1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobilfunk: Verbraucherschutz-Chef warnt…

Ist die Kristallkugel geplatzt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist die Kristallkugel geplatzt?

    Autor: Sharra 10.11.18 - 17:22

    Jedem ist völlig klar, dass 5G nur reines Marketing ist, und, aus sich selbst heraus, nichts besser machen wird. Eher im Gegenteil. Mit steigender Frequenz sinkt die Reichweite der Zellen.

    Und natürlich wird auch 5, genauso wie 2G (da kam man auf den Trichter, dass man für ein kostenloses Feature wie SMS auch 20 Pfennig verlangen kann), 3G und 4G, erst einmal schweine teuer und die Provider heulen dann jahrelang herum, dass sie ja ach so viel investieren, und es keine Sau nutzen will.

  2. Re: Ist die Kristallkugel geplatzt?

    Autor: Faksimile 10.11.18 - 22:56

    Nutzen schon. Nur nicht zu dem Kurs. Manchmal hat man das Gefühl, die Verantwortlichen in den Konzernen halten die gesamte Bevölkerung für blöd. Nur sie sind schlauer ...

  3. Re: Ist die Kristallkugel geplatzt?

    Autor: SanderK 11.11.18 - 09:24

    Bin vielleicht zu alt. Verbrauche auch nur unter 1 GB pro Monat. Mache an sich nix.
    Wofür brauche ich mit Smartphone 300 Mbit im Mobilen?

  4. Re: Ist die Kristallkugel geplatzt?

    Autor: Sea 11.11.18 - 10:29

    Die Telekom will das mMn nur, damit sie sagen kann, es gibt da nein Hybrid-DSL Tarif und damit kommste dann auch auf 16mbit. Ist viel billiger, als tatsächlich alles auszubauen mit vDSL oder gar LWL

  5. Re: Ist die Kristallkugel geplatzt?

    Autor: Lasse Bierstrom 11.11.18 - 12:46

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin vielleicht zu alt. Verbrauche auch nur unter 1 GB pro Monat. Mache an
    > sich nix.
    > Wofür brauche ich mit Smartphone 300 Mbit im Mobilen?

    Ne, aber es wird einem nicht sofort ersichtlich warum man die hohe Übertragungsrate benötigt.
    Je schneller die Übertragung fertig ist, desto schneller ist der Kanal für andere Teilnehmer frei! Bei vielen Personen in einer Zelle bekommt jeder noch brauchbaren Zugang.

    Wir sind mal mit einer Fähre havariert, und mussten alles mögliche umreservieren, umbuchen und in Erfahrung bringen.
    Keine Chance, das Netz war total zu! Blöderweise hingen auch alle "Festnetz" Anschlüsse dran. Also Wifi von der Fährgesellschaft war unbrauchbar, ebenso wie das des Hotels. Da wurde es mir erst bewußt!
    Wenns an Silvester oder Weihnachten überlastet ist, kann ich damit leben.
    Aber man sollte bedenken, dass man mobiles Internet vergessen kann, wenn mal ne Katastrophe passiert...

    Die Technik lässt es zu, Makrozellen mit großen Raten zu ermöglichen. Die Handys können es. Und wenn man tatsächlich das Ziel gibt, durch Iot mehr zu vernetzen, ist schnelles Internet die Grundlage! LTE ist eine mögliche Lösung, allerdings limitiert.

    Ein wenig OT: die Öffis fallen relativ schnell oft aus (S-Bahnen zb), und predictive maintenence könnte die Zuverlässigkeit erheblich verbessern, ohne die Kosten zu sehr steigen zu lassen. Da wird zb einiges an Teilnehmern zusammenkommen...

    Die Daten gehen eben direkt zum Hersteller/Servicepartner, ohne dass diese Zugriff auf die Firmenstruktur benötigen.

  6. Re: Ist die Kristallkugel geplatzt?

    Autor: SanderK 11.11.18 - 12:58

    Rein auf die Industrie bezogen, gibt es genug Anwendungen und dein Szenario wird auch schon verwendet. Gut, wie es bei den Övis aussieht, weiß ich nicht, in anderen Bereichen schon.
    Das Problem an Katastrophen ist halt schlicht der, dass man sie schlecht planen kann.
    Hätte man dort sich auf das 1000 Fache vorhalten sollen und die Rechnung dafür bezahlen sollen, weil da ggf mal ein erhöhter Bedarf besteht.
    Die neuen Stationen sollen ja angeblich besser Skalieren können, abwarten.
    Grad für Katastrophen gibt es aber auch Anwendungen die ein Mesh aufspannen von Smartphone zu Smartphone, nutzt halt im Endeffekt keiner.
    Als Backup halte ich auch die SMS für Nützlich. Habe von früher auch noch Funkanlagen hier für die Not 2m 70cm usw, müsste ich mal wieder warten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, Amberg/Oberpfalz, Landshut, Nürnberg, Würzburg
  3. medneo GmbH, Berlin
  4. Team GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,58€
  2. (-35%) 25,99€
  3. 26,99€
  4. 37,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

  1. Kickstarter: Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten
    Kickstarter
    Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten

    The Mars-Atlas ist ein interessantes Buch: Es zeigt detaillierte Karten vom Mars statt der Erde. Mehr als 2.000 Standorte sind darauf zu sehen. Auch eine digitale Applikation wird angeboten, auf der Hobbyforscher ein 3D-Modell des Mars erkunden können - ähnlich wie bei Google Mars.

  2. 5G: Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland
    5G
    Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland

    Das schlechteste Mobilfunknetz in Österreich sei immer noch besser als das beste Netz in Deutschland, hat Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck behauptet. Auch Messungen bestätigen das.

  3. TLS: Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware
    TLS
    Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware

    Sicherheitsforscher haben private Schlüssel für TLS-Zertifikate veröffentlicht, die Netgear mit seiner Router-Firmware verteilt. Der Hersteller hatte nur wenige Tage Reaktionszeit. Die Forscher lehnen die Praktiken von Netgear prinzipiell ab, was zur Veröffentlichung geführt hat.


  1. 17:20

  2. 17:07

  3. 16:45

  4. 15:59

  5. 15:21

  6. 13:38

  7. 13:21

  8. 12:30