Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 5G-Netz: Swisscom sieht Kosten von 5G…

5G ist sinnlos, auch 4G, da sowieso nur paar GB

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 5G ist sinnlos, auch 4G, da sowieso nur paar GB

    Autor: Bosancero 09.11.18 - 05:55

    Ich habe 10GB und per 4G könnte ich das an einem Tag verbrauchen, problemlos.
    Ich erkenne zum WLAN und zum 4G keinen Unterschied, auch wenn die PING schlechter ist und ich zu Hause anstelle der 100k +400k bekomme, Unitymedia sei Dank (und O2 die mich dank Drossel vertrieben haben).

    Die Provider sind nur am heulen. Das ist so teuer, wie sollen wir das machen, am besten Ihr zahlt und wir erhöhen die Tarife, thats it!

    Testweise habe ich eine Linux ISO geladen und unter Downlosd sehe ich 14,3 MB/s, sprich in rund 850 MB in der Minute. Natürlich macht das niemand aber was will ich jetzt mit 5G, wenn 4G 1) schnell genug ist und 2) ich es sowieso nicht im Ansatz aus utzen kann? Ich muss also zum 80-100¤ Tarif greifen, um sas rixhtig nutzen zu können.
    80¤ x 24 Monate = 1920¤ nur durch einen Kunden.

    Was ich damit sagen will... Für 40¤ habt Ihr 8 bis 10GB und für 100% mehr bekommt Ihr nach Lust und Laune GB. Alleine schon hier geht die Rechnung nicht auf. Im Ausland bekommen die nicht einen Bruchteil davon.

    T-Mobile Poslka hat einen Umsatz von rund 1,5 Mrd. Euro, T-Mobile in Holland noch nicht einmal und in Deutschland? Mal 50?

    Swisscom Ehremänner!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCALTEL AG, Waltenhofen Raum Kempten
  2. CHECK24 Services GmbH, München
  3. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  4. Wilhelm Geiger GmbH & Co. KG, Oberstdorf, Herzmanns

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,24€
  2. (-69%) 12,50€
  3. 2,22€
  4. (-71%) 11,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
    Ocean Discovery X Prize
    Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

    Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

    Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
    Nuki Smart Lock 2.0 im Test
    Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

    Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
    Ein Test von Ingo Pakalski


      1. CPU-Architektur: Ubuntu will Support für 32-Bit x86 beenden
        CPU-Architektur
        Ubuntu will Support für 32-Bit x86 beenden

        Mit der kommenden Version 19.10 alias Eoan Ermine will Ubuntu keine Pakete der 32-Bit-x86-Architektur mehr anbieten, sondern eben nur noch 64 Bit. Diesen Schritt hat das Team bereits lange vorbereitet.

      2. Registries: Die Verwalter der Top-Level-Domains
        Registries
        Die Verwalter der Top-Level-Domains

        Top-Level-Domains (TLDs) sind ein wichtiger Bestandteil jeder Internetadresse. Jeder kennt und benutzt sie, aber wer oder was dahintersteht, wissen wohl nur wenige. Dabei haben die Registries, also die Betreiber von TLDs, eine verantwortungsvolle Aufgabe.

      3. Quartalsbericht: Amazon verrät versehentlich deutschen Marketplace-Umsatz
        Quartalsbericht
        Amazon verrät versehentlich deutschen Marketplace-Umsatz

        Eine Werbe-E-Mail an Amazon-Marketplace-Händler in Deutschland enthält eine wichtige Rechenhilfe. Damit kann der genaue Umsatz für den Marketplace-Bereich in Deutschland erstmals berechnet werden. Das wurde bislang geheim gehalten.


      1. 13:09

      2. 12:11

      3. 12:05

      4. 11:35

      5. 11:03

      6. 10:48

      7. 10:36

      8. 10:10