuen Anstellung umsehen können.

    Was ich sagen will: es gab sicher genügend Zeit und Möglichkeiten an der Situation etwas zu ändern.

    Wäre RIOT hier nicht bereits vorbelastet würde es vermutlich schwierig das vor Gericht nachzuweisen dass es sich hier um Geschlechterdiskriminierung handelt und nicht einfach nur die Beiden dem Unternehmen keinen größeren Wert haben. Da könnte man sich sicher leicht rauswinden.

    1000-7

  4. Re: Nanu, seltsam leer hier seit 3h.

    Autor: frostbitten king 08.11.18 - 21:26

    Davon träume ich. Ein Gender Debatte Diskriminierungs Artikel und keinen interessiert es mehr. Vielleicht ist das hier wirklich der Fall.

  5. Re: Nanu, seltsam leer hier seit 3h.

    Autor: Umaru 08.11.18 - 21:33

    frostbitten king schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Davon träume ich. Ein Gender Debatte Diskriminierungs Artikel und keinen
    > interessiert es mehr. Vielleicht ist das hier wirklich der Fall.

    Interesse und die Anzahl der Posts sind ja so vielfältig auslegbar wie die Geschlechter, Genosse.
    Ich geh mir dann mal neue Rasierklingen besorgen.

  6. Re: Nanu, seltsam leer hier seit 3h.

    Autor: torrbox 08.11.18 - 22:28

    frostbitten king schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Davon träume ich. Ein Gender Debatte Diskriminierungs Artikel und keinen
    > interessiert es mehr. Vielleicht ist das hier wirklich der Fall.


    Jo ist langsam ausgelutscht.

  7. Re: Nanu, seltsam leer hier seit 3h.

    Autor: azeu 08.11.18 - 23:23

    Naja, was will man(n) da noch sagen?

    Mit dem Kopf durch die Wand, bis die Wand irgendwann nachgibt.

    Sprung in der Platte.

    Such Dir was aus.

    ... OVER ...

  8. Re: Na dann machen wir halt den Anfang

    Autor: elgooG 09.11.18 - 08:11

    Was soll man da noch sagen? Entweder gibt es Details die - trotz der umfassenden Berichterstattung über lange Zeit hinweg - die wir nicht kennen, oder es ist diese Art von Frau die es einfach gewohnt ist, alles für lau zu bekommen, wenn sie es will.

    Mich würde es nicht einmal wundern, wenn sie die ganze Zeit mit dem Gehalt zufrieden waren, aber dann erfahren haben, dass es ein paar Männer in ähnlichen Positionen gibt die mehr verdienen. (Natürlich lässt sich nicht ausschließen, dass tatsächlich nachverhandelt wurde und die Unternehmensführung nicht nachgeben wollte. Dann wurde aber nie darüber berichtet.)

    Bei der derzeitigen Stimmung dürften sie damit ja sogar noch durchkommen. Das nun alle Frauen die von dem Studio in ein anderes Unternehmen wechseln es deutlich schwerer haben, weil haltlose Klagen befürchtet werden, würde mich nicht wundern.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rexel Germany GmbH & Co. KG, München
  2. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. BWI GmbH, Meckenheim, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  2. 299,00€
  3. 334,00€
  4. 98,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

Wasserkühlung erforderlich: Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen
Wasserkühlung erforderlich
Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen

Entwickler erwarten einen deutlich höheren Leistungsbedarf für die Prozessoren autonomer Autos. Doch nicht nur die erforderliche Kühlung, auch der Energiehunger könnte zum Problem werden.
Von Friedhelm Greis

  1. Neuer Bordrechner Elon Musk kündigt Robotaxis für 2020 an
  2. Weitreichende Zusammenarbeit BMW und Daimler wollen bei Elektroautos kooperieren
  3. Laserscanner Waymo verkauft selbst entwickelte "Honigwabe"

  1. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
    Onlinehandel
    Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

    Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

  2. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
    Premium Alexa Skills
    Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

    Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.

  3. Vodafone: Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz
    Vodafone
    Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz

    Die Vodafone-Marke Otelo bietet Kunden mit Laufzeitverträgen Zugang zum LTE-Netz. Bisher musste der LTE-Zugang extra bezahlt werden, nun ist er in allen Tarifen enthalten, auch für Bestandskunden. Prepaid-Kunden können das LTE-Netz weiterhin nicht nutzen.


  1. 12:12

  2. 11:53

  3. 11:35

  4. 14:56

  5. 13:54

  6. 12:41

  7. 16:15

  8. 15:45