1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Slimdevices Transporter…

Features vs. Preis

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Features vs. Preis

    Autor: demon driver 25.07.06 - 14:34

    Diesseits audiophiler Entrücktheitserwägungen würde mich so ein Teil dann interessieren, wenn es nicht bloß ein "Player", sondern ein "Recorder" wäre, mit zumindest einer Mindestauswahl an Zielformaten (vielleicht WAV plus je zwei oder drei MP3- und OGG-Vorbis-Qualitätsstufen) - dann vielleicht auch für einen dreistelligen Eurobetrag, sicherlich aber nicht zweitausend... auch wenn das Design nett ist.

    Derzeit nutze ich für Musik von Quellen, für die ein solcher Player gedacht ist, das Notebook, das über eine primitive analoge Funkstrecke (die Teile gab's mal bei Aldi) das Audiosignal an die Hifi-Anlage überträgt - was klangtechnisch (Frequenzgang, Rauschen) nur wenig über DIN 45500 (kennt das noch jemand?) liegen dürfte und zudem störempfindlich ist; von drei zur Wahl stehenden Kanälen ist in meiner Wohnung keiner wirklich sauber, und ganz lustig wird's wenn ich in der Küche die Mikrowelle anschmeiße (was einem wiederum bezüglich der Abschirmung von Mikrowellengeräten zu denken geben könnte). Das Problem ist hier aber einzig und allein die Funkstrecke - würde ich das Notebook auf den Hifi-Turm setzen und das Kabel nehmen, wären meine Ansprüche an die Audio-Qualität mehr als erfüllt.

    Insofern wird da irgendwann mal so ein Teil fällig, aber ein bisschen günstiger muss es noch sein - und, wie gesagt, Aufnahme hätte ich dann doch auch gerne.

    Gruß
    d. d.

  2. Re: Features vs. Preis

    Autor: question 25.07.06 - 17:09

    Gibst es schon....

    schau mal auf www.highfidelio.de oder hermstedt.de und den recoder kann man sich selbst draufhauen... highfideliouser.de
    Das mit dem Recoder ist noch echtes Linux aber funktioniert prima.

    Gruss




    demon driver schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Diesseits audiophiler Entrücktheitserwägungen
    > würde mich so ein Teil dann interessieren, wenn es
    > nicht bloß ein "Player", sondern ein "Recorder"
    > wäre, mit zumindest einer Mindestauswahl an
    > Zielformaten (vielleicht WAV plus je zwei oder
    > drei MP3- und OGG-Vorbis-Qualitätsstufen) - dann
    > vielleicht auch für einen dreistelligen
    > Eurobetrag, sicherlich aber nicht zweitausend...
    > auch wenn das Design nett ist.
    >
    > Derzeit nutze ich für Musik von Quellen, für die
    > ein solcher Player gedacht ist, das Notebook, das
    > über eine primitive analoge Funkstrecke (die Teile
    > gab's mal bei Aldi) das Audiosignal an die
    > Hifi-Anlage überträgt - was klangtechnisch
    > (Frequenzgang, Rauschen) nur wenig über DIN 45500
    > (kennt das noch jemand?) liegen dürfte und zudem
    > störempfindlich ist; von drei zur Wahl stehenden
    > Kanälen ist in meiner Wohnung keiner wirklich
    > sauber, und ganz lustig wird's wenn ich in der
    > Küche die Mikrowelle anschmeiße (was einem
    > wiederum bezüglich der Abschirmung von
    > Mikrowellengeräten zu denken geben könnte). Das
    > Problem ist hier aber einzig und allein die
    > Funkstrecke - würde ich das Notebook auf den
    > Hifi-Turm setzen und das Kabel nehmen, wären meine
    > Ansprüche an die Audio-Qualität mehr als erfüllt.
    >
    > Insofern wird da irgendwann mal so ein Teil
    > fällig, aber ein bisschen günstiger muss es noch
    > sein - und, wie gesagt, Aufnahme hätte ich dann
    > doch auch gerne.
    >
    > Gruß
    > d. d.


  3. Re: Features vs. Preis

    Autor: demon driver 26.07.06 - 20:38

    question schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gibst es schon....
    >
    > schau mal auf www.highfidelio.de oder hermstedt.de
    > und den recoder kann man sich selbst draufhauen...
    > highfideliouser.de
    > Das mit dem Recoder ist noch echtes Linux aber
    > funktioniert prima.

    Hochinteressant, danke - und mit so um die 600 Euro (scheint es) doch erheblich preiswerter! Das werd ich mal im Auge behalten.

    Ciao,
    d. d.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochschule Ravensburg-Weingarten Technik I Wirtschaft I Sozialwesen, Weingarten
  2. Universitätsklinikum Erlangen, Erlangen
  3. notebooksbilliger.de AG, Hannover / Sarstedt
  4. DAW SE, Ober-Ramstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Oculus Go 64GB für 178,45€, PS4 1TB Ghost of Tsushima Bundle mit 2. Dualshock 4 für 328...
  2. 398,15€ (Bestpreis!)
  3. 798,36€ (Bestpreis!)
  4. 661€ (mit Rabattcode "YDE1NUMXRJSHH3QM" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probefahrt mit E-Vito Tourer: Der Kleintransporter mit der großen Reichweite
Probefahrt mit E-Vito Tourer
Der Kleintransporter mit der großen Reichweite

Der E-Vito Tourer von Mercedes-Benz hat nicht nur einen deutlich größeren Akku bekommen. Auch neue Assistenzsysteme haben wir ausprobiert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Staatliche Förderung BMW erhält 60 Millionen Euro für Akkuforschung
  2. Geländewagen General Motors zeigt Elektro-Hummer
  3. Rivian Erste E-Pick-ups kommen im Juni 2021

Programmierer als Künstler: Von der Freiheit, Neues in Code zu denken
Programmierer als Künstler
Von der Freiheit, Neues in Code zu denken

Abgabetermine und Effizienzansprüche der Auftraggeber drängen viele dazu, Code nach Schema F abzuliefern. Dabei kann viel Gutes entstehen, wenn man Programmieren als Form von Kunst betrachtet.
Von Maja Hoock

  1. Ubuntu Canonical unterstützt Flutter-Framework unter Linux
  2. Complex Event Processing Informationen fast in Echtzeit auswerten
  3. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte

Oneplus Nord im Test: Oneplus' starker Vorstoß in mittlere Preisregionen
Oneplus Nord im Test
Oneplus' starker Vorstoß in mittlere Preisregionen

Das Oneplus Nord ist kein Mittelklasse-Smartphone - dafür ist es zu gut. Für 400 Euro gibt es aktuell kaum ein Gerät mit vergleichbar gutem Ausstattungsmix.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Oneplus Nord kostet ab 400 Euro
  2. Smartphone Oneplus bestätigt Details zum neuen Nord