1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Canonical: Shuttleworth verspricht…

Jetzt noch eine Boxed-Version

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jetzt noch eine Boxed-Version

    Autor: elgooG 15.11.18 - 14:34

    Ich würde ja gerne wieder - wie früher bei den schönen SuSe-Linux-Boxen - für solche LTS-Versionen zahlen, wenn ich dann eben eine schöne Eurobox mit Handbuch und Gimmicks bekäme.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  2. Re: Jetzt noch eine Boxed-Version

    Autor: schachbr3tt 15.11.18 - 15:02

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde ja gerne wieder - wie früher bei den schönen SuSe-Linux-Boxen -
    > für solche LTS-Versionen zahlen, wenn ich dann eben eine schöne Eurobox mit
    > Handbuch und Gimmicks bekäme.

    Wat willste denn mit sonnem Kokolores? Vor allem Handbuch? Das Ding ist doch bereits beim Druck veraltet. Wenn ich damals bei SuSe nicht benötigt habe, dann war das das 2,5kg schwere Handbuch. Ich will durchsuchbare PDF-Dateien oder Online-Handbücher, wo man eine ePub ziehen kann. Mit dem Finger in einem gedruckten Buch zu suchen habe ich noch nie gemocht, da es völlig ineffektiv ist.

  3. Re: Jetzt noch eine Boxed-Version

    Autor: Sharra 15.11.18 - 15:02

    Die Box wäre, würde ihr ein brauchbares Handbuch beiliegen, so groß wie ein Umzugskarton, und für ein Gimmick wäre kein Platz mehr. Vielleicht allenfalls ein Poster mit Unity-Logo wäre noch drin.

    Hau dir mal einen Druckauftrag mit allen man-pages auf einen virtuellen Drucker, und staune über die Seitenzahl.

  4. Re: Jetzt noch eine Boxed-Version

    Autor: Profi_in_allem 15.11.18 - 18:19

    Also an so einer Box wäre ich definitiv interessiert. Sie sollte folgendes enthalten:

    -- einen guten USB Stick mit Ubuntu Logo
    -- auf dem Stick ist die Ubuntu LTS drauf
    -- dickes Handbuch wie einst bei SuSe
    -- vielleicht eine Ubuntu eine Tasse oder ein Mauspad

    Ich würde dafür bis zu 50¤ zahlen. Die Fangemeinde ist riesig und das wäre ein gutes Geschäft.

    Denkbar wäre auch Ubuntu Server 16.04 draufzupacken, da diese wohl die meistgenutzte und stabilste ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.11.18 18:21 durch Profi_in_allem.

  5. Re: Jetzt noch eine Boxed-Version

    Autor: Profi_in_allem 15.11.18 - 18:24

    schachbr3tt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wat willste denn mit sonnem Kokolores? Vor allem Handbuch? Das Ding ist
    > doch bereits beim Druck veraltet. Wenn ich damals bei SuSe nicht benötigt
    > habe, dann war das das 2,5kg schwere Handbuch.

    Ich fand das Handbuch sehr genial und habe es immer noch. Dort stehen Sachen drin, die in keinem PDF zu finden sind.

  6. Re: Jetzt noch eine Boxed-Version

    Autor: eeg 15.11.18 - 19:09

    Profi_in_allem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Denkbar wäre auch Ubuntu Server 16.04 draufzupacken, da diese wohl die
    > meistgenutzte und stabilste ist.

    Es gibt keine dedizierte Server Version von Ubuntu mehr seit 12.04.
    16.04 war das instabilste, was ich je hatte. Die Minimalinstallation ist ein Witz.
    lxd gehört nicht in eine Minimalinstallation.

    18.04 ist noch schlimmer. Irgendsoein Cloud Scheiß ist da drinne und du musst erst 5 Schalter setzten, bevor du den Hostname ändern kannst.

    Vergleiche 16.04 und 18.04 mal mit Debian 9 - dann weißt du was stabil ist, und was minimal ist.
    Die letzte gute Ubuntu Version für den Serverbetrieb war 14.04

    Und YAML gehört echt ausgerottet - das für die Definition der Netzwerkinterfaces in Netplan zu verwenden ist einfach nur maximal behindert.

  7. Re: Jetzt noch eine Boxed-Version

    Autor: Profi_in_allem 15.11.18 - 21:02

    Natürlich gibt es dedizierte Server Versionen von Ubuntu.

    Beispiel: https://www.ubuntu.com/download/server

    Ich kenn ja nicht deinen Skill-Level aber wenn du mit 16.04 Probleme hast (die andere nicht haben) liegt das Problem eher an deiner Person. Debian? Mein Ubuntu hatte noch nie irgendwelche Stabilitätsprobleme (16.04). Debian ist nicht schlecht, sogar einer meiner Favoriten, aber m.M. läuft Ubuntu einfach runder, Debian hat mir schon öfter Probleme bereitet.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.11.18 21:03 durch Profi_in_allem.

  8. Re: Jetzt noch eine Boxed-Version

    Autor: eeg 16.11.18 - 00:15

    Meine Debian Server laufen allesamt solide und stabil. Kein Vergleich zu Ubuntu Servern.

  9. Re: Jetzt noch eine Boxed-Version

    Autor: Truster 16.11.18 - 07:13

    Meine CentOS Server laufen allesamt solide und stabil. Kein Vergleich zu Ubuntu Servern. Und haben bereits 10 Jahre Support. Und der MSSQL läuft hier auch anstandslos - mit AD Unterstützung. Beim letzten Test von Ubuntu 16.04 scheiterte ich schon beim AD Joinen, eine Abhängigkeit konnte nicht aufgelöst werden. Zugegeben, ich habe nicht lange gefackelt und Ubuntu gleich durch CentOS ersetzt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.11.18 07:16 durch Truster.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Salo Holding AG, Hamburg
  2. Kleemann GmbH, Göppingen
  3. MENNEKES Elektrotechnik GmbH & Co. KG, Kirchhundem
  4. CONSILIO GmbH, München, Walldorf, Ratingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Angebote zu Spielen, Gaming-Monitoren, PC- und Konsolen-Zubehör, Gaming-Laptops uvm.)
  2. 2,50€
  3. (u. a. Edna & Harvey: The Breakout - Anniversary Edition für 6,99€, The Daedalic Armageddon...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme