Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Retrogaming: ROM-Seiten zahlen 12…

Meanwhile...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Meanwhile...

    Autor: PineapplePizza 13.11.18 - 15:43

    ...laden die Leute die "ROMs" (gigabytes pro Spiel) für Wii U Emu direkt von Nintendos eigenen Servern herunter

    und IMHO gehört das ab einem gewissen Alter unter Gemeinfreiheit gestellt. Auch bei Büchern, dauert das leider viel zu lange.

    20 Jahre ab Veröffentlichung, und fertig

  2. Re: Meanwhile...

    Autor: Seismoid 13.11.18 - 16:02

    PineapplePizza schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...laden die Leute die "ROMs" (gigabytes pro Spiel) für Wii U Emu direkt
    > von Nintendos eigenen Servern herunter
    >
    > und IMHO gehört das ab einem gewissen Alter unter Gemeinfreiheit gestellt.
    > Auch bei Büchern, dauert das leider viel zu lange.
    >
    > 20 Jahre ab Veröffentlichung, und fertig
    Weißt du was Gemeinfrei bedeutet? Mit deiner Regelung hätte Jedermann schon seit 2016 Game of Throne Charaktere in eigenen Büchern/Videospielen/etc verwenden dürfen - Band 1 wurde nämlich 1996 veröffentlicht. Es hätte damit auch jedes Filmstudio einen Film/Serie von/über Band 1 drehen dürfen.
    Meine Meinung dazu ist eher neutral - ich will nur mal veranschaulichen was die genannte Regelung bedeuten würde.

  3. Re: Meanwhile...

    Autor: Muhaha 13.11.18 - 16:27

    Seismoid schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Weißt du was Gemeinfrei bedeutet? Mit deiner Regelung hätte Jedermann schon
    > seit 2016 Game of Throne Charaktere in eigenen Büchern/Videospielen/etc
    > verwenden dürfen - Band 1 wurde nämlich 1996 veröffentlicht. Es hätte damit
    > auch jedes Filmstudio einen Film/Serie von/über Band 1 drehen dürfen.

    Wenn ich ehrlich bin ... ein grundsätzliches Problem ist das nicht. Es erfordert nur ein erhebliches Umdenken zur heutigen Situation, wo vielfach Rechte erst Jahrzehnte (!) nach dem Tod des Urheber erlöschen. Die wirtschaftliche Situation vor allem der Rechteverwerter wird sich natürlich etwas verändern, die der Urheber gar nicht mal so sehr, weil nachweislich die meisten Werke nur innerhalb dieser Zeitspanne Geld erwirtschaften können, danach kaum noch.

    Sprich, eine lediglich 20 Jahre andauernde Schutzfrist wird nicht das Ende jeglicher Kultur bedeuten, es wird in erster Linie nur das Geschäftsmodell der Rechteverwerter ein wenig durcheinander wirbeln. Aber man wird weiterhin verdammt viel Geld mit Filmen, Musik und Büchern verdienen können.

  4. Re: Meanwhile...

    Autor: mnementh 14.11.18 - 14:46

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seismoid schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Weißt du was Gemeinfrei bedeutet? Mit deiner Regelung hätte Jedermann
    > schon
    > > seit 2016 Game of Throne Charaktere in eigenen Büchern/Videospielen/etc
    > > verwenden dürfen - Band 1 wurde nämlich 1996 veröffentlicht. Es hätte
    > damit
    > > auch jedes Filmstudio einen Film/Serie von/über Band 1 drehen dürfen.
    >
    > Wenn ich ehrlich bin ... ein grundsätzliches Problem ist das nicht. Es
    > erfordert nur ein erhebliches Umdenken zur heutigen Situation, wo vielfach
    > Rechte erst Jahrzehnte (!) nach dem Tod des Urheber erlöschen. Die
    > wirtschaftliche Situation vor allem der Rechteverwerter wird sich natürlich
    > etwas verändern, die der Urheber gar nicht mal so sehr, weil nachweislich
    > die meisten Werke nur innerhalb dieser Zeitspanne Geld erwirtschaften
    > können, danach kaum noch.
    >
    > Sprich, eine lediglich 20 Jahre andauernde Schutzfrist wird nicht das Ende
    > jeglicher Kultur bedeuten, es wird in erster Linie nur das Geschäftsmodell
    > der Rechteverwerter ein wenig durcheinander wirbeln. Aber man wird
    > weiterhin verdammt viel Geld mit Filmen, Musik und Büchern verdienen
    > können.
    Exakt. Es ist auch nicht mehr wie früher, wo es schon mal Jahre oder Jahrzehnte dauern konnte bis ein Werk die meisten Länder erreicht hat. heute veröffentlicht ein Film nahezu weltweit innerhalb weniger Wochen. Bücher dauern oft ein wenig länger - wegen der aufwendigeren Übersetzungen - aber es dauert auch oft nur wenige JAhre, bis das überall verfügbar ist. Die extrem langen Schutzfristen sind daher überzogen.

    Und es würde sich insgesamt sehr wenig daran ändern wie viel Geld Menschen in Kultur investieren, nur müssten die Firmen anders agieren um an das Geld zu kommen. Insofern stimme ich Dir zu, kein untergang des Kulturschaffens aber ein Umdenken für die Manager.

  5. Re: Meanwhile...

    Autor: Clown 14.11.18 - 15:37

    Seismoid schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weißt du was Gemeinfrei bedeutet? Mit deiner Regelung hätte Jedermann schon
    > seit 2016 Game of Throne Charaktere in eigenen Büchern/Videospielen/etc
    > verwenden dürfen - Band 1 wurde nämlich 1996 veröffentlicht. Es hätte damit
    > auch jedes Filmstudio einen Film/Serie von/über Band 1 drehen dürfen.

    Ich würde das sehr begrüßen! So bekommt man dann nämlich auch Geschichten und Versionen von Leuten mit ganz anderen Visionen zu Gesicht. Youtube wäre z.B. voll mit Pre- und Sequels verschiedenster Kulturgüter und unterschiedlichster Art.
    Klar, mit Sicherheit auch viel Schrott. Aber im Internet gibts ohnehin viel Schrott und trotzdem erreichen die Perlen oftmals die nötige Aufmerksamkeit.
    Und damit ist ja nicht das Ende erreicht: Auch bekannte Künstler könnten sich mit ihrer Vision einbringen.
    Gut: Ich würde auch dafür plädieren, dass eine kommerzielle Verwendung in irgendeiner Form Gewinnbeteiligung bedeutet. Zumindest ab einem gewissen Volumen.

    Blizzard: "You guys don't have phones?" ~ Bethesda: "You guys don't have friends?" ~ EA: "You guys don't have wallets?"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. ElringKlinger AG, Dettingen an der Erms
  3. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München-Unterföhring
  4. Camelot Management Consultants AG, Mannheim, Köln, München, Basel (Schweiz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 269,00€
  2. (u. a. Far Cry New Dawn für 19,99€, Ghost Recon Wildlands für 15,99€, Rayman Legends für 4...
  3. (u. a. PUBG für 13,99€, Final Fantasy XIV - Shadowbringers für 27,49€, Mordhau für 19,99€)
  4. 14,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Zeig's uns!
In eigener Sache
Zeig's uns!

Golem kommt zu dir: Golem.de möchte noch mehr darüber wissen, was IT-Profis in ihrem Berufsalltag umtreibt. Dafür begleitet jeder unserer Redakteure eine Woche lang ein IT-Team eines Unternehmens. Welches? Dafür bitten wir um Vorschläge.

  1. In eigener Sache Golem.de bietet Seminar zu TLS an
  2. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  3. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
  2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

  1. Digitale Souveränität: Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran
    Digitale Souveränität
    Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran

    Aus Angst vor Industriespionage will die Bundesregierung eine Europa-Cloud - in Abgrenzung zu Anbietern wie Amazon, Microsoft und Google, die nach dem CLOUD-Act, den US-Behörden weitreichende Zugriffe auf die Daten geben müssen, auch wenn sie nicht in den USA gespeichert sind.

  2. 3G: Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben
    3G
    Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben

    Die Washington Post will Dokumente erhalten haben, die belegen sollen, dass Huawei ein Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet habe. Huawei hat dies dementiert.

  3. 5G-Media Initiative: Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz
    5G-Media Initiative
    Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz

    In einem Streit unter den Öffentlich-Rechtlichen wird dem Intendanten des Deutschlandradios erklärt, dass Rundfunk über 5G nicht einfach über die Netze der kommerziellen Betreiber ginge. Der Intendant hatte die Technik nicht ganz verstanden.


  1. 21:15

  2. 20:44

  3. 18:30

  4. 18:00

  5. 16:19

  6. 15:42

  7. 15:31

  8. 15:22